Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Am 10. September ist "Welttag der Suizid-Prävention". Aus diesem Anlass veröffentlichte Egmont Manga jüngst den Einzelband "My broken Mariko" von Waka Hirako. Wir möchten euch dieses besondere Werk nicht vorenthalten und stellen es hiermit vor...!

Weiterlesen

Aktuell in Japan:
15.12. - 18.12.: Nara – Kasuga-Fest (regional) | 23.12.: Geburt des Kaisers (gesetzlich) | 15.12. - 18.12.: Nara – Kasuga-Fest (regional) | 23.12.: Geburt des Kaisers (gesetzlich) | 15.12. - 18.12.: Nara – Kasuga-Fest (regional)
Twittern" title= Auf Facebook teilen

I come with the rain

Originaltitel: I come with the rainI come with the rain
 

Gibt es heutzutage noch Wunder? Ex-Cop Kline glaubt nicht daran, als er in die Unterwelt Hongkongs eintaucht. Doch er findet gerade dort, wo die Dunkelheit am größten ist, das Licht, nach dem so viele Menschen suchen …

Inhalt

Um ein Monster zu fangen, muss man selbst zum Monster werden. Nach dieser Devise verfährt auch Polizist Kline auf seiner Jagd nach einem perversen Serienkiller, der seine Opfer bei lebendigem Leibe seziert und danach Kunstwerke aus ihnen fertigt. Bei seinen Ermittlungen versetzt sich Kline in den Kopf des Mörders mit der künstlerischen Ader und identifiziert sich schon bald zu sehr mit ihm. Als er es schließlich schafft, den Killer zu erschießen, hat seine eigene Psyche so schweren Schaden davongetragen, dass das LAPD ihn suspendiert.

Hunger leiden muss der frischgebackene EX-Cop dennoch nicht, denn seine neue Tätigkeit als Privatdetektiv bringt ihm gleich einen sehr lukrativen Job ein: Er soll Shitao, den Sohn eines reichen Konzernchefs suchen, der vor drei Jahren in Asien verschwunden ist. Die Spuren führen zunächst in ein Waisenhaus auf den Philippinen, das Shitao mit dem Geld seines Vaters unterstützt hat. Dort angekommen deutet jedoch alles darauf hin, dass der junge Mann von einem der hiesigen Minenbesitzer getötet wurde, weil er von ihm Geld verlangt hat. Sollte der Job tatsächlich so schnell beendet sein, bevor er überhaupt richtig angefangen hat? Auf einen neuen Hinweis hin reist Kline schließlich nach Hongkong, wo ein Wunderheiler für Aufsehen sorgt. Auch die drogenabhängige Freundin eines brutalen Gangsterbosses ist auf ihn aufmerksam geworden, was ihren Freund rasend eifersüchtig macht. Schon bald findet sich Kline auf seiner Suche zwischen den Fronten wieder …

I Come with the Rain
Dt. Publisher:Ascot Elite Home Entertainment
Erscheinungstermin:13.01.2012
Preis (Amazon):10,18 €
Synchronfassungen:Deutsch, Englisch
Untertitel: Deutsch
Spiellänge:109 Minuten
FSK:Ab 16 Jahren
Bestellen:Bei Amazon
EAN:4260041334939
Genres:Krimi/Thriller
Animexx:DVD-Eintrag

Details

Was als Thriller beginnt, entwickelt sich schnell zu einem poetischen Horrortrip in die Abgründe der menschlichen Psyche. Wie Klines Serienkiller fängt auch der koreanische Regisseur Tran Anh Hung („Der Duft der grünen Papaya“) das Leid seiner handelnden Figuren in teils grausamen, teils wunderschönen Bildern ein und formt ein Gesamtkunstwerk daraus. Auf spektakuläre Schusswechsel und Verfolgungsjagden muss der Zuschauer dabei verzichten, doch in der zweiten Hälfte des Films wird viel über Bilder transportiert, mit Dialogen wird indes sparsam umgegangen. Die Gewalt ist zudem sehr drastisch, auch wenn eine direkte Darstellung vermieden wird, was das eigene Kopfkino nur umso stärker anregt. Verfeinert wird das Ganze mit christlich-religiösen Motiven. Zeitweilig hat man darum das Gefühl, dass sich der Film nicht ganz entscheiden kann, was er sein möchte. Psychothriller, Film Noir, Drama oder doch eine moderne Passionsgeschichte? Fest steht, dass der Inhalt zeitweilig zugunsten der Form in den Hintergrund rückt, was allerdings nicht unbedingt negativ zu werten ist, denn wer sich darauf einlässt, der taucht in einen wunderbar bebilderten Alptraum ein, der unter die Haut geht.










