Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Was, wenn man imaginäre Welten aus Fantasy-Games im realen Leben erforschen könnte? Shimizu Daisuke hat sich auf den Weg gemacht und zahlreiche Photographien von den verschiedensten Orten eingefangen, die magisch wirken…

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Twittern" title= Auf Facebook teilen

Final Fantasy IV: The Complete Collection

 
1991 für den Super Nintendo erschienen und heute, nach genau 20 Jahren, erscheint „Final Fantasy IV Complete Edition“ für die PlayStation Portable. Die Complete Edition enthält “Final Fantasy IV”, “Final Fantasy IV: The After Years” und “Final Fantasy IV Interlude”. Lasst euch somit von Square Enix tiefer in die Welt des Dunkelritters Cecil führen…
Inhalt Willkommen im Königreich Baron, der Heimat von Cecil, einem Dunkelritter im Dienste des Königs. Loyalität und Vertrauen in die Befehle des Königs zeichnen einen wahren Truppenführer aus – so auch Cecil. Als Anführer der „Red Wings“ macht er sich zusammen mit seinen Truppen auf, einen neuen Befehl des Königs auszuführen: Die Beschaffung eines legendären Kristalls. Die Stadt Mysidia ist ihr Ziel. Doch auf dem Hinweg muss sich Cecil seinem ganz persönlichen Gewissenskonflikt stellen. Ist es richtig, Menschen zu töten, nur um die mystischen Kristalle zu vereinen?

Die „Red Wings“ wurden gegründet, um die Menschen zu beschützen und nicht, um ihnen Schaden zuzufügen. So plagen nach dieser Mission auch die Soldaten Zweifel und Cecil verfällt immer mehr seinem eigenen Konflikt.

Zurück im Königreich Baron übergibt Cecil den Wasserkristall. Als er jedoch anfängt, das Missfallen dieser Mission auszusprechen und somit die Gedanken des Königs zu hinterfragen, wird Cecil vom Kommando der „Red Wings“ abgezogen und auf eine Zwangsmission geschickt. Kain, ein alter Freund, hat versucht, den König zu besänftigen und muss deswegen Cecil bei diesem Auftrag begleiten.

Hätten Cecil und Kain jemals geahnt, was sie am Ende ihrer Mission erwartet, hätten sie diese wohl nie erfüllt: Ein einfacher Auftrag zerstört das Leben vieler Menschen und einzig die Ankunft beider Helden ist daran schuld. Nun ist es für Cecil an der Zeit, einen neuen Weg einzuschlagen und sich gegen das Königreich Baron aufzulehnen. Somit schreibt die Ankunft in „The village of Mist“ eine neue Geschichte; und nicht nur das Königreich Baron wird davon Zeuge…
Final Fantasy IV: The Complete Collection - Special Edition
Erscheinungstermin:22.04.2011
Preis (Amazon):34,95 €
Bestellen:Bei Amazon
Genres:Adventure, RPG
Konsole:Playstation Portable
Dt. Publisher:Koch
Entwickler:Square Enix
Sprache:Englisch
Altersfreigabe:USK: 6
Multiplayer-fähig:Nein
Spieleranzahl:1
Vergleichbares:Golden Sun: Die dunkle Dämmerung

UmsetzunG Wer bereits Final Fantasy IV auf dem Super Nintendo oder auf der PlayStation gespielt hat, wird sich bei dem ersten Eindruck gleich pudelwohl fühlen. Grafisch schließt sich die PlayStation Portable Version nahtlos an den Vorgänger an. Zwar wirkt die Optik ein wenig aufpolierter, doch eine Erinnerung an alte Zeiten lässt sie allemal wieder aufleben. Die Filmsequenzen wurden dem Anschein nach noch ein wenig verbessert, so dass diese nur von Realismus strotzen; so wie man es heutzutage von Square Enix gewöhnt ist.

Auch musikalisch hält sich die Complete Edition nicht zurück. Wer die Originalmelodien aus vergangenen Tagen lieber hat statt den neuen Arrangements, der kann frei nach Belieben dazwischen wechseln. Wobei man sich wahrscheinlich doch stark eingestehen muss, dass die neuen Arrangements sehr ansprechend sind.

