Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

In einer Welt, in der Kriege durch den Einsatz von gewaltigen Drachen entschieden werden, gibt es nur einen einzigen Weg, diese Herren der Lüfte zu besiegen: Man muss ihnen auf den Zahn fühlen.

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Twittern" title= Auf Facebook teilen

Silent Hill – HD Collection

 
Silent Hill 2 und 3 sind Klassiker von Konami und waren seinerzeit äußerst beliebte Horrorspiele für die PS2. Mit „Silent Hill – HD Collection“ bringt Konami ein Remake dieser Spiele auf den Markt. Doch es bleibt zwiespältig: Liebhaber der Serie sind enttäuscht, andere wiederum begeistert, diese Titel nun auch auf der PlayStation 3 spielen zu können.
Inhalt Silent Hill 2
James Sunderland begibt sich nach Silent Hill, nachdem er einen Brief von seiner bereits verstorbenen Frau Mary erhalten hat, in dem sie schrieb, dass sie nun in eben dieser Stadt ist. Das beschäftigte ihn so sehr, dass er sich selbst auf die Suche nach diesem mysteriösen Ort machen muss, um Antworten zu finden.
In Silent Hill angekommen, lernt James die 19-Jährige Angela Orosco kennen, die in Silent Hill ihre Mutter sucht. Ebenso trifft er auf Monster, die sich durch das Rauschen seines Radios, das er am Wegesrand gefunden hat, ankündigen. Bewaffnet mit einer Stange kämpft er sich an den Monstern vorbei und begegnet in einem Apartmentgebäude Eddie Dombrowski. Dieser behauptet ständig, niemanden getötet zu haben. James wendet sich von ihm ab und sucht im Rosewater Park weiter. Dort trifft er auf Maria, die seiner Frau Mary sehr ähnlich ist. Maria hat große Angst vor den Monstern und so ziehen sie zusammen weiter. Später begegnen sie dem kleine Mädchen Laura, das er bereits kurz im Apartment getroffen hat. Gemeinsam gehen sie in das Krankenhaus der Stadt. Währenddessen erzählt ihm Laura, dass sie seine Frau Mary im Krankenhaus kennen gelernt hat. Lebt seine Frau doch noch?
Silent Hill 3
Heather erwacht abrupt aus ihrem Traum. Sie träumte davon, wie sie mit einem Messer in der Hand einen dunklen Park durchquert, der voller Leichen und Monster ist. Sie versuchte einen Ausweg zu finden und wurde dann von einer Achterbahn erfasst.
Wieder in der normalen Welt angekommen, erwacht sie langsam in einem Restaurant innerhalb eines Einkaufszentrums. Sie ruft ihren Vater an und sagt ihm, dass sie nun nach Hause kommen würde. Als sie das Einkaufszentrum verlässt, trifft sie auf den Privatdetektiv Douglas Cartland. Heather hat Angst vor ihm, denn sie denkt, er wäre ein Stalker, sodass sie sich auf der Damentoilette versteckt. Da sie aber irgendwie nach Hause kommen muss, klettert sie durch das WC-Fenster nach draußen. Doch sie kommt nicht weit. Der Weg wird ihr versperrt, weshalb sie eine andere Richtung einschlagen muss, um durch das mittlerweile menschenleere Einkaufszentrum nach draußen zu gelangen. An einem Kleidungsladen angekommen, beobachtet sie ein Monster, das gerade eben einen Menschen getötet hat. Sie findet noch schnell eine Waffe, bevor es das Monster schafft, sie zu töten. Schnell wird klar, dass hier etwas nicht stimmt. Hat sie der Fluch von Silent Hill erwischt?
Silent Hill HD Collection
Erscheinungstermin:29.03.2012
Preis (Amazon):24,95 €
Bestellen:Bei Amazon
Genres:Adventure, Survival-Horror
Konsole:Playstation 3
Dt. Publisher:Konami
Entwickler:Konami
Sprache:Englischer Ton, Deutscher Untertitel
Altersfreigabe:USK: keine Freigabe
PEGI: keine Freigabe
Multiplayer-fähig:Nein
Spieleranzahl:1 Spieler
Spielzeit:ca. 15 Stunden
Vergleichbares:Resident Evil

