Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Die kleine Okko erfährt den Verlust ihrer Eltern bereits sehr früh. Doch zum Glück erhält sie Unterstützung aus der Geisterwelt...!

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Twittern Auf Facebook teilen

Phantasy Star Zero

Originaltitel: ファンタジースターZERO
 
Erlebe mit „Phantasy Star Zero“ ein neues Universum geschaffen von SEGA. Begib dich als einer von drei möglichen Rassen in die Welt der Hunter und verteidige die Städte vor den Monsterhorden, die rings um die Städte auf Beutesuche sind. Doch vor allem: Beschütze den Planeten und versuche, die kommende Bedrohung abzuwenden.
Inhalt Einst lebten alle Völker in Wohlstand; drei Stämme des Alten gediehen und sie gebaren eine Gottheit. Doch dann entbrannte plötzlich ein Krieg und die Kluft zwischen ihrer Gottheit und den Sterblichen schnitt wie eine blutige Klinge durch die Stämme. Das, was zurückblieb, waren nur Ruinen und Trostlosigkeit, die sich in jedem breit machte. Eine große Leere umhüllte alle, doch ganze 200 Jahre schafften es die Menschen zu überleben, jedoch waren sie fast bis an den Rand des Vergessens gedrängt worden - bis heute. Inmitten eines klaren Himmels bedeckt der Mond einen geheimnisvollen Schatten und dann stürzen die Vergessenen herab…

Die Erde hat sich innerhalb von 200 Jahren stark verändert. Hier und da gibt es noch kleine Städte. Die Human, CAST und Newman leben erneut in Frieden zusammen, jedoch tummeln sich überall außerhalb der kleinen Städte Monster. Doch zum Glück gibt es die vielen Gilden, die sogenannten Hunter-Gilden. Hunter sind Personen, die sich für das Wohl ihrer Stadt in den Kampf begeben und Monster jagen, die eine Bedrohung für sie Darstellen. Ihr Ziel ist es, die übrige Bevölkerung zu schützen und Städte zu verteidigen.

Von einem Fremden in der Ferne gefunden, wirst du von ihm in die Stadt geleitet. Ohne große Erinnerungen begibst du dich auf die Suche nach Antworten und dabei triffst du auf neue Freunde und alt Bekannte und schließt dich letztendlich der Gilde an, um als Hunter antworten auf deine Fragen zu erhalten und um die Welt vor dem drohenden Untergang zu bewahren.
Phantasy Star Zero
Erscheinungstermin:12.02.2010
Preis (Amazon):10,90 €
Bestellen:Bei Amazon
Genres:RPG
Konsole:Nintendo DS
Dt. Publisher:Sega
Entwickler:Sonic Team
Sprache:Englisch
Altersfreigabe:USK: 12
Multiplayer-fähig:Über Netzwerk
Spieleranzahl:1-4
Vergleichbares:Dynasty Warriors: Strikeforce

UmsetzunG Über eine atemberaubende Filmsequenz landet man im Hauptbildschirm, mit Hilfe der START-Taste bekommt man die Auswahl, einen Speicherplatz zu wählen. Hier kann ein neues Spiel gestartet werden und ein altes wieder aufgenommen werden. Zusätzlich hat man hier die Wahl zwischen dem Nintendo-Wifi Modus und dem „Friend Roster“. Im „Friend Roster“ könnt ihr für euch einen Nicknamen anlegen und einen Registrier-Code eines Freundes eingeben, um mit ihm in Verbindung zu treten.
Nun zurück zu den Speicherplätzen: Wählt man hier ein leeres Feld aus, beginnt man ein neues Spiel und darf zuerst die Rasse seines Charakters bestimmen. Hier kann man zwischen Human, CAST und Newman auswählen. Jede Rasse bringt seine eigenen Vor- und Nachteile mit sich. Human sind eher ausgeglichen von den Attributen und daher für Beginner am ehesten geeignet. Für fortgeschrittene Spieler empfehlen sich die CAST und für Profis des Spiels die Newman – somit kann man anhand der Rasse unter anderem auch den Schwierigkeitsgrad bestimmen. Als Human könnt ihr zwischen drei Jobarten wählen und dies jeweils zwischen männlich und weiblich. Als CAST und Newman kann man zwischen zwei Jobarten wählen, auch hier gibt es männliche und weibliche Charaktere. Nachdem man sich nun für eine Rasse und für ein Geschlecht entschieden hat, darf man den Charakter noch selbst bearbeiten – Kopf-Typ, Haarfarbe, Kleidung, Hautfarbe, Stimme und Mag Farbe. Bei letzterem handelt es sich um ein kleines, schwebendes Gerät.
Der letzte Schritt, um endlich in die Welt von „Phantasy Star Zero“ einzutreten, besteht darin, seinem Charakter einen Namen zu geben. Anschließend folgt eine kleine Auswahl:
• Story Mode
• DS Wireless Play
• Nintendo Wi-Fi
Zusätzlich gibt es noch weiter unten die Möglichkeit, den Charakter neu einzukleiden und ihn zu löschen.
Mit dem Story Mode begebt ihr euch nun ohne große Umwege in die Welt von „Phantasy Star“. Mit dem DS Wireless Play kannst du mit deinen Freunden eine Gruppe gründen oder dich einer anschließen. Mit der Wi-Fi Connection könnt ihr euch dann zusammen in ein großes Abenteuer begeben.

