Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

In einer Welt, in der Kriege durch den Einsatz von gewaltigen Drachen entschieden werden, gibt es nur einen einzigen Weg, diese Herren der Lüfte zu besiegen: Man muss ihnen auf den Zahn fühlen.

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Twittern" title= Auf Facebook teilen

Kirby und das magische Garn

Originaltitel: Kirby's Epic Yarn, Keito no Kirby, 毛糸のカービィ
 
Kirby ist schon seit einigen Jahren ein fester Bestandteil der bekannten Nintendo-Figuren. Nun, nach längerer Zeit, kommt ein neues Kirby-Spiel auf den Markt. Doch das Konzept ist nun ein völlig anderes: Kirby hat sich verwandelt und besitzt andere Eigenschaften als zuvor.
Inhalt In Dreamland, dem Königreich von Kirby, ist alles ruhig und friedlich wie eh und je. Doch seit Neuestem treibt ein Zauberer sein Unwesen und verwandelt die Lebewesen aus dem Dreamland in Garn.
Eines Tages, als Kirby unterwegs ist und Hunger bekommt, sieht er eine rote Tomate auf einem Busch. Als Kirby die Tomate essen will, erscheint ein Zauberer. Der Zauberer behauptet, dass diese Tomate von ihm sei, doch Kirby isst die Tomate trotzdem. Nun beginnt die magische Socke am Hals des Zauberers zu leuchten und saugt Kirby in sich auf. Plötzlich findet Kirby sich in einer völlig fremden Welt wieder. Und nicht nur das! Sein Körper besteht nun aus Garn. Doch viel Zeit zum Nachdenken bleibt hier nicht, denn unmittelbar in der Nähe wird ein kleiner Junge von einem Garnmonster angegriffen. Doch durch seine neue Gestalt kann Kirby nicht, wie üblich, seine Gegner einsaugen. Er verwandelt sich nun in ein Garnauto, schnappt sich den Jungen und macht sich mit ihm aus den Staub. Durch die seltsame Tomate, oder auch Metamomate, kann sich Kirby in verschiedene Gestalten verwandeln. Der Junge, den Kirby gerettet hat, erklärt ihm nun, dass er sich im Stoffland befindet. Der Junge ist der Prinz des Stofflandes und nimmt ihn mit in sein Schloss. Er bedankt sich nun herzlich bei Kirby und so erzählt Prinz Plüsch ihm, dass der böse Zauberer Grimmgramm sein Unwesen auch hier trieb. Doch plötzlich greift sie ein dreiäugiges Garnknäuel an. Bevor jedoch etwas geschehen kann, ergreift Kirby die Initiative und zerfetzt das Monster. Im selben Augenblick erscheint ein Stück magisches Garn. Grimmgramm hatte alles magische Garn aus Stoffland gestohlen, doch mit diesem Stück eröffnen sich neue Möglichkeiten. Das magische Garn webt sich in das Königreich ein und näht so ein neues Stück Stofflands wieder zusammen. So begeben sich die beiden auf eine Reise, in den neuen Teil des Stofflandes, um ein weiteres Stück magisches Garn zu finden und so alle Teile Stofflands wieder zusammenzufügen.
Kirby und das magische Garn
Erscheinungstermin:25.02.2011
Preis (Amazon):39,99 €
Bestellen:Bei Amazon
Genres:Jump'n'Run
Konsole:Wii
Dt. Publisher:Nintendo
Entwickler:Nintendo
Sprache:Deutsch
Altersfreigabe:USK: 0
Multiplayer-fähig:Am selben Gerät
Spieleranzahl:1-2
Spielzeit:10+ Stunden
Vergleichbares:Little Big Planet PSP

