Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Japanische Süßigkeiten sind...anders. Wie anders, das haben fünf unserer Redakteure in "spektakulären Selbsttests" herausgefunden und die Ergebnisse wollen wir euch natürlich nicht vorenthalten...!

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Twittern Auf Facebook teilen

A New Beginning

 
2050 wird sich die Welt durch einen Klimawandel ausgelöst so stark verändern, dass das Leben für Mensch, Flora und Fauna unmöglich wird. Viel eher als prognostiziert … doch ihr könnt dies durch eine Zeitreise verhindern.
Inhalt Die Welt steht vor einem Super-GAU. Um dies zu abzuwehren und das Leben auf längere Zeit möglich zu machen, beschließen Fay und andere Einsatzkräfte ihrer Gruppe in die Vergangenheit zu reisen und das Reaktorunglück und den darauf folgenden Klimawandel zu unterbinden. Doch es kommt alles anders als erwartet. Das Einsatzkommando hat sich verkalkuliert und landet in einer Zeitzone, in der das Leben auf der Erde durch Katastrophen bereits ausgelöscht wurde. Sie müssen weiter in die Vergangenheit reisen. Doch mehr als die Hälfte des Trupps wurde durch den Fehler ausgelöscht. Auch Fays Partner starb. Er schaffte es aber noch ihr wichtige Daten zu überreichen. An den Daten lässt sich ermessen, welche Zeit sie ansteuern sollen und was die alternative Lösung zur Atomenergie sein soll. Das Blaualgenprojekt von Svensson ist das Ziel und 1987 das Zeitalter, um die Menschen auf der Klimakonferenz wach zu rütteln, um auf alternative Energie umzusteigen. Denn bereits einer Woche nach der Konferenz soll das Reaktorunglück im tropischen Dschungel in Brasilien den Urwald auslöschen und den Klimawandel herbeirufen. Doch um den Plan in die Tat umzusetzen, muss Svensson mitkommen. Der lässt sich jedoch von dem ganzen Humbuck nicht überzeugen. Also wird dieser kurzerhand K.O geschlagen und verschleppt. Erst durch die Beweise in Form von einer Zeitkapsel wird er überzeugt und alles ergibt einen Sinn. Leider war Svensson seit 2 Jahren nicht mehr in seinem Blaualgenprojekt involviert. Dem Projekt selbst läuft auch nicht gut; es gibt keine Finanzierung mehr. Eine Präsentation soll dies ändern und Investoren überzeugen. Doch gerade einer der Investoren ist Indez, der Inhaber der Atomkraftwerke. Er will das Blaualgenprojekt scheitern sehen und dazu alles aufkaufen und im Anschluss zerstören, sodass sein Atomkraftwerk weiterhin in Betrieb bleibt.
A new beginning
Erscheinungstermin:08.10.2010
Preis (Amazon):9,98 €
Bestellen:Bei Amazon
Genres:Adventure, Denkspiel
Konsole:PC
Dt. Publisher:Koch
Entwickler:Daedalic Entertainment
Sprache:Deutsch
Altersfreigabe:USK: 12
PEGI: 12
Multiplayer-fähig:Nein
Spieleranzahl:1 Spieler
Spielzeit:ca. 15 Stunden
Vergleichbares:Deponia

UmsetzunG Bei „A New Beginning“ handelt es sich um ein Point & Click Adventure aus dem Haus „Daedalic“. Diese sind bereits bekannt geworden durch „Edna bricht aus“ oder „The Whispered World“. Das Spiel hat die globale Erderwärmung sowie Alternative Energie und den Super-GAU zum Thema. Es geht darum, den Menschen die Augen zu öffnen, was sie sich eigentlich antun und wie schnell es schief gehen kann.
Während der gesamten Spielzeit steuert ihr überwiegend Fay, die Gesandte aus der Zukunft; später aber auch ab und zu Bent Svensson. Hier gilt es, die anbahnende Katastrophe zu verhindern. Doch aufgepasst: Nichts ist, wie es scheint! Storytechnisch wird man mit dem Ende doch ein wenig überrascht.
Spieltechnisch ist das Spiel dem Point & Click Adventure Genre üblich aufgebaut. Der Spieler muss Gegenstände zu suchen, mit Personen zu interagieren und geschickte Lösungswege finden. Neben dem Hauptstrang warten noch einige Mini-Rätsel auf euch, wie das Entschärfen einer Bombe oder das Benutzen eines Steuerpults. Diese reichen von einfach bis ausgetüftelt.




