Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Im Zuge einer Single-Show- und Festival-Tour beehrte das Heavy-Metal-Trio GYZE diesen August Deutschland mit drei Konzerten. Wir waren bei ihrem ersten und bisher einzigen Soloauftritt im ‚Backstage‘ in München dabei.

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Twittern Auf Facebook teilen

Pokémon Alpha Saphir

Originaltitel: Pocket Monsters Alpha Sapphire / ポケットモンスターアルファサファイア
 
„Alpha Saphir“, das neue „Saphir“, bietet neue Zusatzspielvarianten, wie u.a. „Pokémon Wettbewerb Live!“ und „PokéMonAmi“. Das ältere Spiel wurde somit nicht nur mit dem 3D-Mode aufpoliert, sondern zum Beispiel auch mit neuen Megaentwicklungen.
Inhalt In einem Umzugswagen erfährst du alles über die Welt der Pokémon und wie sie mit den Menschen zusammen leben. Als sich die Tür des Wagens schließlich öffnet, bist du in deiner neuen Stadt Wurzelheim in der Region Hoenn angekommen. Deine Mutter empfängt dich und zeigt dir dein neues Zimmer. Danach geht es zur Erkundung der Stadt und vor allem darum, Professor Birk zu treffen, um dein erstes Pokémon zu bekommen. Denn dein Ziel ist es, einer der besten Pokémontrainer der Welt zu werden. Doch dafür musst du viele Pokémon fangen und trainieren. Und das geht nun mal nicht ohne ein erstes Pokémon, das dir tapfer zur Seite steht. Was wirst du wählen? Feuer, Pflanze oder Wasser? Oder genauer: Flemmli, Geckabor oder Hydropi? Wer die Wahl hat, hat die Qual.
Nach deiner Entscheidung geht es auch schon los in die weite Welt der Hoenn-Region. Im hohen Gras triffst du deine ersten wilden Pokémon, denen du dich stellen musst. Nun hast du erneut die Wahl: Fängst du sie oder besiegst du sie? Egal, wie du dich entscheidest: Dein erstes eigenes Pokémon lernt und wird erfahrener mit jedem Kampf. Sei es gegen wilde Pokémon oder andere Trainer, die dir im Laufe deiner Reise über den Weg laufen.
Wenn du stark genug geworden bist, dann kannst du um die Orden in den Arenen der verschiedenen Städte kämpfen. So kommst du deinem Schritt, ein Pokémon-Meister zu werden, Stück für Stück näher.
Pokémon Alpha Saphir
Erscheinungstermin:28.11.2014
Preis (Amazon):39,99 €
Bestellen:Bei Amazon
Genres:Adventure, Strategie, Geschicklichkeit
Konsole:Nintendo 3DS
Dt. Publisher:Nintendo
Entwickler:GAME FREAK
Sprache:Deutsch
Altersfreigabe:USK: 0
Multiplayer-fähig:Über Netzwerk
Spieleranzahl:1
Spielzeit:40+

UmsetzunG Am 28. November 2014 erschien „Pokémon Alpha Saphir“ in der sechsten Generation der Pokémonspiele in Europa und als Remake der Edition „Saphir“ der dritten Generation.

„Alpha Saphir“, das Gegenstück zu „Omega Rubin“ ist nicht nur für den 3DS, sondern auch für den 2DS erschienen. Laut Hersteller, sind die Spiele im Hinblick auf die Kommunikationsfunktion mit folgenden anderen Pokémonspielen kompatibel: „Pokémon X“ und „Pokémon Y“, „Pokémon Bank“ und natürlich „Saphir“ und „Rubin“ untereinander.

Eigentlich ist es ein Singleplayer-Spiel, nutzt man jedoch den Internet/Online-Modus oder den Street- und SpotPass des 3DS, kann man mit anderen Spielern, die das Spiel ebenfalls besitzen, zum Beispiel Pokémon tauschen, Kämpfe austragen oder Wettbewerbe bestreiten. Auch über das „Player Search System“ (PSS) kann man mit anderen Trainern direkt kommunizieren und sogar Pokémon aus der ganzen Welt tauschen und besiegen.






Wie bereits in den Vorgängern „Pokémon X“ und „Y“ wird der 3D-Effekt in „Alpha Saphir“ nur teilweise angewendet. Das mindert jedoch nicht den Spielspaß, den die neue Version mit neuen Pokémon bringt. Der Spielablauf ist zwar genau wie in seinen Vorgänger relativ gleich, dennoch sind einige neue Features hinzu gekommen und ebenso neue niedliche und coole Pokémon, die bereits aus den TV-Serien bekannt sind.

Die Steuerung, sei es Laufen, Gegenstände aufheben oder Pokémonkämpfe austragen, wird meist mit dem Steuerpad oder dem Steuerkreuz und den Knöpfen ausgeführt. Es gibt aber auch die Möglichkeit, über den Touchpad zu fungieren. Wie man es lieber möchte. Oft stehen beide Varianten zur Auswahl. So ist es egal, ob man für „zurück“ auf „B“ oder auf den „Pfeil“ auf dem Touchpad drückt. Die Steuerung ist sehr leicht verständlich und für Anfänger geeignet.

Mit „X“ oder einem Icon auf dem Touchpad, kommt man ins Menü des Spiels. Hier kann man seine Pokémon sortieren, sich um die eingesammelten oder gekauften Items und Beeren kümmern, TM & VM (technische Maschine & versteckte Maschine) anwenden und verschiedene Funktionen, wie zum Beispiel das Fahrrad aktivieren. Man kann auch seinen Pokédex einsehen, der alle gesehenen, gefangenen und bekämpften Pokémonarten aufzeichnet. Oder den eigenen Pass mit den gewonnen Orden. Und das Beste: Man kann dort jederzeit speichern. Das nach einem schweren Kampf also nicht vergessen.