Im Story Modus dürft ihr eine Animationssequenz begutachten, bevor ihr den Charakter selbst übernehmt; mit START könnt ihr die Sequenz leicht überspringen. Je nach Rasse variiert das Ende der Sequenz.
Eure ersten Schritte macht ihr in der Stadt. Hier könnt ihr auch gleich voll und ganz die Funktionen des Menüs begutachten und dabei fällt einem sehr stark auf, dass das Spiel mehr an ein MMORPG erinnert als an ein gewöhnliches Rollenspiel. Wenn man die L-Taste gedrückt hat und zusätzlich eine der Pfeiltasten betätigt, kann man den eigene Charakter vor Freude springen sehen, verzweifeln, tanzen und winken. Wer zeitgleich neben der L-Taste die R-Taste drückt und eine der Pfeiltasten verwendet, ändert damit die Art und Weise, wie sich der Charakter mit Gestik ausdrückt. Zusätzlich findet man unten auf dem Bildschirm, rechts unten, die zwei Bereiche für Chat und Shortcut – hier kann man Nachrichten veröffentlichen, die sofort oben auf dem Bildschirm erscheinen, wenn man sie sendet. Dies soll die Kommunikation zwischen den Spielern und der eigene Gruppen erleichtern. Rechts oben sieht man die Fähigkeiten, sie liegen eingebettet als eine Art Runen in einer Palette. Hier kann man sechs Fähigkeiten griffbereit für den Kampf setzen. Links davon befindet sich die Levelanzeige, die Trefferpunkte (HP) sowie die Photon-Punkte (PP). Eine kleine Karte findet man neben der Chat-Auswahl.

Mit Start gelangt man in das eigentliche Menü. Hier kann man Items auswählen, Waffen, Rüstungen und Magie anlegen sowie Fähigkeiten in die Palette setzen.
Die ersten Schritte führen euch Richtung Gilde. Hier müsst ihr rechts bei den zwei Schaltern die Dame rechts dahinter ansprechen und eine Mission wählen. Begebt euch dann ans Ende des Raumes, dort wartet ein Teleporter auf euch – nun seid ihr aus der Stadt und den Monster ausgeliefert. Kai - solltet ihr Human gewählt haben als Rasse - wird euch fragen, ob ihr eine Einführung in den Kampf haben wollt oder ob ihr euch mit dem Kampfsystem auskennt.
In der kleinen Einführung wird er euch kurz erklären, wie ihr die einzelnen Fähigkeiten verwendet und mit welchen Tasten ihr was machen könnt. Die Runen von rechts nach links gesehen in der Palette sind die A-, B- und Y-Taste. Anfänglich beschreibt die A-Taste den normalen Angriff mit der Waffe. Die B-Taste lässt deinem Charakter einen ausweichenden Vorwärtssprung hinlegen und die Y-Taste erlaubt es euch, einen verheerenden, starken Angriff auszuführen. Mit der Zeit und nach vielen Erfahrungspunkten ist es euch möglich, die Techniken und Zauber zu verstärken. Dies geschieht, indem ihr die jeweilige Taste länger gedrückt haltet. Kämpfe geschehen in Echtzeit und nutzen das ganze freie Feld. Die Monster erscheinen immer in Gruppen und das mehrmals hintereinander. Hier sollte man sehr vorsichtig sein: Ist eine Monsterwelle geschlagen, kann es durchaus möglich sein, dass die nächste schon anrollt. Auf der Karte rechts unten im Bildschirm erkennt ihr anhand der roten Punkte, wo sich Monster befinden.








