Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Im Rahmen der KAZÉ Anime Night präsentierte Anime on Demand von 29. - 31.05.2020 den ersten Kino-Ableger der Erfolgsreihe "DanMachi" erstmals in Deutschland. Wir haben ihn uns für euch einmal angeschaut - vom heimischen Sofa aus.

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Twittern" title= Auf Facebook teilen

Harves Moon DS: Die Sonnenschein-Inseln

 
Mit „Harvest Moon DS: Die Sonnenschein-Inseln“ wird eine neue Geschichte in der fröhlichen Welt von Harvest Moon geschrieben. Betreut einen Bauernhof auf eurer eigenen Insel, baut Feldfrüchte an, spielt mit euren Tieren und pflegt sie, damit sie glücklich sind. Freundet euch mit den Wichteln und den Dorfbewohner an und findet euren Partner fürs Leben – Willkommen auf den Sonnenschein-Inseln!
Inhalt Ein neuer Tag bricht auf den Sonnenschein-Inseln an. Ihr seit gerade frisch auf die Inseln gekommen. Diese liegen irgendwo im Ozean, fernab von den Großstädten. Hier vergeht die Zeit noch sehr gemächlich.

Auf dem neuen Hof wartet ihr auf die Ankunft von Taro. Er wollte euch willkommen heißen und euch einige Dorfbewohner vorstellen. Mit etwas Verspätung taucht er auch schon auf und kurz danach auch die anderen Dorfbewohner: Mira, Chen und Gannon.
Jeder von ihnen stellt sich selbst persönlich vor und erklärt euch, welche wichtige Aufgabe er im alltäglich Dorfgeschehen einnimmt.

Bevor sich die Dorfbewohner nun wieder an die Arbeit machen, muss eurem Hof ein Name gegeben werden. Mit einem freundlichen Lächeln und gutem Zuspruch zu dem gewählten Namen, verlassen die Drei den Hof.

Taro stellt sich euch als Lieferant des Dorfes vor und hofft darauf, auch von euch Waren zu erhalten. Bevor dieser geht, erklärt er noch die grundlegenden Kniffe der Landwirtschaft, die er zu seiner Zeit als Bauer gelernt hat.

Als frisch gebackener Bauer macht ihr euch auf, das alte, verkümmerte Feld zu bestellen und frisches Obst und Gemüse anzubauen. Mit viel Pflege und Liebe lasst ihr den Bauernhof wieder in neuen Glanz erstrahlen. Doch nun wird es an der Zeit, den Geheimnissen der Sonnenschein-Inseln auf den Grund zu gehen…
Harvest Moon DS: Die Sonnenschein-Inseln
Erscheinungstermin:19.11.2010
Preis (Amazon):35,46 €
Bestellen:Bei Amazon
Genres:RPG, Strategie, Simulationen Allgemein
Konsole:Nintendo DS
Dt. Publisher:Nintendo
Entwickler:Rising Star Games
Sprache:Deutsch
Altersfreigabe:USK: 0
Multiplayer-fähig:Nein
Spieleranzahl:1
Spielzeit:Unbegrenzt
Vergleichbares:Harvest Moon – Deine Tierparade

UmsetzunG Bei den ersten Schritten ins Spiel wählt man zunächst das Geschlecht seiner Figur und danach vergibt man einen Namen. In der nächsten Auswahl muss der Geburtstag ausgewählt werden. Dann gelangt man über einen kurzen Einführungstext direkt ins Spiel.

Gleich zu Beginn muss dem Hof ein Namen gegeben werden. Darauf folgt zugleich eine Einführung in die grundlegende Steuerung des Spiels, wobei ihr auch schon die erste Ausrüstung erhaltet.

Durch das betätigen der X-Taste öffnet sich das Menü. Hier kann im Tagebuch zu jedem Zeitpunkt speichern. Im Rucksack lassen sich Gegenstände verstauen und auch in die Hände liegen. Der Punkt „Infos“ bietet eine Übersicht über die Finanzen, Tiere, Wichtel, verkaufte Güter, vorhandene Gebäude, Rezepte und Vieles mehr.
Der Inhalt im Rucksack lässt sich via Select bequem sortieren und stapeln. Die Handfächer werden rechts unter dem Rucksack angezeigt. Hier können alle Gegenstände eingefügt werden, die gerade gebraucht werden: von der Axt bis zu Samen und verschiedenen Gütern sowie Essen.

Durch das Betätigen der Y-Taste wird der ausgewählte Gegenstand verwendet. Mit der R-Taste können die vier Slots durchgewählt werden und die benötigten Arbeitsgeräte bequem ausgetauscht werden.

Anfänglich ist die Steuerung und Auswahl der Arbeitsgeräte recht verwirrend, aber schon nach kurzer Zeit ist das Problem überwunden. Mit schnellen und einfachen Bewegungen lässt sich das Landleben gut meistern. Dazu trägt auch die optimale Ansicht etwas bei. Während man auf dem Feld steht und zum Beispiel den Boden bestellen will, sieht man ein kleines bläuliches Quadrat. Das ist die Markierung, wo die Hacke sich in den Boden graben wird. Das Ganze steht bei der Axt, der Sichel, dem Hammer und allen anderen Feldarbeitsgeräten zur Verfügung.

