Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Am 10. September ist "Welttag der Suizid-Prävention". Aus diesem Anlass veröffentlichte Egmont Manga jüngst den Einzelband "My broken Mariko" von Waka Hirako. Wir möchten euch dieses besondere Werk nicht vorenthalten und stellen es hiermit vor...!

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Twittern" title= Auf Facebook teilen

Um die Welt mit Hello Kitty und Freunden

Originaltitel: Around the World with Hello Kitty & Friends
 
Reise mit Hello Kitty um die Welt und besuche ihre Freunde. Ob in Japan, Brasilien oder England. Überall gibt es etwas zu entdecken. Tanze, backe, koche und gehe danach neue Outfits oder Souvenirs shoppen.
Inhalt Hello Kitty heißt dich in ihrem Zimmer willkommen und möchte gerne etwas mit dir unternehmen. Du selbst kannst wählen, in welches Land du zuerst mit ihr reisen möchtest. Egal ob nach Brasilien, Japan, England, Amerika oder Kenia – es gibt so viel zu entdecken und noch mehr spannende Länder, in denen du mit Kitty einkaufen gehen kannst.
In jedem Land hilfst du mit Hello Kitty zusammen euren Freunden My Melody, Badtz-Maru, Cinnamoroll und anderen.
In Japan gibt es ein Festival mit tollen Spielen, während in Brasilien mit Chococat gefeiert und getanzt wird. In England hingegen hilfst du beim Backen und Tee zubereiten. Zu süß? Dann geh doch nach Amerika zu My Melody und Kuromi und koche im Restaurant mit. BadtzMaru wartet in Kenia auf dich, um mit dir Tiere zu finden und Cinnamoroll sitzt in Frankreich zum Accessoires herstellen und Mode gestalten.
Wenn du durch das Helfen genug Geld gesammelt hast, kannst du in noch mehr Ländern einkaufen gehen. Egal ob Souvenirs oder coole und süße neue Outfits. Natürlich kannst du Hello Kitty die neuen Sachen anziehen und dir die Souvenirs ansehen.
Wenn du nach dem Einkaufen erneut in ein Land zum Spielen und Helfen reist, wirst du sogar aufgefordert, dein Outfit passend zum Land zu ändern. Je nachdem was du bereits gekauft hast. Du hast selbst neue Outfits oder Sachen aus fremden Ländern? Dann schieß doch ein Foto mit Hello Kitty davon, denn eine Kamera ist im Spiel ebenfalls enthalten.





Hello Kitty und Freunde - Rund um die Welt
Erscheinungstermin:13.09.2013
Preis (Amazon):6,50 €
Bestellen:Bei Amazon
Genres:Sammlungen, Geschicklichkeit, Sonstiges
Konsole:Nintendo 3DS
Entwickler:Nintendo
Sprache:englisch / deutsche, französische, spanische Schrift
Altersfreigabe:USK: 0
Multiplayer-fähig:Nein
Spieleranzahl:1
Vergleichbares:http://www.animepro.de/games/test/7417_lernen-mit-pokemon-tastenabenteuer-gametest

UmsetzunG Das erste Hello Kitty Spiel für den 3DS erschien 2013 in Deutschland und ist ein Singleplayer Spiel. Es wird nur über den Touchpad und mit dem Motion Sensor verwendet. Knöpfe oder Tasten werden nicht gebraucht.

„Um die Welt mit Hello Kitty und Freunde“ beginnt mit einem Menübildschirm, der einem die Auswahl zwischen „Start“, „3D-Modus“ und „Sprache“ bietet.
Im 3D-Modus kann dieser aktiviert und deaktiviert werden. Im Menüpunkt Sprache ist es möglich, die Schriftsprache in Englisch, Deutsch, Französisch, Spanisch und Italienisch zu ändern.






