Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

"DanMachi - The Movie - Arrow of the Orion" kommt zwar nicht in die Kinos, dafür aber zu euch nach Hause...!

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Twittern" title= Auf Facebook teilen

God of War 3

 
Kratos schlägt zum dritten und letzten Gefecht seiner Triologie an. Auf dem Rücken Gaias klimmt er den Olymp hoch, um seine Rache an Zeus verüben zu können. Mit ihm an seiner Seite sind all die anderen Titanen, die ebenfalls nicht gut auf Zeus zu sprechen sind.
Inhalt Ares hat ihn reingelegt. Er hat ihn dazu gebracht, seine eigene Familie zu töten. Dabei ist er immer so ein treuer Diener des Kriegsgottes gewesen. Er will Rache. Rache für seine Familie. Rache für das, was dieser undankbare Gott diesem Spataner angetan hat. Und so schreitet er voran auf der Suche nach der Büchse der Pandora und wird, gerade als er sie gefunden hat, von Ares getötet und in die Unterwelt katapuliert. Kratos kommt da natürlich wieder raus und bekommt seine Rache an Ares.
Kratos quälen weiterhin die Visionen seiner Familie. Diese suchen ihn ständig im Schlaf auf. Selbst dann noch, als er längst Ares erlegt hat und Kriegsgott geworden ist. Kratos legt alles in Schutt und Asche und diejenigen, die noch auf seiner Seite waren, wenden sich von ihm ab. Athene kann ihn nicht mehr beschützen, dabei war sie es, die Kratos zum Gott gemacht hat. Athene wendet sich nun gegen Kratos, um ihn und seine unendliche Zerstörungswut zu stoppen. Kratos wird seine Macht entzogen, durch Zeus, der ihn reinlegt. Er versuchte dennoch ohne seine Götterkräfte gegen den allmächtigen Zeus anzukommen, doch der schickt ihn erneut in die Unterwelt. Unverhofft schreitet Gaia ein und kommt ihm zur Hilfe und schenkt ihm erneutes Leben. Auch sie will Zeus tot sehen. Die Titanen haben damals in einem Kampf gegen die Götter verloren. Er soll die Schicksalsgöttin finden, mit der er in der Zeit zurückreisen kann, um die Titanen zu befreien. Kratos will nun Rache an Zeus üben. Gaia hatte damals Zeus an die Macht geholfen, doch er hatte sie verraten. Kratos bekommt seine Macht zurück und will mit dem Schwert des Olymps Zeus töten. Er versammelt die Titanen und reitet auf Gaia den Olymp empor. Oben auf dem Olymp rüsten sich die Götter für den letzten finalen Kampf, der das Showdown dieser Ära bildet.
God of War 3 (ungeschnitten)
Erscheinungstermin:19.03.2010
Preis (Amazon):34,64 €
Bestellen:Bei Amazon
Genres:Hack & Slay
Konsole:Playstation 3
Dt. Publisher:Sony
Entwickler:Sony
Sprache:Deutsch
Altersfreigabe:USK: keine Freigabe
Spieleranzahl:1 Spieler
Spielzeit:ca. 30 Stunden
Vergleichbares:Fist of the North Star – Ken's Rage

