Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Am 28. Juli präsentieren euch die Kazé Anime Nights den Surfer-Anime "Ride your Wave", welcher mit großen Emotionen gespickt ist. Wir durften uns den Film bereits vorab anschauen und geben euch hier einen kleinen Einblick...!

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Twittern" title= Auf Facebook teilen

Yu-Gi-Oh! GX Tag Force 3

 
Kämpft in Yu-Gi-Oh! GX Tag Force 3 gegen einen extrem starken Gegner und werdet der beste von allen. Wählt aus 3500 Karten euer Deck und kämpft euch mit eurem Partner in den Tag Duellen an die Spitze. Entdeckt zu dem ein ganz neues unerwartetes Areal mit neuen Gegnern und vielen Schätzen.
Inhalt Auch das zweite Schuljahr ist mit allen Strapazen überstanden. Jetzt ist es drei Jahre her, seitdem ihr an die Duellakademie gekommen seid. Während ihr euch bei Kanzler Sheppard im Büro aufhaltet und dieser gerade noch in Erinnerungen der vergangenen drei Jahre schwebt und wie ihr euch so gemacht habt, macht er euch plötzlich und ganz unerwartet das Angebot als Repräsentant der Absolventen an der Aufnahmezeremonie teilzunehmen. Dort soll, wie es schon Tradition ist, ein aufregendes Tag Duell stattfinden. Zudem ist es sein Wunsch, dass du deinen Partner frei wähls und das alle Duellanten ihre ganze Zeit zusammen mit ihren Partnern verbringen, um deren Banden fester zu schnüren und ihr Teamwork zu verbessern, nach allem was in den letzten drei Jahren geschehen ist. Natürlich sagt ihr zu und macht euch somit auf den Weg.

Als wäre der Klassenunterricht nicht schon anstrengend genug, verkündet Vellian Crawler urplötzlich, dass die ganze Klasse an einer Untergrunduntersuchung teilnehmen soll. Das naheliegende Labor hatte Untersuchungen angestellt und nun wird vermutet, dass sich irgendetwas Großes unterhalb der Akademie befinden muss. Nach anfänglicher Skepsis sind dann doch alle darüber erfreut und die Erkundung kann beginnen. Was wird euch am Ende des Untergrunds erwarten? Auf was für Gegner werdet ihr stoßen oder was für Schätze werdet ihr bergen? Oder werdet ihr sogar ganz und gar in den schmalen Gängen etwas finden, mit dem ihr nie im Leben gerechnet hättet?
Yu-Gi-Oh! - GX Tag Force 3
Erscheinungstermin:28.11.2008
Preis (Amazon):25,40 €
Bestellen:Bei Amazon
Genres:Strategie, Simulationen Allgemein
Konsole:Playstation Portable
Dt. Publisher:Konami
Entwickler:Konami
Sprache:Deutsch
Altersfreigabe:USK: 6
Multiplayer-fähig:Nein
Spieleranzahl:1
Spielzeit:undendlich
Vergleichbares:Yu-Gi-Oh 5D Tag Force 5

UmsetzunG Nach dem ihr das Spiel ausgewählt habt, dürft ihr zuerst aus einer von fünf Sprachen Auswählen: Englisch, Deutsch, Französisch, Italienisch und Spanisch. Daraufhin gelangt ihr über das Konami Logo und einer atemberaubenden Sequenz ins Hauptmenü. Hier findet ihr rechts Jaden und links eine düstere monsterähnliche Gestalt. In der Mitte des Bildschirms türmt sich das Logo auf. Wenn ihr hier einige Sekunden wartet, könnt ihr ein Duell zwischen Jaden und seinem Freund Syrus beobachten. Über die Start-Taste kommt ihr ins kleine Vormenü, in dem ihr entweder ein gespeichertes Spiel fortfahren oder ein neues Spiel beginnen könnt.