Geht man auf „Start“, beginnt das Spiel damit, dass man Hello Kitty in ihrem Zimmer trifft und verschiedene Möglichkeiten zur Auswahl hat: Ausgehen, Outfit ändern, Souvenirs und Kamera. Startet man das Spiel das erste Mal, kann man anfangs allerdings nur „Ausgehen“ und „Kamera“ verwenden, da noch keine Outfits oder Souvenirs gekauft wurden. Hierfür muss man erst in verschiedene Länder reisen, Spiele absolvieren und dafür Geld erhalten. Das heißt, „Ausgehen“ ist erst mal die beste Aktion.
Während jeder Aktion bzw. während jedes Spiels, erklärt und redet Hello Kitty mit dem Spieler – teils um die Aktion beizubringen und teils um den Spieler zu loben oder anzufeuern. Allerdings nur auf Englisch. Das kann ein Vor- und Nachteil sein. Wer möchte, dass sein Kind früh englisch lernt, sieht es vielleicht als Vorteil, da Hello Kitty klar und einfach spricht. Wer gerne ein komplett deutsches Spiel hätte, wird hier leider enttäuscht.
Die fremde Sprache sollte einen jedoch nicht abschrecken, da alle Spiele und Aktionen mit deutschem Text erklärt werden können, wenn man bei der Spracheinstellung zuvor Deutsch gewählt hat. Man benötigt den Ton also nicht wirklich. Ist Kitty einem zu nervig, einfach den Ton stumm schalten.

Die 3D-Grafiken sind gut und die Bewegungen flüssig. Allerdings ist durch die Einfachheit des Spiels vieles sowieso eher in Bildern gehalten und nur das benutzte Objekt oder die Hand von Kitty bewegen sich, wenn man etwas tun muss.

Die Steuerung ist, da es ein Spiel für Kinder ist, einfach gehalten und somit für jeden Anfänger geeignet. Sie wird immer ausführlich von Kitty erklärt und teils sogar mit Pfeilen gezeigt. Sollte man als Jugendlicher oder Erwachsener Interesse an diesem Spiel haben, sollte man bei den einzelnen Spielen den Schwierigkeitsgrad „schwer“ statt „einfach“ wählen. Denn „einfach“ ist wirklich sehr einfach.






Mit der AR-Card (Augmented Reality Karte), die auf der Rückseite des Quick Guides zu finden ist, kann die Kamera-Funktion im Spiel verwendet werden und der Spieler kann zusammen mit Hello Kitty Fotos machen.

Insgesamt gibt es 270 Kostüme und 90 Gegenstände zu entdecken und zu sammeln.
Verpackung Das Spiel kommt in einer weißen DS bzw. 3DS Standardhülle mit einem Software Quick Guide. Auf dem rosa mit weißen Punkten hinterlegtem Cover sieht man die Weltkugel, über die Hello Kitty in einem Flugzeug fliegt. Um die Weltkugel herum sind weitere Figuren von Sanrio, Hello Kittys Freunde, abgebildet. Das Backcover zeigt Ausschnitte aus dem Spiel und weist die üblichen Spiel-, Rechte-, und Herstellerinformationen auf.
Im zweiseitigen rosa „Quick Guide“ wird auf Englisch lediglich ganz knapp erläutert, dass für dieses 3DS-Spiel der Touchscreen und der Motion Sensor verwendet werden. Außerdem wird gewarnt, dass man für die Bewegung genügend Platz um sich herum haben sollte. Sonst sind nur die üblichen Daten und Altersbegrenzungen noch einmal abgedruckt.
+ Niedlichkeitsfaktor
+ Leichter und schwerer Modus vorhanden
+ Einfache Bedienung
- Viel rosa
- Sprache nur Englisch
- kurze Spielzeit
Fazit Ein niedliches süßes Hello Kitty Spiel mit vielen weiteren Sanrio-Charakteren.
Es ist eher für Kinder gehalten und daher auch sehr leicht, selbst beim Schwierigkeitsgrad „schwer“. Dennoch können ältere Spieler für etwas einfache Unterhaltung Freude daran finden. Dann allerdings nur kurzfristig, da man die sechs Länder schnell durchgespielt hat und wiederholen muss, möchte man mehr Geld fürs Einkaufen verdienen. Denn zum Einkaufen gibt es mehr Länder. Umgekehrt wäre schöner gewesen. Für Kinder ist es allerdings sehr gut geeignet, da es Koordination, Vergleiche und Mitdenken erfordert. So wirkt es gut als Lernspiel für die Jüngsten. Ansonsten sind es süße Minispiele für zwischendurch.
Grafik
Grafik
1

Sound
Sound
2

Steuerung
Steuerung
1



Gesamtnote


2.4
Gamedesign
Gamedesign
2.5

Story
Story
2.5

Umfang/Bonus
Umfang/Bonus
5

Preis/Leistung
Preis/Leistung
3

Autor: /  Subaru
Lektor: Anja Degenhardt
Grafiker: Julia Kefenhörster
Datum d. Artikels: 23.12.2014
Bildcopyright: Nintendo / Bergsala light weight / Sanrio


X