UmsetzunG Ihr beginnt mit einem Kampf gegen eher kleinere Gegnerscharen auf Gaia. Ihr kämpft da gegen die üblichen Mobs an Gegnern. Die Götter versuchen weiterhin, euren Aufstieg am Olymp auf Gaia zu verhindern. Sie probieren mit allen Mitteln Gaia zu behindern und an euch liegt es nun, sie aus allen Fallen und Fesseln zu befreien. Als erster Gott stellt sich euch Poseidon in Form eines Meeresungeheuer in den Weg. Hier gilt es, gekonnt seinen Angriffen auszuweichen und geschickt die richtigen Tastenkombinationen in den Quicktimeevents zu befolgen. Gut gemacht ist hierbei, dass sich die Tasten genau in den richtigen Ecken befinden, wie sie auf eurem Controller angeordnet sind. Man beginnt mit den exakt gleichen Waffen, die man in Teil eins und zwei gesammelt hat. Nachdem ihr Poseidon erlegt habt, beginnt die Überflutung Griechenlands. Dies ist der Auftakt des Chaos auf der Welt. Je mehr Götter ihr erlegt habt, desto mehr gerät die Welt aus dem Gleichgewicht. Nachdem Poseidon aus dem Weg ist, schmeißt Zeus euch samt Gaia den Olymp herunter und sie wendet sich gegen euch, da Kratos doch nur eine weitere Spielfigur in ihrem Rachefeldzug war. Er landet zum dritten Mal im Hades und nun gilt es, den Gott zu erlegen und nicht nur einfach wieder hinaufzuklettern. Euch begegnet die eigentlich tote Athene wieder und hilft euch, in dem sie euch neu ausrüstet. So werden eure Chaosklingen zu Verbannungsklingen aufgemotzt.
Die Steuerung ist wie in den ersten Teilen gehalten. Ihr könnt hier mit der „Viereck- und Dreiecktaste“ die Gegner bearbeiten und wenn ihr die „Kreistaste“ verwendet, macht Kratos einen speziellen Move, mit dem er jeden Gegner individuell in mehrere Stücke zerreißt. Leider gibt es in Teil drei eine leichte Steuerungsverzögerung, wobei man oft auf die Zerreißprobe gestellt wird, z.B. wenn ihr mittels eines Doppelsprungs eine größere Klippe überqueren wollt. Letzten Endes hat man sich hier an den ersten Teilen orientiert und die Grafik und die aktionreiche Story hochgedreht. Ihr müsst wie immer Rätsel lösen, euch durch Gegnerscharen kämpfen, Bosskämpfe beschreiten und Videosequenzen folgen. Das Spiel bleibt in dem gewohnten Singleplayermodus und wird nicht zusätzlich in einem Multyplayermodus angeboten.








Ihr sammelt weiterhin Orbs, mit denen ihr eure Waffen verstärken könnt. Jeder Gott, den ihr besiegt, lässt magische Waffen fallen. Ihr habt zum Beispiel Helios Kopf nach dem Kampf immer bei euch, der euch durch die Dunkelheit führt und versteckte Truhen und Gänge sichtbar macht. Ihr sammelt auch weiterhin Phönix-Federn für eine Verlängerung eurer Magieleiste und Gorgonen-Augen für eine Vergrößerung eurer HP-Leiste. Neu im Bunde ist das zu sammelnde Minotaurenhorn, das eure Spezialwaffen der Götter um einiges aufwertet. Natürlich warten auf euch nach dem ersten Durchspielen einige Extras. Ihr könnt das Spiel nun nicht nur in Spartaner, Gott oder Titan durchspielen, sondern ihr habt nun auch den extra schweren Modus „Chaos“. Des Weiteren findet ihr unter Schätze Videos, Kostüme, die Kampfarena und die Herausforderungen. Die Kampfarena könnt ihr allerdings erst betreten, wenn ihr alle Herausforderungen geschafft habt. Bei den Videosequenzen findet ihr natürlich das Making-Off, alle Filmsequenzen des Spiels und alle weiteren Bereiche während der Entstehung des Games.
Verpackung Das Spiel kauft ihr in der handelsüblichen PS3-Verpackung. Auf dem Cover seht ihr das Gesicht von Kratos. Natürlich ist bei dem Spiel ein Booklet vorhanden, welches euch noch mal im Kurzen die Geschichte von Kratos näherlegt und natürlich auch die Steuerung und das Interface erklärt.
<br />
<b>Notice</b>:  Undefined variable: labelalt in <b>/www/htdocs/w01589a5/animepro.de/test-game-artikel.php</b> on line <b>222</b><br />
+ Grafik
+ Story
+ Sound
- Steuerung
Fazit Wer das Spiel zum ersten Mal in seine PS3 schmeißt, wird beeindruckt sein, in welcher atemberaubenden Atmosphäre das Spiel sich bewegt. Auch die Grafik und der Sound wurden kräftig aufpoliert, für das epische Finale, das wir so lange ersehnten. Auch für Erstspieler wird es nicht besonders schwer fallen, sich in dem Spiel heimisch zu fühlen. Geübte und Kenner werden natürlich erst in den höheren Schwierigkeitsgraden herausgefordert. Alles in allem ist dieses Spiel ein Muss für jeden Hack & Slay Liebhaber und Fanatiker der griechischen Mythologie. Man wird um dieses Spiel nicht herum kommen.
Grafik
Grafik
1

Sound
Sound
1

Steuerung
Steuerung
3

Story
Story
1

Gesamtnote


1.3
Gamedesign
Gamedesign
1



Umfang/<br>Bonus
Umfang/
Bonus
1

Preis/<br>Leistung
Preis/
Leistung
1

Autor: /  Reh-Baecker
Lektor: Regina Liebersbach /  Chimi-mimi
Grafiker: Nathalie Schöps /  unbekannt
Datum d. Artikels: 09.07.2011
Bildcopyright: Sony


X