Zuerst dürft ihr, wie schon in beiden Vorgängerversionen des Spiels euren Charakter Namen geben. Dann dürft ihr zunächst einen neuen Speicherstand erstellen. Nun kommt ihr in das typisch aufgebaute Hauptmenü. Hier könnt ihr zwischen den neun folgenden Punkten wählen:
• Storymodus: Hier könnt ihr direkt mit der Hauptgeschichte anfangen
• Freies Duell: Hier könnt ihr ein Duell-Format auswählen und dann gegen einen Gegner in den Kampf ziehen
• Deck-Menü: Hier könnt ihr euer Deck bearbeiten oder ein Deck-Rezept anzeigen lassen und es nach diesem gestalten lassen.
• Freie Mini Games: Dies ist vorerst ausgegraut. Ihr müsst zuerst diese Mini Games im Spiel freischalten.
• Datenbank: Hier findet ihr eine Liste der Duellanten, ein Kartenalbum, eine Fotogalerie, ein Tutorial, Duellrang und eine Liste der verbotenen/limitierten Karten sowie eine PSP-Spiel-Erkennung und eine Weiterleitung zur Yu-Gi-Oh! Homepage
• Netzwerkmodus: Baut eine Netzwerk Verbindung auf
• Option: Hier kann man grundlegende Optionen im Spiel einstellen, wie Kartenanimation oder Nachrichtengeschwindigkeit.
• Daten Speichern: Speichern des Spielstandes
• Spracheinstellungen: Hier kann man nochmals die Sprache anpassen.





Nun geht es zum Hauptteil, den Storymodus:
Nach einem kurzen privaten Gespräch mit Kanzler Sheppard, dürft ihr einen Tag-Partner wählen. Hier stehen euch sechs Leute zur Auswahl. Mit euren ersten Schritten, die ihr über das Steuerkreuz oder wahlweise über den Steuerknüppel macht, könnt ihr in eurem Zimmer die zwei Karten vom Boden aufheben. Solche Karten findet ihr im Übrigen fast überall.
Über die Viereck-Teste gelangt ihr in das Menü, auch PDA genannt. Hier könnt ihr euer Deck bearbeiten, die Datenbank durchblättern, die Optionen ändern und euren Charakter Status prüfen. Hier könnt ihr das Spiel und den Tag beenden oder eure Daten speichern.
Wie schon in Yu-Gi-Oh! Tag Force 2 muss man hier leider ohne Duelleinführung ins Spiel treten, so dass man darauf angewiesen ist, die Vorgänger gespielt zu haben oder aber, dass man das Kartenspiel selbst gut beherrscht.

Der Bildschirm baut sich im Übrigen genau so auf wie die Vorgänger. So findet ihr links oben den Balken mit dem Ortsnamen und rechts oben ein Bild eures Partners, den Tag, die Tageszeit anhand eines Bildes und eure Duellpunkte(DP)anzeige. Damit ihr euch in ein Duell wagen könnt, müsst ihr einen Gegner mit der X-Taste ansprechen und dann Duell auswählen. Wahlweise könnt ihr auch mit ihm reden, die Landkarte einsehen oder in euer PDA wechseln.
Nachdem ihr euren Gegner zu einem Duell herausgefordert habt, müsst ihr noch die Duellart auswählen.

1. Dein Duell
2. Deine Partner Duelle
3. Tag Duell

Beim ersten duelliert ihr euch im Einzelmodus mit eurem Gegner. Beim zweiten seht ihr eurem Partner bei einem Duell zu, könnt dieses aber nicht abbrechen und habt auch nur eine geringe Chance, euch die Karten von ihm anzusehen, da das alles viel zu schnell geht. Es besteht zwar die Möglichkeit mit der R-Taste die Karten auf dem Spielfeld anzuwählen, aber anhand der Sequenzen hat man keine Chance diese zu lesen. Das einzige was man hier gelegentlich machen muss, ist OK zu drücken, damit das Spielgeschehen vorrangeht.
Beim einem Tag Duell stehen sich vier Gegner mit 8000 Lebenspunkten (LP) gegenüber. Abwechselnd greift einer nach dem anderen an. In jeder Runde wechseln sich beide Spieler eines Teams ab.
Nach jedem Duell, an dem ihr selbst beteiligt seid, erhält ihr eine unterschiedliche Menge an Duellpunkte (DP) und Erfahrungspunkte (EXP). Diese werden benötigt, um sich später im Laden einige Booster kaufen zu können und somit neue Karten zu erwerben. Je nach Booster können fünf bis elf Karten enthalten sein und hier habt ihr die Wahl aus insgesamt 48 Boostern. Es rentiert sich täglich einen Blick in den Landen reinzuwerfen, da das Sortiment nach und nach aufgestockt wird und vergriffene Booster Packs auch wieder erhältlich sein können. Die Boosterkosten sind sehr unterschiedlich, die niedrigsten beginnen bei 50DP und sind bis obenhin offen.
Die Karten werden gleich ausgepackt und jede einzelne wird euch gezeigt. Mit X könnt ihr alle Packs sofort öffnen und gelangt in ein Übersichtsbildschirm. Mit der Kreis-Taste könnt Ihr das Begutachten der Karten beschleunigen.

