Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Im Rahmen der KAZÉ Anime Night präsentierte Anime on Demand von 29. - 31.05.2020 den ersten Kino-Ableger der Erfolgsreihe "DanMachi" erstmals in Deutschland. Wir haben ihn uns für euch einmal angeschaut - vom heimischen Sofa aus.

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Twittern" title= Auf Facebook teilen

Angel Cat Sugar DS

 
Krone anstatt Schleife - eine weitere kleine, weiße Katze erobert die Spielewelt. Angel Cat Sugar ist das neue Vorzeigeprodukt von Designerin Yuko Shimizu. Doch kann Angel Cat Sugar ihrer „großen Schwester“ Hello Kitty das Wasser reichen? Das sollte sie, denn der böse König der Stürme hat Sugars Freunde weggeblasen und sie muss nun alles daran setzen, sie wieder zu retten.
Inhalt In der Rolle von Prinzessin Sugar reist der Spieler durch Engelland und beseitigt das Chaos, das der König der Stürme in ihrem Land angerichtet hat, als er ihre drei Freunde, eine Art fliegende Mini-Pandas, benannt nach den Gewürzen Thymian, Basilikum und Petersilie, entführt hat.
Auf der Reise werden verschiedene Landesteile durchquert, so zum Beispiel das kalte und verschneite Nordland. Hier wird Thymian von Handlangern des Königs der Stürme festgehalten. Auch in Ostland, welches zumindest klimatisch gesehen schon viel angenehmer ist mit grünem Gras und bunten Wiesen sowie im Südland mit Stränden und Meer hat der böse König Untergebene, die Angel Cat Sugars Freunde bewachen und nicht so einfach wieder gehen lassen wollen.
Abseits dieser Hauptgeschichte gibt es noch zahlreiche Nebenaufgaben. Auf der Reise durch die Landesteile begegnet der Spieler vielen Charakteren, die sehr unter der Verwüstung durch den König der Stürme zu leiden haben. Wie eine gute Prinzessin eben so ist, hilft sie natürlich und versucht die verloren gegangenen Gegenstände wieder zurück zu ihren Besitzern zu bringen.
Sind alle Gegenstände den jeweiligen Charakteren zurückgebracht und die Freunde aus den Händen der Handlanger des bösen Königs befreit, gibt es eine letzte Mission zu bewältigen: Im Westland residiert der böse König und Prinzessin Sugar hat es sich zur Aufgabe gemacht, ein für alle Mal für Ruhe in ihrem Königreich zu sorgen.
In Form von Minispielen unterschiedlichster Art muss der Spieler Schlüssel sammeln. Für jedes bestandene Minispiel gibt es einen Schlüssel.
Angel Cat Sugar (NDS)
Erscheinungstermin:30.10.2009
Preis (Amazon):0,17 €
Bestellen:Bei Amazon
Genres:Geschicklichkeit
Konsole:Nintendo DS
Dt. Publisher:Koch
Entwickler:Rising Star Games
Sprache:Deutsch
Altersfreigabe:USK: 0
PEGI: 0
Multiplayer-fähig:Nein
Spieleranzahl:1 Spieler
Spielzeit:ca. 3 Stunden
Vergleichbares:Hello Kitty Party

UmsetzunG Angel Cat Sugar ist ein Singleplayer Spiel, welches vor allem jüngere Kinder ansprechen soll, sichtbar schon am kitschig-bunt gehaltenen Cover der Verpackung.
Die Steuerung ist dementsprechend sehr simpel gehalten:
Angel Cat Sugar wird mit dem Steuerkreuz bewegt, Aktionen mit den auf der anderen Seite liegenden x-y-a-b Knöpfen ausgeführt. Nur bei Prinzessin Sugars Spezialfähigkeit, sie kann durch das Land fliegen, und den wenigen Minispielen innerhalb des Spieles kommt auch der Stylus zur Benutzung.