Grafisch erscheint das Spiel in 3D und bietet somit einen interessanten Blickfang. Das Aussehen der Charaktere erinnert an Manga Figuren und die Sequenzen flimmern als Anime Umsetzung über den oberen Bildschirm. Die Melodie ist umgebungsabhängig und verleiht dem Spiel ein besonderes Spielerlebnis, da diese immer passend zur Situation und Region gewählt sind. Ganz interessant ist auch hier, dass die Charaktere in den Sequenzen mit richten Stimmen versehen wurden, was hinsichtlich der reinen englischen Sprachfassung schon wieder ein großer Pluspunkt ist.
Verpackung „Phantasy Star Zero“ erscheint wie jedes Nintendo DS Spiel in einer üblichen, fast quadratischen Hülle. Das Cover wird von einer kleinen Auswahl der vorhandenen Charaktere geschmückt, während links von ihnen ein Drache grausam brüllt. Darüber findet man das Logo des Spiels. Unten befinden sich die USK und das Logo von SEGA. Auf der Rückseite findet man drei kleine Screenshots, die einerseits die Vielfalt der Charaktere darstellen und anderseits von der grafischen Qualität schon Überzeugungsarbeit leistet. Rechts befinden sich vier Kästchen, die mit Informationen zur Geschichte und zu Spielinhalten aufwarten. Unter alldem gibt es die üblichen Angaben wie Wichtige Hinweise, „Made in“ und die rechtlichen Angaben.
Öffnet man die Hülle, fällt einem sofort das Handbuch ins Auge. Blättert man dieses durch, erhält man allerhand wichtige Informationen zum Spiel. Im Gegensatz zum Spiel selbst ist das Handbuch auf Deutsch. Des Weiteren liegen dem Spiel die üblichen Heftchen bei: Gesundheits- und Sicherheitshinweise und die Bedienungsanleitung für die Nintendo Wi-Fi Connection.
<br />
<b>Notice</b>:  Undefined variable: labelalt in <b>/www/htdocs/w01589a5/animepro.de/test-game-artikel.php</b> on line <b>222</b><br />
+ Sequenzen mit Sprachfassung
+ Charakterauswahl
+ Kampfarten
- Komplett englischsprachig
- kleine Areale
Fazit SEGA bringt den neuesten „Phantasy Star“-Teil auf die DS und lässt sich qualitativ von der Dreamcast Version beeinflussen. Das Spiel erinnert mehr an ein MMORPG als an ein Fantasy-Rollenspiel, jedoch macht dies das Spiel sehr interessant. Grafisch erinnert es leicht an die Dreamcast, doch dieser Nostalgiefaktor kommt dem Spiel sehr zugute, da er in der reinen englischen Sprachfassung nicht viele Pluspunkte sammelt. Vom musikalischen Aspekt und vom Spielerlebnis selbst kann man das Spiel jedoch nur jedem Rollenspiel-Fan empfehlen - vorausgesetzt man beherrscht die englische Sprache.
Grafik
Grafik
3

Sound
Sound
3

Steuerung
Steuerung
2

Story
Story
3

Gesamtnote


2.6
Gamedesign
Gamedesign
2

Multiplayer-<br>modus
Multiplayer-
modus
1

Umfang/<br>Bonus
Umfang/
Bonus
4

Preis/<br>Leistung
Preis/
Leistung
3

Autor: /  Yukii2
Lektor: Jennifer Brox
Grafiker: Andreas Williger /  Minorou
Datum d. Artikels: 21.07.2011
Bildcopyright: Sega


X