Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

 

Frühlingszeit ist Kirschblütenzeit! Wir haben uns daher eine kleine Aktion für euch ausgedacht...

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Twittern" title= Auf Facebook teilen

Resident Evil 6

Originaltitel: Biohazard 6, バイオハザード6
 
3 Jahre nach Resident Evil 5 sind sie wieder da – umfangreicher denn je! Drei Story-Stränge und ein Bonus, die mehr als 30 Stunden Spielspaß bringen sollen. Auch alte Bekannte trifft man hier wieder. Doch ist Resident Evil 6 überhaupt noch Resident Evil?
Inhalt Leon S. Kennedy & Herlene Harper
President Adam Benford hatte vor, die Ereignisse von Raccoon City, für welche die Umbrella Corporation verantwortlich ist, öffentlich zu machen. Doch bevor er das tun konnte, wurde er selbst infiziert und von Leon, der Herlene das Leben retten wollte, erschossen. Es stellt sich heraus, dass beide für den Secret Service arbeiten. Um Leon in das Geschehen einzuweihen, nimmt Herlene ihn mit zur Kathedrale, doch auf dem Weg dorthin wimmelt es von Monstern. Sie versuchen den Überlebenden in der Kathedrale zu helfen und hoffen unterhalb der Kathedrale auf Deborah, die Schwester von Herlene, zu treffen. Doch hier sieht es mehr nach einem verlassenen Versuchslaboratorium aus und sie finden nur eine VHS mit dem Titel „Happy Birthday Ada Wong“. Leon und Herlene sehen mit an, wie Ada aus einem der Kokons schlüpft. War Ada nicht damals in Raccoon City ums Leben gekommen?

Chris Redfield & Piers Nivans
Chris war vor einiger Zeit als Alpha-Leader der BSAA zusammen mit Piers im osteuropäischen Edonia um gegen den Bioterrorismus zu kämpfen. Dort trafen sie auf Sherry Birkin und Jake Muller. Sherry kannte Chris durch seine Schwester, die dem damals kleinen Mädchen in Raccoon City das Leben rettete. Jake ist der Sohn von Albert Wesker, doch das war Chris zu dem Zeitpunkt noch nicht klar. Im Rathaus trafen sie auf Ada Wong, die sich als Angestellte ausgab. Sie infizierte in einem Moment der Unaufmerksamkeit alle BSAA Agenten außer Chris und Piers.
Nun machen sie sich erneut auf, um gegen den C-Virus von Neon-Umbrella zu kämpfen. Ihre Reise führt sie dabei nach China.

Sherry Birkin & Jake Muller
Jake trifft ein Jahr zuvor auf Sherry Birkin in Edonia, die sein Blut zur Rettung der Menschheit benötigt. Jake willigt, für einen Betrag von 50 Millionen Dollar, ein. Sherry Vorgesetzter Simmons stimmt dem Deal zu, doch um zu Simmons zu gelangen müssen die beiden den Helikopter der BSAA nehmen, mit Unterstützung von Chris und Piers. Doch während des Fluges wird der Helikopter attackiert und sie müssen in Edonia notlanden. Sie schaffen es zwar wichtige Daten wieder zu finden, werden aber vom Mutanten Ustanak, im Auftrag von Ada Wong, bewusstlos geschlagen.





Resident Evil 6
Erscheinungstermin:22.03.2013
Preis (Amazon):24,99 €
Bestellen:Bei Amazon
Genres:Action, Third-Person-Shooter, Adventure
Konsole:PC
Dt. Publisher:Capcom
Entwickler:Capcom
Sprache:Deutsch, Englisch
Altersfreigabe:USK: keine Freigabe
PEGI: keine Freigabe
Multiplayer-fähig:Über Netzwerk
Spieleranzahl:1 - 2 Spieler
Spielzeit:30 + Stunden
Vergleichbares:Resident Evil 5

UmsetzunG „Resident Evil 6“ ist sowohl ein Single- aus auch ein Multiplayer, der offline oder online spielbar ist. Alle drei Haupstränge bestehen aus verschiedenen Kapiteln & Missionen. Diese kann man jederzeit alleine mit Unterstützung des NPCs oder mit Freunden oder Unbekannten online spielen. Alle drei Storys überschneiden sich an manchen Punkten und man kommt nach und nach den Verbrechen und eigentlichen Drahtziehern auf die Spur. Das Spiel spielt sich sehr flüssig. Es ist ein Wechsel aus Shooter-Szenen, kleinen Rätseln und Quick-Time-Events. Eure Statusanzeige seht ihr rechts oder links unten (je nachdem wie ihr es einstellt), in Form eines Handys. Hier stehen Lebensanzeige, wie viel Heilmittel ihr noch habt, Munition und eure Ausdaueranzeige, die im Nahkampf wichtig ist. Ins Menü, in dem ihr alles seht, was ihr mit euch rumtragt, kommt ihr mit einer der Tasten. Mit anderen Tasten könnt ihr eure Waffe oder einige der Sekundären Waffen, wie Granaten oder Bomben, auswählen.
Dennoch ist es genau wie bei „Resident Evil 5“ – eurer Screen pausiert nicht, sobald ihr euch im Menü befindet.
Was uns sehr positiv aufgefallen ist, ist das man nun auch beim Laufen schießen und Zombies auch wieder im Nahangriff durch Treten und Schlagen vernichten kann.

