Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Im Rahmen der KAZÉ Anime Night präsentierte Anime on Demand von 29. - 31.05.2020 den ersten Kino-Ableger der Erfolgsreihe "DanMachi" erstmals in Deutschland. Wir haben ihn uns für euch einmal angeschaut - vom heimischen Sofa aus.

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Twittern" title= Auf Facebook teilen

Yu-Gi-Oh! GX Tag Force 2

 
Mit „Yu-Gi-Oh! GX Tag Force 2“ erlebt ihr den gleichnamigen Anime fast am eigenen Leib. Durchlebt zusammen mit Jaden und Jesse das zweite Schuljahr auf der Duellakademie und erfreut euch über neue Karten, neue Feinde, neue Abenteuer und jede menge neue Freunde.
Inhalt Als Mitglied der allseits bekannten Duellakademie, sitzt ihr zusammen mit euren Freunden aus „Yu-Gi-Oh GX Tag Force“ in der ersten Reihe, um der Aufnahmezeremonie beizuwohnen. Euer alter Freund Syrus Truesdale ist nun bei den Yellow Rah, doch Jaden blieb freiwillig bei Sliver Red. Und eben letzter kommt wie immer zu spät zur Aufnahmezeremonie. Das ist der Beginn eines neuen Schuljahres...
Dieses Jahr sollen euch neue Verbesserungen und Änderungen in eurem Spiel fordern und genau dafür hat Kanzelr Sheppard Repräsentanten der weltweiten Vertretungen eingeladen. Eben diese Repräsentanten lernt ihr auch gleich kennen und sie sind keine Neulinge, sondern altbekannte Gesichter aus der TV-Serie: Adrian Gecko, Axel Brodie, Jim Crocodile Cook und Vellion Crowler.... Hä? Letzters kann ja wohl nicht stimmen und so tritt der letzte Duellant auch schon auf die Bühne – Jesse Anderson. Für viele klingt dies als großes Abenteuer, doch was erwartet euch nun mit den vier neuen Duellanten? Vielleicht aufregende Duelle? Neue Freunde oder sogar Feinde? Oder gar ein ganz unerwartetes Abenteuer?

Als sei die Freude nicht schon groß genug über neue Duellanten, verkündet der Kanzler noch, dass es einen Gastprofessor geben wird – Professor Thelonius Viper...
Professor Viper nutzt die Gelegenheit gleich einmal ein neues Projekt zu starten, die Partner Überlebensduelle. Zudem seit ihr nun gezwungen Bio-Bänder zu tragen, doch was wohl keiner ahnt ist, dass ab diesem Zeitpunkt nichts mehr so sein soll wie es jemals war. Mysteriöse Ereignisse häufen sich, Duellanten fallen bewusstlos um und ihr seit einer der wenigen, die etwas dagegen tun können. Aber um das zu schaffen, müsst ihr nicht nur Top-Duellanten werden sondern auch hinter geheime Machenschaften kommen, die unglaubliche Kräfte verbergen.
Yu-Gi-Oh! - GX Tag Force 2
Erscheinungstermin:30.11.2007
Preis (Amazon):19,95 €
Bestellen:Bei Amazon
Genres:Strategie, Simulationen Allgemein
Konsole:Playstation Portable
Entwickler:Konami
Sprache:Deutsch, Englisch, Spanisch, Italienisch, Französisch
Altersfreigabe:USK: 0
Multiplayer-fähig:Über Netzwerk
Spieleranzahl:1
Spielzeit:unendlich
Vergleichbares:Yu-Gi-Oh! GX Tag Force 3

UmsetzunG Bevor das Spielen los geht, kommt ihr in ein kleines Menü, in dem ihr eine von fünf Sprachen auswählen könnt: Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch und Italienisch. Durch eine atemberaubende Sequenz, in der ihr alle wichtigen Charaktere begutachten könnt, gelangt ihr in das Hauptmenü. Hier könnt ihr durch das drücken der Start-Taste entweder ein Spiel laden oder ein neues anfangen. Jetzt dürft ihr einen Namen eingeben und dann habt ihr die Wahl aus neun Menüpunkten:

