Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

"DanMachi - The Movie - Arrow of the Orion" kommt zwar nicht in die Kinos, dafür aber zu euch nach Hause...!

Weiterlesen

Twittern" title= Auf Facebook teilen

Murakami zu Weihnachten

 
Sein bestes Buch – und wie du es findest!
Haruki Murakami, das ist doch dieser Autor? Ganz genau. Vielen ist der japanische Romancier, der die Regale der Buchhandlungen über die Jahre hinweg erobert hat, ein Begriff. Seine erste Veröffentlichung hatte Murakami 1979, seitdem folgten zahlreiche Romane und Kurzgeschichten, die auch hierzulande in der deutschen Übersetzung erschienen sind. Da fällt es nicht nur Einsteigern schwer, den Überblick zu behalten.

Vielleicht suchst du ja für Weihnachten noch nach neuem Lesestoff für dich und kannst dich nicht entscheiden? Oder du möchtest einen Freund oder eine Freundin für diesen außergewöhnlichen Autor begeistern? Sicher fragst du dich dann: Welches Buch lohnt sich am meisten, was ist das beste?

Die Antwort darauf ist simpel: Es gibt nicht das beste Buch von Murakami. Es gibt nur das Buch, das dem Leser subjektiv am besten gefällt. Das macht die Suche danach nicht leichter. Darum haben wir eine kleine aber feine Auswahl für euch zur Orientierung zusammengestellt. So könnt ihr entscheiden, welches Buch euch am meisten anspricht.

Hard-boiled Wonderland und das Ende der Welt

1985 erschiend Hard-boiled Wonderland und das Ende der Welt, ein Roman, der irgendwo zwischen Fantasy und Science Fiction pendelt und so ganz anders scheint als das, was treue Leser von Murakami gewohnt sind – je nachdem, in welcher Reihenfolge man begonnen hat.
Dennoch: Der erste Blick täuscht. Es ist ein waschechter Murakami, denn so richtig Science Fiction und Fantasy ist es eben doch nicht. Der Leser wird in zwei Welten entführt, von denen abwechselnd in Kapiteln erzählt wird.

Einmal entführt uns Murakami ins Tokyo der 80er Jahre, in dem ein einsamer Kryptologe die Hauptrolle spielt. Daten sind sein Metier und sein Leben verläuft normal, bis er auf den Professor und das rosarote Mädchen trifft - Geheimlabor und Einhornschädel inklusive.
Die zweite Welt ist eine Welt, die von seelenlosen Menschen und Einhörnern bewohnt wird und von einer unüberwindbaren Mauer umgeben ist.

Wie sich diese beiden Welten verbinden? Das werden alle Freunde von außergewöhnlichen Genre-Mischungen herausfinden, die sich auf wundersame Kreaturen in einer scheinbar normalen Großstadt, Einhörner, Schattenraub und eine kafkaeske Note einlassen möchten.





Naokos Lächeln

Naokos Lächeln ist eine Geschichte über das Leben und den Tod und über die Liebe eines jungen Japaners, der sich an Vergangenes klammert und gleichzeitig an eine lebensbejahende Zukunft. Toru verliert seinen Freund Kizuki durch Selbstmord, hält an seiner Liebe zu Naoko fest, die mit ihm das gleiche Schicksal teilt, war sie doch Kizukis Freundin. Dieser Vorfall hat Naoko so sehr erschüttert, dass die Beziehung zwischen ihr und Toru ins Bröckeln gerät. Als Toru dann auch noch die quirlige Midori kennenlernt gerät er in einen Konflikt. Für welches Mädchen schlägt sein Herz wirklich?

Naokos Lächeln ist ein Roman für alle, die eine psychologisch tiefschichtige Liebesgeschichte lesen möchten, die zwar keine leichte Kost bietet, aber doch etwas Tröstliches in sich trägt.


Kafka am Strand

In Kafka am Strand werden zwei Geschichten parallel erzählt. Zum einen die des fünfzehnjährigen Tamura, auch Kafka genannt, der sich auf die Suche nach seinen verschwundenen Familienmitgliedern macht und dem, wie Ödipus, prophezeit wurde, in der Zukunft seinen Vater zu töten und seine Mutter zu heiraten.
Zum anderen gibt es die Geschichte von Saturo Nakata, der die Fähigkeit besitzt, mit Katzen zu sprechen. Diese vollkommen unterschiedlichen Wege der beiden scheinen dennoch irgendwie miteinander verbunden zu sein.

Kafka am Strand lebt von seinen außergewöhnlichen Figuren, die sich in die Geschichte einfügen, als wären sie aus dem realen Leben gegriffen – obwohl viel Sonderbares sie begleitet. Wer sich auf das Ungewöhnliche einlassen möchte, das sich in verschiedensten Metaphern zeigt, ist hier gut aufgehoben.




Nach dem Beben

Eine Kurzgeschichtensammlung darf zuletzt nicht fehlen: Nach dem Beben ist unter dem Eindruck des schweren Erdbebens von Kobe entstanden und berührt in allen sechs Kurzgeschichten dieses Thema. Murakami komprimiert, was er schon in seinen Romanen so fantastisch zur Geltung kommen lässt: Das Ungewöhnliche und Fantastische im Alltäglichen.

Wer sich zuerst mit Murakamis Stil vertraut machen möchte, für den ist diese Kurzgeschichtensammlung bestens geeignet.




Murakami Diary 2020

Für alle Murakami-Fans, die sich schon fleißig durch seine Bücher geschmökert und ihr Lieblingsbuch bereits gefunden haben, gibt es mit dem Murakami Diary für das Jahr 2020 ein besonderes Highlight. Der Terminplaner kommt in einem Hardcover-Einband daher und ist mit Illustrationen, Buchcovern und Zitaten aus Murakamis Büchern wunderschön aufgemacht. Die linke Seite hält jeweils eine Woche eines Monats fest, die rechte Illustrationen bereit. Angenehm festes Papier und ein Lesebändchen runden den englischsprachigen Kalender ab, der neben den japanischen Feiertagen weitere ausländische Feiertage enthält.

Für alle Fans, die noch einen Wunsch offen haben, und alle, die einem Murakami-Fan eine Freude machen wollen!
Autor: /  -Yue
Lektor: Saskia Haber
Grafiker: Denise Augustin /  Sunny-Ray
Datum d. Artikels: 04.12.2019
Bildcopyright: Haruki Murakami, btb, Dumont Buchverlag, Harvill Secker


X