Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

In einer Welt, in der Kriege durch den Einsatz von gewaltigen Drachen entschieden werden, gibt es nur einen einzigen Weg, diese Herren der Lüfte zu besiegen: Man muss ihnen auf den Zahn fühlen.

Weiterlesen

Aktuell in Japan:
03.11.: Tag der Kultur (bunka no hi) (gesetzlich) | 03.11.: Hakone – Umzug der Feudalherren (hakone daimyo gyoretsu) (regional) | 15.11.: Sieben-Fünf-Drei (shichi go san) (landesweit) | 23.11.: Arbeits- und Erntedank-Tag (kinro kansha no hi) (gesetzlich) | 15.12. - 18.12.: Nara – Kasuga-Fest (regional)
Twittern" title= Auf Facebook teilen

Aragami – Hyper Samurai Sword Action

Originaltitel: 荒神荒神
 
Ein actionreicher Kampf zwischen Leben und Tod, in dem sich ein langlebiger, dem Kampfe überdrüssiger Kriegsgott sich einen Spaß mit einem normalen Samurai erlaubt. Doch wird er am Ende noch dem Samurai unterlegen sein?
Inhalt Eines Abends in einer regnerischen Nacht lässt eine Frau zwei verwundete Männer auf ihrem Anwesen eintreten.
Nach bereits einem Tag Ruhe geht es dem am schlimmsten verletzten Mann wieder gut. Die Frau hatte ihn die ganze Zeit gepflegt. Doch sein Freund, der ihn zu dem Haus geschleppt hatte, hat diese Nacht nicht überlebt. Er starb an seinen Wunden, so sagt man ihm. Für ihn war er wie ein Bruder und so will er die Leiche seines Freundes zurück in seine Heimatstadt zurückbringen. Doch er bricht nicht auf. Der Hausherr rät ihm ab, heute zu gehen, da seine Verfolger noch in der Nähe sein könnten und es stürmt immer noch grausam. Er könnte in den Wäldern umkommen, da sie sehr steil liegen. Da er auch nicht weiß, wo er letztendlich hingehen sollte, da er auch keine Verwandten mehr besitzt, beschließt er mit dem Hausherren zu speisen und zu trinken. Ihm fällt auf, dass dieses Haus eigentlich ein Tempel ist, aber hier gibt es schon lange keine Priester mehr. Dieser ist zu abgelegen. Sie trinken zusammen Wein aus Frankreich, Wodka aus Russland. Doch während dieser Gesellschaft erfährt der Samurai immer mehr mysteriöse Dinge über den Hausherren. Es geschehen seltsame Dinge in den Wäldern um diesen Tempel. Auf diesem Berg soll ein Tengu leben, der Menschen anfällt und auffrisst und genau dieser Tengu, Aragami, soll dieser Hausherr sein. Er hat in seinem Leben schon so viele Menschen ermordet und ist nun des Kämpfens überdrüssig. Er will, dass der Samurai ihn in einem Kampf erlegt. Doch Aragami kann man nicht so leicht erlegen, da er Kriegsgott und der frühere Miyamoto Musashi ist. Doch wie besiegt man nur diesen Gott?
Aragami - Hyper Samurai Sword Action - Edition Asien
Dt. Publisher:Rapid Eye Movies
Erscheinungstermin:21.05.2010
Preis (Amazon):9,99 €
Synchronfassungen:Deutsch, Japanisch
Untertitel: Deutsch
Spiellänge:76 Minuten
FSK:Ab 16 Jahren
Bestellen:Bei Amazon
EAN:4260017062835
Animexx:DVD-Eintrag