Storymodus: Hier Spielt ihr die eigentliche Story nach.
Freies Duell: Hier könnt ihr freie Duelle gegen einen Gegner eurer Wahl bestreiten.
Deckmenü: Hier könnt ihr euer Deck einsehen und ändern.
Freie Mini Games: Dieser Punkt ist anfangs ausgegraut und nicht wählbar. Ihr müsst erst im Laufe des Spiels ein Mini Game freischalten, um es nachher hier spielen zu können.
Datenbank: Zeigt eine Liste über den Duellrang, eine Liste aller Duellanten, Kartenalbum, Tutorial sowie eine Liste mit den verbotenen und limitierten Karten an.
Netzwerkmodus: Erlaubt eine Verbindung über ein Netzwerk zu einer anderen PSP, um sich mit diesem Duellieren zu können.
Optionen: Hier kann man Optionen ändern und einstellen.
Speichern
Spracheinstellung: Hier könnt ihr im Nachhinein die Sprache ändern.

Im Storymodus sitzt ihr zusammen mit euren Freunden im Klassenzimmer und lauscht den Worten von Kanzler Sheppard. Nach der Ankündigung von Gastprofessor Viper und dem erhalten eines Bio-Bands, dürft ihr einen Partnerduellanten aus einer Liste wählen. Diese Auswahl ist unwiderruflich. Nach eurer Wahl, beginnt euer erster offizieller Tag im zweiten Schuljahr. Zur euren Überraschung werdet ihr gleich einmal von eurem Partner aus dem Bett geworfen und nun dürft ihr die ersten Schritte wagen. Um die ersten Schritte zu erleichtern, liegen im Zimmer ein paar Duellkarten herum, die man aufheben kann. Mit dem Steuerknopf oder dem Steuerkreuz könnt ihr euch fortbewegen.
Wie schon im Vorgängerspiel gelangt ihr über die Viereck-Taste ins Menü. Diesmal ist das Menü ein wenig anders aufgebaut. Ihr findet hier das Deck-Menü, die Datenbank, Optionen und den Status des Charakters. Ihr könnt hier auch das Spiel beenden, den Tag beenden oder eure Daten speichern.
In Yu-Gi-Oh GX Tag Force wart ihr noch gezwungen das Bett mit der X-Taste anzuklicken, um dann den Tag zu beenden oder die Zeit voranzubringen, hier habt ihr lediglich die Wahl den Tag zu beenden, nichts anderes.
Euer Charakter befindet sich immer in der Mitte des Bildschirms. Links oben findet ihr eine kleine Leiste, in der ihr den Ort findet, an dem ihr euch gerade befindet. Rechts oben ist ein Bild eures Partners und darunter der Tag. Zudem erkennt man anhand eines weiteren Bildes darunter die ungefähre Tageszeit. Zusätzlich stehen hier auch die momentanen Duellpunkte (DP), die man bereits besitzt. DP erhält man nach jedem Duell.
Die Hauptaufgabe im Spiel ist sich einem Duell nach dem anderen zu stellen. Je nach Gegner und Deckgröße kann das sehr zeitintensiv sein. Ihr könnt euch aber auch Nebenaufgaben stellen, die ihr in der Datenbank unter Duellrang findet. Dort könnt ihr verschiedene Challenges im dritten Karteimenü auswählen. Somit könnt ihr die Herausforderungen, die ein Duell sowieso schon stellt noch ein wenig erhöhen.

Um ein Duell zu beginnen, müsst ihr einen anderen Charakter mit der X-Taste ansprechen und dann im nächsten Menü auf Duell klicken. Nach einem kleinen Gespräch werdet ihr nochmal um eine Auswahl gebeten:

Dein Duell: Hier Duellierst du dich alleine mit dem Gegner.
Deine Partner Duelle: Hier duelliert sich eurer Partner alleine.
Tag Duell: Normales Tag-Duell mit deinem Partner gegen zwei Gegner.

In Partner Duelle duelliert sich euer Partner alleine mit dem Gegner. Ihr seit gezwungen das ganze Duell zu verfolgen. Ihr habt keine Möglichkeit dieses abzubrechen.

