Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Im Zuge einer Single-Show- und Festival-Tour beehrte das Heavy-Metal-Trio GYZE diesen August Deutschland mit drei Konzerten. Wir waren bei ihrem ersten und bisher einzigen Soloauftritt im ‚Backstage‘ in München dabei.

Weiterlesen

Twittern Auf Facebook teilen

Frühlingshafte Dekoration – Briefe, Karten oder Scrapbooks aufpeppen.

 
PLUS Japan heißt der aus Japan stammende Marktführer für Büroartikel in Asien, deren Tochtergesellschaft einen Sitz in Deutschland hat. Die Homepage verspricht innovative Artikel von hoher Qualität. AnimePRO hat für euch einen Dekorationsstift dieser Marke getestet. Ob sich die Anschaffung lohnt, erfahrt ihr hier!
Der Dekorationsstift kommt erfreulicherweise in überschaubarer Verpackung daher. Wir haben uns für ein Frühlingsmuster mit Blumenmotiv entschieden. Immerhin steht Ostern bald vor der Tür und der Stift könnte ein nettes Gimmick sein, um Geschenke oder Karten zu verzieren. Die Handhabung ist simpel: Wie bei einem Kugelschreiber drückt man am oberen Ende auf die Vorrichtung, um eine kleine Schiene auszufahren, auf der sich das Dekorationsband befindet. Diese erinnert an einen Tipp-Ex mit Korrekturfolie; und genauso funktioniert der Stift auch.
Der erste Versuch, die Folie auf einen Briefumschlag zu rollen, ging grandios schief. Die dünne Folie riss während des Rollens – so auch beim zweiten Versuch. Wenn ihr euch die Bilder anseht, erkennt ihr diese zwei Versuche in der obersten und letzten Reihe auf dem Briefumschlag. Man benötigt ein bisschen Fingerspitzengefühl, um den richtigen Druck herauszufinden, damit die Rolle sich nicht verzieht und man einen sauberen Abschluss erhält. Auf jeden Fall sollte man auf einer glatten Unterlage arbeiten. Der dritte Versuch – auf dem Bild in der Mitte zu sehen – lässt sich nach etwas Übung also sehen.

Der Stift besteht fast gänzlich aus Plastik und liegt gut in der Hand. Die Auflage für die Finger ist gummiert und geriffelt, sodass bei der Handhabung guter Halt und Bedienfreundlichkeit gewährleistet sind. Er lässt sich auch nachfüllen oder mit anderen Motiven bestücken. Auseinandernehmen und wieder zusammenstecken lässt sich der Stift für diese Zwecke kinderleicht. Die Wechselkassetten beinhalten eine Rolle mit dem sechs Millimeter breiten und sechs Meter langen Motivband. Sie sind wie auch der Stift aus Plastik und der Verbrauch von Kunststoff ist daher nicht unerheblich. Die Dekorationsstifte variieren im Preis: Auf Amazon sind sie einzeln für vier Euro erhältlich, während ein Stift mit zwei Wechselkassetten bereits zehn Euro kostet. Das Produkt ist somit leider nicht gerade günstig.
Fazit der Redaktion
Auch mit Übung bekommt man das Motiv nicht immer ganz sauber aufs Papier. Gelingt es, stechen die Farben schön hervor und man erhält einen tollen, dekorativen Effekt. Pluspunkte gibt es für das handfreundliche Design und die Auswahl an verschiedenen Motiven, Minuspunkte für den hohen Preis und den Verschleiß an Kunststoff. Für die Dekoration von Karten, Geschenken oder Scrapbooks ist der Stift durchaus eine schöne Idee. Alternativ gibt es selbstklebendes Dekorationsband. Geht man vom Meterpreis aus, ist dieses in der Anschaffung etwas günstiger als der Stift.

Autor: /  Yanis
Lektor: Anja Matter / Cami
Grafiker: Julia Kefenhörster
Datum d. Artikels: 13.03.2018
Bildcopyright: PLUS Japan, Mirjam Maier


X