UmsetzunG Silent Hill 2
Die Spiele der Silent Hill-Reihe gehören dem Genre „Survival Horror“ an. In diesem Teil spielt ihr den Protagonisten der Handlung, James Sunderland, aus der Third-Person-Perspektive. Hier geht es darum, die Monster zu bekämpfen und, wie der Genre-Name es schon verrät, am Leben zu bleiben. Zudem müsst ihr verschiedene Objekte suchen und Rätsel lösen. Indem ihr das tut, vervollständigt sich nach und nach die Story des Spiels. Unter den gefundenen Items findet ihr auch Gesundheitsdrinks oder Erste-Hilfe-Kästen, mit denen ihr euren Lebensbalken wieder auffüllen könnt. Hierbei handelt es sich nicht direkt um einen klassischen Lebensbalken: Wenn ihr das Menü aufruft, seht ihr oben links einen Bildschirm, der einen Screenshot des jetzigen Standpunktes abbildet. Je nachdem wie gut es um eure Gesundheit steht, ist dieser grün unterlegt oder beginnt stark zu rauschen. Hier findet ihr auch eure Tasche mit den Items, die ihr entweder direkt hier verwenden oder näher betrachten könnt. Neben dem Hauptmenü befindet sich auf einer anderen Taste ein Kartenmenü. Dieses zeigt immer die passende Karte an, insofern ihr diese bereits gefunden habt. Speichern könnt ihr nur bei roten Notizblöcken, die überall in der Stadt verstreut sind.
Silent Hill beinhaltet sechs verschiedene Enden, die abhängig vom Spielverlauf sind. Weiterhin bietet das Spiel als Extra zur Directors Cut Version noch die spielbare Nebenhandlung „Aus dem Wunsch geboren“. Hier steuert ihr Maria, ehe diese auf James trifft.
Bevor ihr das Spiel beginnt, könnt ihr zwischen 4 Schwierigkeitsstufen im Action Level und 3 Stufen im Rätsel Level wählen.
Das Spiel besitzt weder eine online- noch eine Mutiplayer-Funktion. Da es sich hier um das Remake eines älteren Spiels handelt, wurde die Grafik auf die HD-Auflösung der PlayStation 3 optimiert. Hier erkennt man schnell Unterschiede zur PS2 Version: Der Nebel sieht nicht nur anders aus, er verhält sich auch ein wenig anders als zu den Zeiten der PlayStation 2. Aber nicht nur grafisch hat sich einiges getan.
Die Steuerung ist ein wenig gewöhnungsbedürftig. Doch auch hier kann man zwischen zwei verschiedenen Steuerungstypen wechseln.
Die Sprachausgabe ist Englisch mit deutschem Untertitel. Dabei könnt ihr zwischen der Originalversion oder einer neueren Synchronisation inklusive neuer Musik wählen. Die Musik bleibt einzigartig, doch den Figuren wurden teilweise Stimmen zugeteilt, die nicht zu ihren Charakteren passen. Aber das ist natürlich immer Geschmackssache. Neulinge sollten hiervon nichts bemerken.




Silent Hill 3
In der Silent Hill HD-Collection steuert ihr Heather, wie schon in Silent Hill 2, aus der Third-Person-Perspektive. Ähnlich wie bei den Vorgängern müsst ihr auch hier die Umgebung erkunden, Items sammeln, gegen die vielen Monster kämpfen und einige Rätsel lösen.
Das gesamte Spiel findet in Echtzeit statt und bietet euch für den Kampf mehr Waffen als die Vorgänger. Des Weiteren kann Heather den Attacken der Gegner ausweichen oder diese blocken. Eine Neuerung gegenüber der PlayStation 2-Version ist das getrocknete Rindfleisch, welches an einigen Stellen gefunden werden kann und der Ablenkung oder Anlockung von Gegnern dient. Natürlich dürfen in dem Horrorszenario auch das rauschende Radio und die Taschenlampe nicht fehlen.
Genauso wie in Silent Hill 2 könnt ihr auch hier zwischen verschiedenen Schwierigkeitsstufen wählen, die unterschiedliche Effekte auf Rätsel und Gegner haben. Auch dieses Spiel bietet wieder verschiedene Enden und als zusätzliches Extra gibt es freispielbare Waffen und Kostüme.
„Silent Hill 3“ spielt zeitlich gesehen 17 Jahre nach dem ersten Teil. Heather ist niemand anderes als die Adoptivtochter von Harry aus Silent Hill 1.
Aber auch hier wurden mit dem Remake einige Dinge verändert. Heather läuft an manchen Stellen schwermütiger; auch Ruckler sind vorhanden. Dabei verliert mit Blick auf die PS2-Version auch die Grafik ein wenig an Atmosphäre. In den Zwischensequenzen gibt es Soundfehler, die sich asynchron zum Bild abspielen.
Leider wird bei Silent Hill 3 keine originale Sprachversion angeboten, sodass euch leider nur die Neuvertonung zur Verfügung steht.
Ein Extra stellt hier das Trophy-System dar, wenngleich es keine weiteren nennenswerte Extras gibt, die die HD Collection im Vergleich zu den originalen PlayStation 2 ein wenig ansprechender gestalten würden.







Verpackung Leider lag uns nur eine Promotion-Version vor, weshalb wir nichts über die übliche Verpackung schreiben können.
<br />
<b>Notice</b>:  Undefined variable: labelalt in <b>/www/htdocs/w01589a5/animepro.de/test-game-artikel.php</b> on line <b>220</b><br />
+ 2 Spiele in einem
+ verschiedene Enden
+ Silent Hill 2: Wahl zwischen Originale Sprachversion und Neuer Sprachversion
- Silent Hill 3: Keine Originale Sprachversion
- Ruckler im Spiel
- Ton asynchron in Zwischensequenzen
Fazit Da freuten wir uns über dieses Remake und wurden dann doch enttäuscht. Die Atmosphäre des Spiels hat sich durch das „optimieren“ für die HD Auflösung verändert. Darüber hinaus fehlt bei Silent Hill 3 die originale Sprachversion, obwohl sie bei Silent Hill 2 vorhanden ist. Fehler im Spiel sind des Öfteren zu finden und auch der Nebel ist nicht mehr das, was er einmal war. Vielleicht richtet sich das Remake auch eher an die Neueinsteiger, die keine PlayStation 2 im Hause haben. Für Fans ist es allerdings nichts. Schade!
Grafik
Grafik
3

Sound
Sound
3

Steuerung
Steuerung
4



Gesamtnote


2.8
Gamedesign
Gamedesign
4

Story
Story
1



Preis/Leistung
Preis/Leistung
2

Autor: /  Reh-Baecker
Lektor: Elsa Philipp
Grafiker: Julia Kefenhörster
Datum d. Artikels: 16.03.2013
Bildcopyright: Konami


X