Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Am 28.Mai war wieder Kazé Anime Night angesagt – diesmal mit „Mirai – das Mädchen aus der Zukunft“ vom Star-Produzenten Mamoru Hasoda („Das Mädchen, das durch die Zeit sprang“). Wir waren in Neuss dabei!

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Twittern Auf Facebook teilen

Mario vs. Donkey Kong – Aufruhr im Miniland

Originaltitel: マリオvs.ドンキーコング 突撃!ミニランド
 
Ein Haufen Miniatur-Marios, -Toads oder auch -Peaches ist auf dem Weg in das richtige Tor. Löst die kleinen Rätsel und besiegt Donkey Kong, denn dieser hat, wie in den ersten Teilen, Pauline entführt, die Mario retten muss.
Inhalt Eine echte große Storyline werdet ihr in diesem Game nicht finden. Es handelt sich ja auch nicht um ein RPG sondern mehr eine abgewandelte Version von Lemmings, nur eben mit Mini-Marios. Die winzige Geschichte, die zwischen den vielen kleinen Levels erzählt wird, ist recht einfach. Mario und Pauline eröffnen einen dritten Theme Park und geben den ersten 100 Besuchern eine Mini-Pauline als Spielzeug mit. Donkey Kong ist spät dran und drängelt sich durch die lange Schlange von Toads vor, um dann festzustellen, dass er doch nur der 101 Besucher ist. Donkey Kong wird so böse, dass er kurzerhand die echte Pauline entführt und in den Freizeitpark rennt. Nun liegt es an Mario und seinen Mini-Marios Pauline aus den Händen von Donkey Kong zu befreien.
Bei „Mario vs. Donkey Kong – Aufruhr im Miniland“ handelt es sich nicht um das erste seiner Art. Im Gegenteil, mit diesem Spiel geht es ein bisschen zu den Anfängen von Mario. Pauline ist niemand anderes als die erste Frau, die an seiner Seite war! Aufpoliert mit neuer Grafik und Features geht’s auf in die Minispielwelt.
Mario vs. Donkey Kong - Aufruhr im Miniland
Erscheinungstermin:04.02.2011
Preis (Amazon):37,99 €
Bestellen:Bei Amazon
Genres:Jump'n'Run
Konsole:Nintendo DS
Dt. Publisher:Nintendo
Entwickler:Nintendo
Sprache:Deutsch, Englisch
Altersfreigabe:USK: 0
Multiplayer-fähig:Über Netzwerk
Spieleranzahl:1-2 Spieler
Spielzeit:20+
Vergleichbares:Ivy the Kiwi?

UmsetzunG Das Gameplay ist recht simpel. Ihr habt acht Abschnitte und einen Bonusabschnitt innerhalb dieses Spiels. Innerhalb der Abschnitte, die ihr der Reihe nach spielt, habt ihr je acht Levels zu lösen und am Ende wartet dann Donkey Kong auf euch. Wenn ihr alle Extras in den Levels geholt habt, bekommt ihr nach Donkey Kong noch ein Bonus Mini-Game. Aber auch Münzen kann man einsammeln, die einem eine höhere Punktezahl am Ende des Levels einbringen können.

Ziel ist es die Mini-Marios möglichst zeitnah zum Tor zu bringen, ohne dass einer stirbt. Am besten ist es, ihr sammelt noch alle Bonus-Gegenstände ein, damit ihr am Ende das Bonus-Level bekommt und einen Pokal.

Innerhalb der einzelnen Abschnitte kommen immer neue Gegenstände dazu, mit denen ihr auf verschiedene Art und Weise interagieren könnt. Das Spiel startet also recht einfach, um den Ablauf als Anfänger kennenzulernen und endet in einem großen Getümmel von Möglichkeiten.