Im Laufe der Zeit wird der Hof wachsen und Tiere finden dort ein Zuhause. Dies bringt auch einige Minispiele mit sich – So könnt ihr mit eurem Hund trainieren, in dem dreimal eine Frisbeescheibe geworfen wird. Je nach Laune des Hundes wird er der Scheibe bis zu einer Weite von 60 Metern hinterherlaufen und sie euch vollen Stolzes überreichen.
Als witzige Abwechslung während des Fütterns und der kurzen Streicheleinheiten, bietet das Spiel einen Streichelzoo-Modus. Dieses erkennt man, wenn über einem Tier eine Hand erscheint. Sobald das der Fall ist, wechselt man beim Hochheben des Tieres in eine Instanz. Nun muss das kleine Tierchen gestreichelt werden, bis es freudestrahlend genug davon hat.

Wem das nicht schon genug Abwechslung ist, kann sich auf die Suche nach Wichteln machen oder sucht nach Sonnensteinen. Letztere sollen so viel Energie besitzen, um versunkene Inseln wieder an die Oberfläche zu bringen. Wenn das immer noch nicht reicht, kann man sich für diverse Wettbewerbe eintragen lassen, ein Gericht kochen oder sich auf die Suche nach der Liebe des Lebens machen.

Weibliche Spielfiguren können sich einen von sieben Männern suchen und ihr Herz erobern, während männliche Spielfiguren den hübschen Mädchen des Dorfes den Hof machen können.

Grafisch schließt sich das Spiel nahtlos an die vielen Vorgänger für DS und Playstation an. Durch das niedliche Design wirken die Figuren zwar manchmal eher kindlich, doch bietet das Spiel in der Hinsicht auch viel Realismus. Durch liebevoll ausgearbeitete Figuren, Gebäude und Gegenstände wirkt das Spiel fast schon so, als wäre es aus dem richtigen Leben gegriffen.

Soundtechnisch erinnert das Spiel gelegentlich an altbekannte Teile und doch kann es immer wieder auch mit neuen Melodien überzeugen. Wer sich jedoch stundenlang dem Suchtpotenzial des Spiels hingibt, wird früher oder später genug von diesen Melodien haben und somit den Ton leiser stellen oder sogar abschalten.





Verpackung „Harvest Moon DS: Die Sonnenschein-Inseln“ erscheint in der üblichen Nintendo DS- Hülle. Das Cover ist für Harvest Moon-Spiele typisch in knalligen und farbenfrohen Farben gehalten.
In der Mitte des Bildes befinden sich die zwei Hauptfiguren des Spiel und darum herum die Hof- sowie Dorftiere. Darüber zeigen sich im altgewohnten Stil das Logo von Harvest Moon und der Zusatz „Die Sonnenschein-Inseln“.

Die Rückseite überzeugt mit einer kleinen Einführung und zwei Screenshots. Auch hier ist die Farbwahl wieder knallig und doch sehr ansprechend.

Das beiliegende Handbuch steht in mehreren Sprachen zur Verfügung: Englisch, Französisch, Deutsch, Italienisch und Spanisch. Es ist übersichtlich und erklärt sehr gut den Inhalt des Spieles und die Handhabung vieler Dinge.
<br />
<b>Notice</b>:  Undefined variable: labelalt in <b>/www/htdocs/w01589a5/animepro.de/test-game-artikel.php</b> on line <b>222</b><br />
+ Grafik
+ Geschichte
+ Viele neue Features
- Wenig Sättigung und Ausdauer am Anfang
- Kein freies Kochen
Fazit Auch der neueste Ableger von Harvest Moon kann wieder überzeugen. Viele neue Features finden Einzug in das Spiel, wodurch dieses somit viel Abwechslung und Spielspaß eigentlich schon von Anfang an garantiert.
Grafisch bleibt es seinen Vorgängern der DS und der PlayStation treu, wodurch man oftmals an alte Zeiten erinnert wird.
Für alle Fans der Harvest Moon-Reihe ist dieses Spiel ein glattes Muss und sollte keines Wegs in der Spiele- Sammlung fehlen. Für alle anderen gilt: Reinschauen lohnt sich!
Grafik
Grafik
2

Sound
Sound
2

Steuerung
Steuerung
3

Story
Story
2

Gesamtnote


2.3
Gamedesign
Gamedesign
1



Umfang/<br>Bonus
Umfang/
Bonus
3

Preis/<br>Leistung
Preis/
Leistung
3

Autor: /  Yukii2
Lektor: Aylin Hoffmann /  Tuulikki
Grafiker: Rebecca Bertram /  Reh-Baecker
Datum d. Artikels: 09.06.2011
Bildcopyright: Marvelous Entertainment Inc., Rising Star Game, Nintendo


X