UmsetzunG Mit „Kirby und das magische Garn“ kommt ein wahrer Leckerbissen für die Wii auf den Markt. Nintendo liefert hier nicht irgendetwas altes, wiedergekautes oder ein Remake, sondern verpasst Kirby ein neues Konzept. Mit neuer Geschichte und anderem Aussehen verfügt Kirby nun nicht mehr über seine typische Attacke, alles einzusaugen. Vielmehr das Garn, aus dem er nun besteht, gibt ihm die Möglichkeit, sich in lauter verschiedene Formen zu verwandeln. Beispielsweise kann sich Kirby in ein Auto verwandeln, um sich so schneller fortzubewegen.
In diesen 2D-Welten bewegt sich Kirby in unterschiedlichster Weise fort, mal als Delphin, Pinguin auf einem Surfbrett oder auch als Ufo. Die Magie des Garns kennt hier keine Grenzen. Gleich zu Anfang näht sich ein neues Stück an das Königreich an und ihr beginnt in dieser Welt. Hier auf dieser Oberfläche des Stücks befinden sich eine gewissen Anzahl an Türen. Diese sind die Tore zu den einzelnen Levels. In den Levels selbst könnt ihr Perlen sammeln, die euch am Ende eine Bronze-, Silber- oder Goldmedaille einheimsen, je nachdem, wie viele ihr gesammelt habt. Doch dies ist nicht alles. In jedem Level könnt ihr Möbel sammeln. Diese helfen euch im Königreich bei Willi Webstuhl die Zimmer einzurichten, aber auch euer eigenes Zimmer. Durch die Perlen und die Gegenstände bekommt ihr am Ende Münzen, die ihr Willi geben könnt, damit er sein Hotel expandieren kann oder ihr euch in den Läden nebenan neue Möbel und Einrichtungen kaufen könnt. Je mehr Zimmer ihr einrichtet, desto mehr Mieter können bei Willi einziehen. Der erste Mieter ist „Suchmich“, er bietet euch Minigames an, in denen ihr vergangene Levels nach fünf „Suchmichs“ absuchen müsst. Euch bleiben hier nur einige Minuten Zeit. Natürlich erwarten euch am Ende eines Stücks, welches mit dem magischen Garn an das Königreich angenäht wurde, immer ein Bosskampf, der jedes Mal auf eine andere Art besiegt werden muss. Wenn ihr diesen besiegt habt, erscheint ein neues Stück magisches Garn, welches erneut ein Stück an das Königreich näht, bis der Kreis wieder vollständig ist. Hier erwarten euch Welten, die unterschiedliche Themen haben, wie zum Beispiel Wasser, Eis oder auch Science-Fiction. Es gibt auch einige Türen, die man nicht gleich zu Anfang besuchen kann, diese öffnen sich erst später im Spiel.











Im Spiel habt ihr die Möglichkeit, mit einem Spieler oder zu zweit, mit einem Freund, die Levels zu bewältigen. Die Steuerung zeigt sich hier sehr einfach und die Gewöhnungsphase ist somit sehr kurz. Die Grafik zeigt die putzige, niedliche Welt in guter Auflösung und der Ton untermalt die Niedlichkeit des Bildes zusätzlich. Die Sprache des Spiels ist Deutsch. Wenn die Zwischensequenzen mit kleinen Stücken erscheinen, so werden diese von einem Voice Over gesprochen, sind aber noch zusätzlich als Subtext zu lesen.
Wenn man in dem Spiel wirklich alles sammeln will, so muss man schon einige Zeit mitbringen, da auch zum Teil die Möbel an Orten versteckt sind, die man nicht auf dem ersten Blick entdeckt. Alles in allem ist das Spiel sehr übersichtlich gestaltet und perfekt für Kinder geeignet. Leider gestaltet diese Eigenschaft das Spiel sehr einfach und es gibt keine Schwierigkeitsgrade.
Verpackung Auf dem Cover seht ihr Kirby in seiner neuen Garn-Gestalt. Unter ihm erscheint das Logo des Spiels. Im Hintergrund zeigen sich Bruchstücke aus dem Spiel. Auch Prinz Plüsch und einige Gegner sind zu sehen. Die Rückseite ist liebevoll mit Screenshots und Texten gestaltet, passend zum Konzept des Spiels. Auf der CD selbst könnt ihr alle Teile des Königreichs erblicken, die es zu ergattern gibt. Natürlich liegt hier auch ein Handbuch bei. Dieses ist genau wie die Verpackung liebevoll im Stil des Spiels gestaltet worden. Es beginnt mit der Einleitung, mit der Geschichte des Spiels. Natürlich fehlen die Erklärungen zu Steuerung, Interface, Perlen und dem Filzhaus nicht.
<br />
<b>Notice</b>:  Undefined variable: labelalt in <b>/www/htdocs/w01589a5/animepro.de/test-game-artikel.php</b> on line <b>220</b><br />
+ Niedliche Grafik und Tonuntermalung
+ Einfache Steuerung
+ Spielspaß auf Dauer
- fehlender Schwierigkeitsgrad
Fazit Das Konzept von „Kirby und das magische Garn“ ist von vorne bis hinten sehr gut durchdacht und stimmt in jedem Detail. Die Grafik und der Ton bringen den Spieler in die Stimmung des Spiels und begleiten ihn wunderbar durch das Spiel. Die Geschichte ist kinderfreundlich und die Steuerung kinderleicht. Witzige Momente und viel Spaß erwarten euch in der Welt des Stofflandes. Verwandelt euch in verschiedene Objekte und erkundet die Level auf der Suche nach Möbelstücke, Perlen und natürlich nach einem weiteren Stück des magischen Garns.
Grafik
Grafik
1

Sound
Sound
1

Steuerung
Steuerung
1

Multiplayermodus
Multiplayermodus
1

Gesamtnote


1.3
Gamedesign
Gamedesign
1.5

Story
Story
1

Umfang/Bonus
Umfang/Bonus
2

Preis/Leistung
Preis/Leistung
2

Autor: /  Reh-Baecker
Lektor: Regina Liebersbach /  Chimi-mimi
Grafiker: Andreas Williger /  Minorou
Datum d. Artikels: 09.10.2011
Bildcopyright: Nintendo


X