Auch die Steuerung dürfte euch nicht überfordern. Ihr verwendet den Stift des Nintendo DS um auf dem Touch-Pet die Levels zu lösen.
Ihr zieht Brücken, platziert Sprungfedern, Buttons oder auch Röhren die euch zum Ziel bewegen. Habt ihr einmal die Mini-Marios berührt, so stoppen sie nicht mehr mit dem Laufen. Es erinnert eben an eine Mario Version der Lemmings. Daher machen sie auch keinen Halt vor Schluchten, wenn ihr die Brücke nicht über diese gezogen habt. Sie werden dort hineinfallen und sterben. Wenn eine Mini-Figur stirbt, ist der Level verloren und ihr müsst von vorne beginnen. Also bedenkt am besten von vornherein, welchen Weg ihr wann baut und welche Richtung sie laufen müssen etc.

Nicht nur Mini-Marios müsst ihr zu dem richtigen Tor bringen. In manchen Levels tauchen auch Mini-Toads oder Mini-Peaches auf, die in ihr eigenes Tor gebracht werden müssen. Auch Marios mit Schlüsseln, die das verschlossene Tor öffnen können, müssen vor den anderen ans Tor gelangen. Viele knifflige Nebeneffekte muss man auch noch lösen können. Von Level zu Level wird das Spiel anspruchsvoller und somit auch interessanter vom Schwierigkeitsgrad. Leider hat man nicht die Möglichkeit, diesen manuell einzustellen, aber das stört auch nicht weiter.

Außerhalb der Storyline habt ihr noch die Möglichkeit innerhalb der „Construction Zone“ eigene Levels zu erdenken und zu bauen und diese dann mit der WiFi Verbindung mit anderen zu tauschen und zu spielen. Dennoch bleibt das Spiel im Großen und Ganzen ein Singleplayer-Game.







Verpackung Auf dem Cover seht ihr eigentlich schon den Anfang der Geschichte. Mario sendet seine Mini-Marios los, um Pauline aus den Händen von Donkey Kong zu befreien. Im Hintergrund seht ihr den Freizeitpark und seine Brücken, die ihr im Spiel setzen könnt. Die Rückseite ist gepflastert mit Screenshots und Textzeilen, die das System des Spiels erklären.

Durch das Durchspielen des Main Games schaltet ihr bei Optionen die Galerie und die Audios frei. Als kleiner Bonus bietet euch das Spiel ein alternatives Ende, das ihr freispielen könnt.
<br />
<b>Notice</b>:  Undefined variable: labelalt in <b>/www/htdocs/w01589a5/animepro.de/test-game-artikel.php</b> on line <b>222</b><br />
+ Abwechslungsreiche/Anspruchsvolle Rätsel
+ 120 Level
+ Eigener Level-Editor
- Kein anpassbarer Schwierigkeitsgrad
Fazit Mario goes Lemmings! Aber eigentlich ist es umgekehrt. Mario befindet sich in dem Spiel quasi in seiner alten, ersten Rolle wieder. In gewohnter 2D Optik klettert er nach oben zu seinem alten Gegner Donkey Kong. „Mario vs. Donkey Kong – Aufruhr im Miniland“ ist nicht das erste dieser Reihe. Das erste erschien 2004 für den GameBoy Advance und bot damals schon Mini-Games mit dem jetzigen Gameplay.
Knifflige Rätsel und die Möglichkeit zu eigenen Levels bringen viel Spaß mit sich. Jedes Level kann auf unterschiedlichste Art und Weise gelöst werden, denn: Viele Wege führen nach Rom!
Grafik
Grafik
1

Sound
Sound
2

Steuerung
Steuerung
1

Story
Story
3.5

Gesamtnote


2.3
Gamedesign
Gamedesign
2

Multiplayer-<br>modus
Multiplayer-
modus
3

Umfang/<br>Bonus
Umfang/
Bonus
3

Preis/<br>Leistung
Preis/
Leistung
3

Autor: /  Reh-Baecker
Lektor: Christine Schäffer
Grafiker: Andreas Williger /  Minorou
Datum d. Artikels: 04.04.2012
Bildcopyright: Nintendo


X