Die insgesamt acht Kapitel werden durch Cutscenes in Comic-Panel Form überbrückt. Hier seht ihr Ausschnitt für Ausschnitt, wie die Charaktere ihrem Ziel immer näher kommen. Neben der ernsten Geschichte sind aber auch witzige Dialoge vorhanden.
Die Protagonisten sind teils sympathisch, teils unsympathisch und machen daher auch in ihrer Art einen wichtigen Teil an der Geschichte aus.
Auch an Details und Tiefgang fehlt es dem Spiel nicht. So wurde eine Zukunft kreiert, die sich entfremdet hat von der heutigen Kultur. „Siezen“ ist nicht mehr angesagt, Maschinen werden anders gesteuert, aber auch andere Objekte stehen zur Verfügung. Dies macht die Interaktion zwischen Zukunfts- und Vergangenheitspersonen recht skurril und die Gespräche kompliziert.
Natürlich dürfen in dem Spiel Hints zu bereits erschienen Spielen Daedalics nicht fehlen. So sieht man auf der Bank einen „Harvey“ oder im Hintergrund Poster zu „The Whispered World“ hängen.
Die Melancholie in der Grafik wird von einer bedrückenden, teils dramatischen Musik untermalt und passt wunderbar zum Geschehen. Hintergründe wurden detailreich gezeichnet und Animationen passen großartig in die Umgebung. Das Spiel zeigt sich aber noch in dem alten Format 4:3, welches an der langen Entwicklungszeit liegen kann, doch es stört kaum.
Die Synchronsprecher wurden passend zu Haupt- und Nebenfiguren ausgesucht. Einige unter euch werden hier und da ein paar bekannte Sprecher entdecken, die unter anderem auch in der TV-Sendung „Game One“ zu hören sind.
Leider sind während der Testphase Fehler aufgetreten, wodurch das Spiel erneut gestartet werden musste. Sicherheitshalber solltet ihr regelmäßig speichern.

Min. Anforderungen
  • Betriebssystem: Windows 2000/XP/Vista/7
  • Prozessor: 2GHz Single Core oder 1,8 GHz Dual Core
  • Arbeitsspeicher: 1 GB RAM (Vista/7: 1,5 GB RAM)
  • Soundkarte: DirectX 9.0c-kompatibel
  • Grafikkarte: OpenGL 2.0-kompatibel, mindestens 256 MB Grafikspeicher (ATI Radeon oder NVIDIA Geforce empfohlen)
  • Festplatte: 3,5 GB freier Speicherplatz
  • DVD-Laufwerk, Maus







Verpackung Die Spiel-DVD kommt zusammen mit einem Haufen Extras in einer Daedalic übliche Box bei euch an. Auf der Box seht ihr Fay und Bent. Das Cover lässt sich aufklappen und es sind noch einige weitere Screenshots zu sehen. Auf dem Backcover sind technische Angaben, weitere Bilder und der Klappentext zu finden. Als Bonus wurde ein 51-seitiges Handbuch beigelegt, das die Geschichten der Protagonisten sowie Handlung und Steuerung des Spiels ausführlich erklärt. Neben dem Handbuch wurden noch ein Poster und eine CD mit dem Soundtrack des Spiels beigefügt.
+Gute Synchronsprecher
+ Bild und Musik stimmig
+ Rätsel unterschiedlicher Schwierigkeitsgrade
- Kein Breitbild
Fazit Das Spiel zeigt uns mögliche Folgen eines Klimawandels und die Zerstörung jeglichen Lebens. Dabei unterhält es den Spieler teils auf rührende, melancholische, aber auch witzige und ernste Art und Weise. Das Spiel zeigt sowohl eine gute grafische als auch akustische Ausführung und ergreift den Spieler in seiner eigenen Stimmung. Daneben entwickelt sich die Geschichte in verschiedenen Zügen. Wer ist nun gut und wer schlecht?
Neben dem Spiel wurde die Verpackung auch noch mit einigen Extras bestückt.
Grafik
Grafik
2

Sound
Sound
2

Steuerung
Steuerung
1

Story
Story
3

Gesamtnote


1.9
Gamedesign
Gamedesign
3



Umfang/<br>Bonus
Umfang/
Bonus
1

Preis/<br>Leistung
Preis/
Leistung
1

Autor: /  Reh-Baecker
Lektor: Daniela Würdig
Grafiker: Rebecca Bertram /  Reh-Baecker
Datum d. Artikels: 20.02.2014
Bildcopyright: Daedalic Entertainment


X