Ansonsten läuft man auf dem oberen Bildschirm herum, in dem man das Steuerpad oder -kreuz verwendet. Derweil kann man auf dem unteren Touchbildschirm den KartenNavi studieren oder in verschiedenen Anwendungen, wie dem Pokédex-Navi, Pokémon aufspüren, im Spiel-Navi seine Pokémon trainieren und mit ihnen spielen oder den Video-Navi mit neuen Informationen ansehen.

Wie in den Vorgängern der Pokémonspielen, können sich hier die Pokémon entwickeln, wenn sie einen bestimmten Level erreicht haben oder unter bestimmten Bedingungen. In „Alpha Saphir“ gibt es allerdings einige neue Megaentwicklungen, die durch Mega-Steine oder Mega-Armreife heraufbeschworen werden können.

Außerdem gibt es die „Pokémon-Wettbewerb Live!“ Funktion, in der man seine Pokémon in verschiedenen Wettbewerben, wie zum Beispiel in Niedlichkeit oder Coolness, antreten lassen kann. Um seine Lieblinge auf die Wettbewerbe vorbereiten zu können, gibt es das Pokériegel-Set mit dem man Pokémonriegel herstellen kann, die bestimmte Fähigkeiten, wie Stärke oder Putzigkeit, verbessern. Hat man hier seinen ersten Wettbewerb bestritten, bekommt man eine weitere Spielmöglichkeit, nämlich das Cosplay-Pikachu, dass verschiedene Kostüme anziehen kann und in jedem Kostüm andere Attacken beherrscht.

Um mit seinen Pokémon noch besser zurecht zu kommen, ihre Zuneigung zu gewinnen und sie zu verstärken, gibt es die „PokéMonAmi“ im Spiel-Navi. Hier kann man seine Pokémon streicheln, mit ihnen spielen und sie mit Pofflés füttern.

Eine weitere neue Spielmöglichkeit ist die „Super Geheimbasis“. Wenn man eine geheime Stelle findet, kann man dort seine eigene Basis einrichten, gestalten und mit Freunden teilen. Die Attacke „Geheimbasis“ bekommst du dafür natürlich inklusive Erklärung, was hier alles möglich ist.






Auf deiner Reise wirst du zwischendurch oftmals wieder mit Team Aqua konfrontiert, die ihre eigenen bösen Pläne verfolgen und die Erde wieder in ihren Ursprungszustand mit Meer zurückverwandeln wollen. Da gilt immer: Besiege die Schurken und rette so die Hoenn-Region.

Hast du es dann nach allen möglichen „Ablenkungen“ durch andere Spiele geschafft, deine acht Orden den Arenaleitern in den verschiedenen Städten abzuluchsen, wirst du, wie üblich zur Pokémon Liga eingeladen und musst dich hier beweisen. Wirst du der Beste werden?
Verpackung Das Spiel kommt in einer blauen Standard Nintendo 3DS-Hülle. Auf dem Cover sind das Pokémon Proto-Kyogre und der Titel zu sehen. Außerdem die FSK-Kennzeichnung.
Auf der Rückseite gibt es Screenshots, sowie einzelne Charakter und Pokémon aus dem Spiel zu sehen. Natürlich dürfen hier die verschiedenen Daten zu Kompatibilität, Rechte und Gefahren nicht fehlen.
<br />
<b>Notice</b>:  Undefined variable: labelalt in <b>/www/htdocs/w01589a5/animepro.de/test-game-artikel.php</b> on line <b>217</b><br />
+ viele neue Spielmöglichkeiten
+ coole 3D-Grafiken
+ mit anderen Pokémon-Spielen kombinierbar
- kaum Neues
- nur 6 Pokémon tragbar
- Story alt
Fazit Eine neue Story sollte man bei „Alpha Saphir“ nicht erwarten, was etwas schade ist. Aber es ist ja nicht umsonst die Neuauflage des „Saphir“-Spiels aus der dritten Generation der Pokémonspiele. Fans, die „Saphir“ bereits besitzen, sollten also nicht zu viele Neuheiten erwarten, was die Grundgeschichte, Pokémonkämpfe und –aufzucht angeht. Allerdings sind die neuen Zusätze wirklich sehenswert. Seien es die Pokémon-Wettbewerbe, die 3D-Funktion oder die Geheim-Basis und vieles mehr. Für Spieler, die „Saphir“ nicht gespielt haben, ist „Alpha Saphir“ aber auf jeden Fall empfehlenswert. Auch wenn für sie die Story schon aus anderen Pokémonspielen bekannt sein sollte, so gibt es doch neue Pokémon, neue Ideen und die 3D-Grafik, die alles so viel realistischer macht.
Grafik
Grafik
1

Sound
Sound
2

Steuerung
Steuerung
1.5

Story
Story
2

Gesamtnote


2.2
Gamedesign
Gamedesign
1.5

Multiplayer-<br>modus
Multiplayer-
modus
2

Umfang/<br>Bonus
Umfang/
Bonus
4.5

Preis/<br>Leistung
Preis/
Leistung
3

Autor: /  Subaru
Lektor: Anja Degenhardt
Grafiker: Julia Kefenhörster
Datum d. Artikels: 14.02.2015
Bildcopyright: Game Freak / Nintendo


X