Auch hier könnt ihr euch neuen zusätzlichen Challenges stellen, die ihr im Menü unter Datenbank und Duellrang auf dem dritten Karteimenü auswählen könnt.
Im Klassenzimmer angekommen, müsst ihr auch sogleich an einer Untergrunduntersuchung teilnehmen. Crawler bietet euch ein Menü, in dem ihr wählen könnt, ob ihr in den Untergrund geht oder ob ihr euer Deck ändert wollt.
Dort im Untergrund stößt ihr im Einzelkampfmodus auf verschiedene Gegner. Hier kämpft ihr nur mit 200 LP. Eure Gegner haben anfangs 100+ LP und Level 1.
Ihr könnt auch Truhen finden, in denen sich unterschiedliche Objekte oder Karten befinden. Auch hier erhält ihr DP und EXP. Solltet ihr besiegt werden, werdet ihr automatisch aus dem Untergrund hervorgeholt und der Unterricht ist vorbei.

Die Grafik ist wie bei den beiden Vorgängerspielen gleichbleibend gut geblieben und die Sequenzen wirken auch hier sehr realistisch. Auch der Sound hat sich im dritten Spiel wieder um einige Punkte gebessert. Man kommt nur noch in den seltensten Momenten in die Versuchung den Ton abzuschalten und diese sind nur dann gegeben, wenn man sich zulange in ein und demselben Areal befindet.







Verpackung Yu-Gi-Oh! GX Tag Force 3 kommt normalerweise in einer handelsüblichen Hülle ins Haus. Bei unserer Testversion handelt es sich lediglich um eine schmale Plastikschutzhülle. Das Cover wird von Jaden und einem Feind aus der Dunkelheit geziert. Die Farbenwahl beschränkt sich hier großteils auf dunkle Rottöne. In der Mitte des Bildes findet man unten den Titel des Spiels. Nimmt man das enthaltene Blatt aus der Hülle, erkennt man wieder eine kleine englischsprachige Übersicht über die Verwendung der Tasten in einzelnen Gebieten. Auf der Rückseite sieht man auch hier drei Screenshots, Zusatzangaben wie FSK, Sprache und das Konami Logo. Mit englischem Text werden Neuerungen im Spiel angekündigt. Der Originalhülle sollen drei limitierte, offizielle Spielkarten von 5D's enthalen sein.
Das Spiel selbst enthält ein kleines Extra. Im Laufe des Geschehens kann man Mini Spiele freischalten, die man nachher über das Hauptmenü auswählen kann. Zudem findet man eine Liste der verbotenen und limitierten Karten.
<br />
<b>Notice</b>:  Undefined variable: labelalt in <b>/www/htdocs/w01589a5/animepro.de/test-game-artikel.php</b> on line <b>222</b><br />
• Auswahl von 3500 Karten
• Freie Mini Games
• Neue Karten
• Lange Ladezeit
• Keine Einführung
• Sound
Fazit Auch im dritten Teil von Yu-Gi-Oh! GX Tag Force dreht sich alles um das beliebte Kartenspiel. Doch leider fehlt auch hier für Neulinge oder Anfänger die Einführung, somit ist das Spiel eigentlich nur für Spieler geeignet, die beide Vorversionen gespielt haben und oder sich mit dem Kartenspiel an und für sich sehr gut auskennen.
Grundlegend ist das Spiel gut aufgebaut und schließt sich inhaltlich an seine Vorgänger an, hält sich aber auch an die Geschichte aus dem Anime Yu-Gi-Oh! GX. Fans des Anime kann man diese drei Spiele wärmstens empfehlen, auch wenn die Ladezeiten manchmal schon sehr lange sind und den Spielspaß somit leicht mindern.
Grafik
Grafik
2

Sound
Sound
3

Steuerung
Steuerung
1

Story
Story
3

Gesamtnote


2.4
Gamedesign
Gamedesign
2

Multiplayer-<br>modus
Multiplayer-
modus
3

Umfang/<br>Bonus
Umfang/
Bonus
3

Preis/<br>Leistung
Preis/
Leistung
2.5

Autor: /  Yukii2
Lektor: Sabine Losert
Grafiker: Rebecca Bertram /  Reh-Baecker
Datum d. Artikels: 13.04.2011
Bildcopyright: Konami


X