Jedes Mal, wenn ihr ins Menü geht oder herausgeht oder das Gebiet wechselt, ein Duell beginnt oder endet, erscheint ein schwarzer Bildschirm und rechts unten hüpft ein katzenähnliches Monster auf und ab. Dies ist der Moment in dem das Spiel laden muss, das leider oftmals sehr langwierig ist.

Die Gebiete, die ihr betreten könnt, haben sich nicht sehr verändert. So wandert ihr durch den Wald der Duellakademie oder am Strand entlang oder auf den nahe gelegenen Vulkan. Ihr könnt auch in den anderen Unterbringungen vorbei schauen und weitere Duellanten herausfordern oder euch mit Freunden unterhalten.
Im Laden könnt ihr euch wie üblich neue Booster Kaufen, in denen sich bis zu neun Karten befinden können.
Ihr solltet hier fast täglich vorbei schauen, da das Angebot ständig variiert. Neue Booster werden zum Kauf angeboten, alte sind vielleicht ausverkauft und somit nicht mehr erhältlich. Es gibt Insgesamt 48 verschiedene Booster zu erwerben. Im Übrigen bezahlt ihr auch hier mit euren Duellpunkten.

Graphisch bleibt das Spiel gleich bleibend gut wie sein Vorgänger, jedoch ist der Sound hier oftmals unpassend gewählt, sodass man schnell dazu verleitet wird den Ton abzustellen.






Verpackung Das PSP-Spiel Yu-Gi-Oh! GX Tag Force 2 kommt normalerweise in einer handelsüblichen Hülle ins Haus. Bei unserer Testversion handelt es sich lediglich um eine schmale Plastikschutzhülle. Das Cover wird hier zusammen von Jaden und Jesse mit jeweils einem ihrer Monster geziert. Nimmt man das enthaltene Blatt aus der Hülle, findet man eine kleine englischsprachige Übersicht über die Verwendung der Tasten in einzelnen Gebieten. Auf der Rückseite sehen wir drei Screenshots, Zusatzangaben wie FSK, Sprache und das Konami Logo. Mit englischem Text werden Neuerungen im Spiel angekündigt. Ob der Originalhülle Extras beiliegen, können wir leider nicht sagen.
Das Spiel selbst enthält ein kleines Extra. Im Laufe des Geschehens kann man Mini Spiele freischalten, die man nachher über das Hauptmenü auswählen kann. Zudem findet man eine Liste der verbotenen und limitierten Karten.
<br />
<b>Notice</b>:  Undefined variable: labelalt in <b>/www/htdocs/w01589a5/animepro.de/test-game-artikel.php</b> on line <b>222</b><br />
+ Neue Charakter
+ Neue Karten
+ Minimales Soundpaket
 
- Minimales Soundpaket
- Kein Einführung
- Lange Ladezeiten
Fazit Yu-Gi-Oh! GX Tag Force 2 birgt einige kleine Neuerungen gegenüber dem ersten Spiel dieser Reihe. Jedoch scheint es, dass die Gebiete unverändert bleiben und die Ladezeiten wesentlich länger geworden sind. Eine interessante Neuerung sind die Challenges, die man auswählen kann. So stellt man sich selbst neuen Herausforderungen, welche das ganze Spiel selbst für fortgeschrittene Spieler interessant macht. Man sollte aber Yu-Gi-Oh! GX Tagforce gespielt haben, um die Grundstory und die Duelle zu verstehen, da man hier keine direkte Einführung erhält. Für Yu-Gi-Oh!-Fans ist dieses Spiel zu empfehlen und für alle anderen gilt, ausprobieren kann man es allemal – Geschmäcker sind ja verschieden.
Grafik
Grafik
2

Sound
Sound
4

Steuerung
Steuerung
1

Story
Story
3.5

Gesamtnote


2.8
Gamedesign
Gamedesign
2

Multiplayer-<br>modus
Multiplayer-
modus
3

Umfang/<br>Bonus
Umfang/
Bonus
4

Preis/<br>Leistung
Preis/
Leistung
2.5

Autor: /  Yukii2
Lektor: Sabine Losert
Grafiker: Rebecca Bertram /  Reh-Baecker
Datum d. Artikels: 26.03.2011
Bildcopyright: Konami


X