Details Dieser Film ist anfangs noch recht langweilig. Er findet erst langsam in das Geschehen hinein, da die Geschichte der einzelnen Personen am Anfang recht seltsam und verwirrend klingt. Doch sobald es zum Kampf kommt, weiß man alles Notwendige über die Charaktere und freut sich über ein spannendes Gefecht. Der Film ist sehr dunkel. Nicht auch wegen des leichten Rauschens eignet es sich, den Film in einem dunklen Raum zu sehen. Dieser Film ist actiongeladen und verfeinert mit lustigen Sprüchen. Doch da der Film einen kleinen historischen Hintergrund besitzt, müsste man wissen, wer Miyamoto Musashi ist, um zu verstehen, um wen es sich hier handelt. Dies war damals ein gefürchteter Samurai, der durch seine Kampfkunst und seine Lebensphilosophie bekannt wurde. Er war der Erfinder der Kampfkunst mit zwei Schwertern.






Umsetzung Auf der DVD befinden sich zwei Tonspuren. Deutsch in Dolby Digital 5.1 und Japanisch Dolby Digital 2.0. Bei dem Untertitel kann man zwischen Deutsch und Englisch wählen.
Leider passt die Synchronisation nicht immer zu der Mundbewegung. Aber die Stimmen selbst harmonieren sehr gut mit den einzelnen Charakteren. Der Untertitel lässt sich flüssig lesen und ist ohne Rechtschreibfehler. Es ist kein Dubtitel. Leider ist die Bildqualität nicht so gut. Leichtes Rauschen ist bei diesem Film normal, dabei ist der Film noch nicht so alt. Er stammt aus dem Jahr 2003.
Menü Als Einleitung zum Menü bekommt ihr Szenen aus dem Film präsentiert. Das Menü selbst ist nicht animiert. Selbst die Übergänge von Menüpunkt zu Menüpunkt wurden nicht animiert. Ihr seht im Hintergrund Bilder zum Film mit Kampfsituationen. Das Menü gestaltet sich manchmal jedoch als sehr unübersichtlich, obwohl eigentlich recht wenig Titel vorhanden sind. Im Hauptmenü habt ihr folgende Optionen:
Filmstart
Szenen
Sprachen
Extras
rem



Verpackung Dieser Film befindet sich in der handelsüblichen Verpackung. Auf dem Cover sind Aragami und der Samurai zu sehen. Auf der Rückseite seht ihr vier Screenshots aus dem Film, den Klappentext und Informationen zu dem Film. Der Text ist kurz und aussagekräftig geschrieben und verrät nicht zu viel über das Geschehen. In der Hülle findet ihr ein Booklet zu den Filmen aus dem Sortiment von Rapid Eyed Movies mit dem Gutschein. Natürlich ist wie in den meisten DVDs ein Wendecover vorhanden.
Extras Als Extras sind auf dieser DVD ein exklusives Interview mit dem Regisseur, das Making-of des Films, eine Videomassage und der Trailer zu dem Film enthalten. Also massig an Extras zu dem eher günstigen Film. Ihr werdet in der Verpackung auch ein Booklet zu einigen weiteren Filmen von Rapid Eyed Movies finden. Hierbei ist ein Gutschein enthalten. Wenn ihr 5 von diesem besitzt, könnt ihr diese einsenden und einen gratis Film zugesandt bekommen.



Fazit Im Großen und Ganzen kann man nichts Schlechtes sagen bei diesem Preis-Leistung-Verhältnis. Das Bild ist zwar nicht ganz so qualitativ hochwertig, dafür bietet die DVD einige Extras. Trotz des eher holprigen Starts der Geschichte entwickelt sie sich doch zu einer amüsanten Story.
Inhalt
Inhalt
2.5

Bild
Bild
3

Ton
Ton
2

Synchronisation
Synchronisation
2.5

Gesamtnote


2.5
Untertitel
Untertitel
1

DVD-Menü
DVD-Menü
6

Extras
Extras
2

Preis/Leistung
Preis/Leistung
1

Autor: /  Reh-Baecker
Lektor: Kathrin Hommel
Grafiker: Nathalie Schöps /  unbekannt
Datum d. Artikels: 21.09.2010
Bildcopyright: Alive & Ryuhei Kitamura, Rapid Eye Movies


X