Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Wir haben uns Halloween zum Anlass genommen, euch auf ein paar dämonische Wesen, die in Japan ihr Unwesen treiben, aufmerksam zu machen. Wie ihr ein Aufeinandertreffen vermeidet und was ihr im Fall der Fälle tun könnt, erfahrt ihr in unserem Special!

Weiterlesen

Twittern Auf Facebook teilen

Ich packe meinen Koffer …

 
Japan wird als Reiseland immer beliebter – und dass nicht nur bei Otakus, die sich oftmals ihren Lebenstraum erfüllen. Doch bevor die weite Reise angetreten werden kann, muss man sich der großen Herausforderung stellen: Kofferpacken. Egal, wie viele und in welcher Größe – was mitgenommen wird, sollte sorgsam durchdacht werden. Vor allem darf nicht zu viel eingepackt werden, denn während der Geldbeutel leichter nach Hause fliegt, werden die Koffer nach dem Japanbesuch definitiv umso schwerer sein! Ihr kauft das Notwendigste einfach vor Ort? Klar, aber in der Zeit könntet ihr auch Touristenhighlights besichtigen, hervorragend essen oder Pokémon in wunderschönen Gassen fangen. animePRO hat also ein paar Kofferpack-Tipps für euch!
1. Kompressionsstrümpfe
Wie, nur was für Oma? Mit einem Flug, der mehr als zehn Stunden beträgt, sollte man nicht spaßen. Kompressionsstrümpfe gibt es inzwischen im coolen Design – die ebenso außerhalb des Flugzeugs unterstützen können.
 
2. Insektenspray
Zu Fuß unterwegs sein ist der beste Ratschlag für die spannendsten Entdeckungen in Japan. Doch dabei wird man natürlich schnell ein gefundenes Fressen für Moskitos! Vor allem in der Nähe von Grünflächen kann man zügig zu einem Streuselkuchen werden. Darum sollte man sich gründlich besprühen und vorsorglich etwas gegen Juckreiz mitnehmen, falls man nach einer Moskitobekanntschaft nicht ewig im Laden stehen will, um das richtige Mittel zu finden. Dementsprechend empfiehlt sich ein Blick in den Impfpass rechtzeitig vor Reisebeginn und ein ärztliches Beratungsgespräch.
 
3. Sonnenschutz
When in Japan, do it like the Japanese do: Wer den ganzen Tag die Stadt erkundet, sollte sich nicht mit dem großen, hellen Himmelskörper anlegen. Ein stylischer Kopfschutz und viel Flüssigkeit aus den umliegenden Automaten sind ebenso das A und O wie eine gute Sonnencreme!
 
4. Make-Up Tücher
Für die Abendroutine die Reinigungstücher nicht vergessen! Wer seine Haut im Sommer mit Sonnencreme strapaziert, sollte sich abends Hautpflege gönnen. Andere (desinfizierende) Reinigungstücher empfehlen sich ebenfalls, vor allem für den Aufenthalt an Flughäfen.
 
5. Medikamente
Siehe auch Moskitobisse: Speziell Ibuprofen wird man so hoch konzentriert leider lange und vergeblich in Japan suchen, daher ist eine kleine Reiseapotheke ratsam, wenn auch spießig. Ihr werdet euch selbst danken, wenn ihr euch beispielsweise auf dem Flug eine Erkältung einfangt!
 
6. Zahnbürste
Jeder, der sich jetzt ertappt fühlt, weiß warum. ;-)
Autor:
Lektor: Aylin Hoffmann /  Tuulikki
Grafiker: Denise Augustin /  Sunny-Ray
Datum d. Artikels: 11.09.2018
Bildcopyright: pixabay.com


X