Um von Anfang an die Ladezeiten so gering wie möglich zu halten, hat man zugleich im großen Auswahlmenü die Möglichkeit, Dateien auf den Speicherstick der PSP zu installieren. Die doch relativ geringe Menge von 318 MB sorgt für ein reibungslosen Ablauf des Spiels und wenig Wartezeit, was sich wiederum positiv auf das Spielerlebnis auswirkt.

Die Steuerung der Charaktere und das Menü sind in den enthaltenen Spielen eingängig und gleichbleibend einfach gehalten. Gerade Spieler, die Final Fantasy IV von anderen oder auch älteren Konsolen kennen, werden sich hier auf Anhieb wieder zu Recht finden.

In Kämpfe wechselt das Spiel durch das Verzerren des Bildschirms; bei besonderen Gegnern zerbricht zum Beispiel der Bildschirm in viele kleine Scherben, die dann, wie vom Wind davongetragen, verschwinden. Nach den Kämpfen gibt es obligatorische Erfahrungspunkte und Gil sowie gelegentlich diverse Items.
Während des Kampfes kann man zu Beginn auf den normalen Angriff, spezielle, jobabhängige Fähigkeiten und Items zurückgreifen. Zu späteren Zeitpunkten stehen weitere Fähigkeiten zur Verfügung. Der Kampf funktioniert nach dem bekannten Rundenprinzip à la Active Time Battle (ATB). Das ATB zeigt anhand von kleinen Zeitleisten, die sich mit blauer Farbe füllen, an, wann die nächste Aktion gestartet werden kann.

In das Hauptmenü gelangt man durch die Dreieck-Taste. Hier kann man sich einen schnellen Überblick über Items, Magie, Ausrüstung, den Status und dem Bestiary verschaffen. Letzteres bietet einen Überblick über alle bisher besiegten Monster. Dieses kann man auch über das Auswahlmenü betrachten, bevor man ein neues Spiel startet oder vorhandene Daten lädt.

In den Settings, den Optionen, kann man noch den Kampfmodus, die Kampfgeschwindigkeit, die Kampfnachrichten und Vieles mehr auf den eigenen Bedarf und eigene Gewohnheiten abstimmen.





Verpackung Leider liegt die Complete Edition nur als Pre-Produktion vor, so dass es uns nicht möglich ist, etwas über die Verpackung oder deren Inhalt zu sagen.
Schön ist, dass man auf der MD einen „Gallery Mode“ findet. Hier gibt es einen Musikplayer, Illustrationen und die Openings von „Final Fantasy IV“ und „Final Fantasy IV: The After Years“. Die Illustrationen, von denen es ganze 118 Stück gibt, müssen nach und nach freigespielt werden.
Neben dem „Gallery Mode“ gibt es noch die „Music Selection“: Hier kann man zwischen den neuen Arrangements und den Originalmelodien wechseln.
<br />
<b>Notice</b>:  Undefined variable: labelalt in <b>/www/htdocs/w01589a5/animepro.de/test-game-artikel.php</b> on line <b>220</b><br />
+ Spieldaten stehen zur Installation zur Verfügung (318 MB)
+ Musik Player
+ Retro-Grafik
- Nur englischsprachig
Fazit „Final Fantasy IV Complete Edition“ ist eine wunderbare Sammlung einer fantastischen Welt. Zwei geballte, emotionale und aufreibende Storys vereint in einem Modul sollten bei einem Final Fantasy- Fan gewiss nicht fehlen. Auch Rollenspielfans, die auf eine etwas aufgeputschte Grafik des Super Nintendos stehen, finden sicherlich Gefallen hieran.
Grafik
Grafik
1

Sound
Sound
2

Steuerung
Steuerung
1



Gesamtnote


1.3
Gamedesign
Gamedesign
2

Story
Story
1

Umfang/Bonus
Umfang/Bonus
1

Preis/Leistung
Preis/Leistung
1

Autor: /  Yukii2
Lektor: Aylin Hoffmann /  Tuulikki
Grafiker: Rebecca Bertram /  Reh-Baecker
Datum d. Artikels: 28.04.2011
Bildcopyright: Square Enix, Koch Media


X