Noch seltener kommt es vor, dass auch die Sprachaufnahmemöglichkeit genutzt wird, um dort hineinzupusten und so zum Beispiel einen Blätterhaufen zu entfernen.
Der Storymodus um die Rettung der drei ist in Jump-n-Run-Manier gehalten worden. Insgesamt fünf Minigames erwarten den Spieler, davon drei direkt im Storymodus. Die anderen beiden schalten sich erst im Laufe des Spiels frei.
Dies war es auch leider schon mit Abwechslung im Gameplay.
Im Gegensatz zu anderen Spielen ist es aber unmöglich, Gegner zu verletzen oder gar zu töten, geschweige denn kann Angel Cat Sugar sterben. Auch hier merkt man wieder, dass das Spiel sehr auf jüngere Kinder ausgelegt ist. Um Gegner zu besiegen, springt man einfach über sie hinweg. Sollte Prinzessin Sugar doch einmal mit einem Gegner zusammenstoßen, so wird sie für einige Sekunden paralysiert und fängt an zu kichern. Danach kann man wieder weiterspielen.
Das Gamedesign ist, wie das Cover schon vermuten lässt, sehr im Stile von Hello Kitty gehalten und äußerst kindlich gestaltet. Auch die Hintergrundmusik gefällt wohl am meisten Kindern. Der Schwierigkeitsgrad ist sehr einfach, selbst Vorschulkinder sollen so an dem Spiel Freude haben. Voraussetzung für den vollen Spielspaß sind allerdings einfache Lesekenntnisse oder eine ältere Person, die bei Bedarf die Sprachparts vorlesen kann, da es leider keine Sprachausgabe gibt.
Angel Cat Sugar ist seit 2003 auf dem Markt. Sie wurde auf Grund der sinkenden Nachfrage der Hello Kitty Produkte von derselben Designerin, Yuko Shimizu, erfunden. Laut eigenen Angaben hat sich Yuko Shimizu von einer von ihr adoptierten Katze inspirieren lassen, die nicht nur ihre eigenen Katzenbabies, sondern auch die von Shimizu selbst aufgezogen haben soll. Angel Cat Sugar wurde die Symbolik des Mitgefühls zugeschrieben, welches ja auch im Spielverlauf deutlich wird: Prinzessin Angel hilft jedem, der sie darum bittet.




Verpackung Die Verpackung ist DS typisch, es liegen keine Extras bei. Erweiterungen zum Spielcontent sind weder in der Verpackung selbst noch online zu erwerben. Das Cover ist für Kinder sehr ansprechend gestaltet: Prinzessin Sugar fliegt mit einem roten Herzchenballon durch Engelland. Im Hintergrund ist ein Regenbogen, kitschige Wolken und Prinzessin Sugars Freunde zu sehen. Ein Booklet liegt nur für Credits und weitere copyrightwichtige Angaben vor.
<br />
<b>Notice</b>:  Undefined variable: labelalt in <b>/www/htdocs/w01589a5/animepro.de/test-game-artikel.php</b> on line <b>222</b><br />
+ einfache Steuerung
+ Optik & Story sehr kindgerecht
+ kein „Ballerspiel in rosa Verpackung“
- keine Sprachausgabe
- für erwachsene Ohren und Augen auf Dauer anstrengend
Fazit Für jeden Hello Kitty Fan und Nachwuchsspieler lohnt sich das Spielen! Angel Cat Sugar DS hat zwar subjektiv keinen hohen Wiederspielwert auf Grund der Eintönigkeit, aber dies dürfte aus der Sicht eines Kindes ganz anders gesehen werden. Grundsätzlich bringt das Spiel aber gute Laune, denn es ist quietschig bunt und überzeugt durch eine tolle, kindgerechte Gestaltung. Lediglich eine Sprachausgabe fehlt, sodass noch nicht des Lesens fähige Kinder den Storymodus nicht richtig verstehen werden.
Angel Cat Sugar hat zwar hierzulande nicht so einen hohen Kultstatus wie Hello Kitty, macht sich als „kleine Schwester“ aber nicht schlecht und besteht ihren ersten Test.
Grafik
Grafik
1

Sound
Sound
3

Steuerung
Steuerung
1

Story
Story
3

Gesamtnote


2.7
Gamedesign
Gamedesign
3



Umfang/<br>Bonus
Umfang/
Bonus
6

Preis/<br>Leistung
Preis/
Leistung
2

Autor: /  MimiTachikawa
Lektor: Kathrin Hommel
Grafiker: Julia Kefenhörster
Datum d. Artikels: 12.01.2016
Bildcopyright: Rising Star / Nintendo


X