Die Grafik kann sich auch sehen lassen. Die Cutscenes wurden wunderbar gestaltet. Zwar tauchen hier und da noch ein paar Grafikfehler auf, jedoch sind sie relativ klein. Auch der Ton besitzt eine wunderbare Qualität und passt ins Raumgefüge des Spiels. Die Story zeigt die Geschichte rund um die verschieden Drahtzieher aus verschiedene Perspektiven. Dennoch trifft man an bestimmten Orten auf den anderen Teil der Gruppe.

Doch damals, als wir 2012 von der Gamescom schon berichteten, schrien einige Fans auf. Resident Evil 6 ist nicht mehr Resident Evil. Die Serie begann einmal als Survival-Horror, von dem nichts mehr über geblieben ist. Im Laufe der Zeit hat sich die Serie zu einem Action-Shooter entwickelt und hat dem Horror den Rücken zugewandt. Das was einst Resident Evil so besonders gemacht hat, ist nicht mehr da, sondern nur noch ein alltägliches Shooter-Spiel, wie wir es schon öfter in den Händen gehabt hatten.
Wenn man von der Entwicklung mal absieht, so kann sich Resident Evil trotzdem gegen andere Spiele behaupten.

Nach dem Abschließen der Missionen werdet ihr bewertet und ihr könnt eure Waffen und Skills upgraden, doch leider sind diese nicht besonders spannend. Der Shop aus früheren Spielen, ist allerdings nicht mehr vorhanden. Wir erinnern uns noch an den in Schwarz gemummten Waffenverkäufer aus Resident Evil 4...
Nach dem Durchspielen der Kampagne erhaltet ihr noch eine Bonus Kampagne, in der ihr die Geschichte von Ada Wong als Single Player durchspielen könnt. Alle Kampagnen lassen sich in verschiedenen Schwierigkeitsstufen durchspielen.







Anforderungen für PC Games
Minimale Systemanforderungen: Resident Evil 6 PC
• OS: Windows Vista/XP, Windows 7, Windows 8
• CPU: Intel Core 2 Duo 2,4 GHz oder höher, AMD Athlon X2 2,8 GHz oder höher
• Speicher: 2 GiB RAM
• HDD: 16 GByte freier Festplattenspeicher
• Grafikkarte: Geforce 8800GTS oder besser

Empfohlene Systemanforderungen: Resident Evil 6 PC
• OS: Windows Vista/XP, Windows 7, Windows 8
• CPU: Intel Core 2 Quad 2,7 GHz oder höher, AMD Phenom II X4 3 GHz oder höher
• Speicher: 4 GiB RAM
• HDD: 16 GB freier Festplattenspeicher
• Grafikkarte: Geforce GTX 560 oder besser
Verpackung Leider können wir keine Äußerungen zur Verpackung machen, da wir einen Game-Code vom Publisher zur Verfügung bekamen.
<br />
<b>Notice</b>:  Undefined variable: labelalt in <b>/www/htdocs/w01589a5/animepro.de/test-game-artikel.php</b> on line <b>222</b><br />
+ riesiger Umfang
+ schöne Cutscenes
+ Koop-Kampagne
- zu viele Camera-shakes
- Bild- und Texturfehler
- Kein Horror
Fazit „Resident Evil 6“ ist zwar nicht mehr das, was es einmal war, dennoch hängt die Geschichte den älteren nicht hinterher. Sie ist spannend und verstrickt. Zudem erhaltet ihr einen solch großen Umfang, wie noch nie. Bei 30 Stunden aufwärts könnt ihr in den Genuss des Spiels kommen. Zudem wird es alte Resident Evil-Fans erfreuen, alte Bekannte wie Leon, Chris oder Sherry wieder zu sehen.
Grafik
Grafik
2

Sound
Sound
1.5

Steuerung
Steuerung
2

Story
Story
3

Gesamtnote


2.3
Gamedesign
Gamedesign
3

Multiplayer-<br>modus
Multiplayer-
modus
1.5



Preis/<br>Leistung
Preis/
Leistung
3

Autor: /  Reh-Baecker
Lektor: Hannah Hohmann
Grafiker: Denise Augustin /  Sunny-Ray
Datum d. Artikels: 20.09.2013
Bildcopyright: Capcom


X