Umsetzung

„I come with the rain“ ist ein überaus ästhetischer Film, der den Zuschauer vom philippinischen Dschungel in die Metropole Hongkong führt. Wellblechhütten wechseln sich mit in Neonlicht getauchten Wolkenkratzern ab und aus dem sonst relativ fahlen Bild stechen immer wieder einzelne Gegenstände besonders farbig hervor – sei es das Grün des Grases oder das Rot der Samtkissen, auf denen der Gangster mit seiner großen Liebe nächtigt. Die DVD wird dieser Darstellung durchaus gerecht. Das Bild im 16:9 Format ist klar und störungsfrei, sodass der psychedelische Filmtrip seine volle Wirkung entfalten kann. Auch der klare Ton, der in DD 5.1 vorliegt, weiß zu überzeugen. Zur Auswahl stehen dabei neben dem englischen Originalton eine deutsche Synchronisation sowie deutsche, gut lesbare Untertitel in Weiß mit schwarzer Umrandung. Hauptdarsteller Josh Hartnett erhielt auch diesmal „seine“ Synchronstimme und die übrigen Charaktere sind durchweg passend besetzt. Natürlich geht in der Synchronisation immer etwas vom Flair des Originals verloren und so fehlt den asiatischen Schauspielern auch hier wieder ihr Akzent, den man im Englischen heraushört. Auf diese Art scheint die deutsche Version sehr „glatt“, was sich aber nicht störend auswirkt.

Menü

Dem Menü vorangestellt sind die üblichen rechtlichen Hinweise, das Publisher Logo, sowie drei Trailer, die aber übersprungen werden können. Das Menü an sich ist ebenso schlicht wie stimmungsvoll, dafür sorgt nicht zuletzt die Hintergrundmusik, die auch im Film sehr atmosphärisch ist. Den meisten Platz nimmt der Hintergrund ein, der einen Blick in den Himmel Hongkongs aus einer liegenden Perspektive gewährt. Man blickt direkt in den Himmel, über den die Wolken im Zeitraffer dahinziehen. Die Wolkenkratzer, die dabei in unser Blickfeld kommen, bilden wie zufällig ein Kreuz im Himmel – ein Motiv, das häufiger im Film Verwendung findet. Das Bild ändert sich nicht, wenn man in die jeweiligen Untermenüs wechselt, es gibt auch keine Überblendungsanimation. Insgesamt stehen vier Optionen zur Auswahl:

Film starten: Sofortiger Filmstart.
Kapitel: Der Film ist in 12 Kapitel unterteilt.
Einstellung: Deutsch oder Englisch in DD 5.1 sowie wahlweise zuschaltbare deutsche Untertitel.
Bonus: Deutscher und englischer Trailer und Making Of.
Trailershow: Insgesamt sieben Trailer zu weiteren Ascot EliteTiteln.




Verpackung

Der Film wird in einer handelsüblichen Amaray-Hülle geliefert. Das Wendecover ziert prestigeträchtig Hauptdarsteller Josh Hartnett, der vor eben jenem Hintergrund platziert ist, der auch im DVD-Menü Verwendung findet. Auf der Rückseite begegnet uns wieder das christliche Kreuz, in dem die Screenshots angeordnet sind. Die Rückseite versorgt uns zusätzlich mit einer kurzen Inhaltsangabe sowie den technischen und inhaltlichen Details.

Extras

Als Bonus hat man dem Film ein ordentliches, kleines Making Of zur Seite gestellt, das allerdings nur auf Englisch verfügbar ist; es gibt auch keine deutschen Untertitel. Auch das Making Of lebt hauptsächlich von den Bildern. Abwechselnd werden Szenen vom Set gezeigt und danach die Szene, wie sie schließlich im abgedrehten Zustand aussieht. Josh Hartnett kommentiert einige dieser Bilder und auch andere Crewmitglieder kommen kurz zu Wort. Für Zuschauer, die sichere Englischkenntnisse besitzen, ist dieser Bonus ein interessantes, kleines Extra.




Fazit

Zarte Gemüter sollten sich lieber von dieser internationalen Produktion fernhalten, denn es ist nicht immer leicht, die poetische Schönheit hinter den Gewaltorgien zu erkennen. Darüber hinaus springt die Handlung gerne zwischen den Zeit- und Handlungsebenen und erschwert damit das Verständnis. „I come with the rain“ besitzt dennoch das Potential zum Kultfilm, hebt sich der Film doch sehr von der Masse ab, vor allem da er sich nicht zweifelsfrei in ein Genre einordnen lässt. Die DVD überzeugt sowohl bildlich als auch klanglich, ist aber was die Ausstattung betrifft etwas mager auf der Brust.

Inhalt
Inhalt
3

Bild
Bild
1

Ton
Ton
1

Synchronisation
Synchronisation
2

Gesamtnote


2.3
Untertitel
Untertitel
1.5

DVD-Menü
DVD-Menü
2.5

Extras
Extras
4

Preis/Leistung
Preis/Leistung
1

Autor:
Lektor: Christine Schäffer
Grafiker: Julia Kefenhörster
Datum d. Artikels: 27.01.2012
Bildcopyright: ASCOT ELITE Film Entertainment; Tran Anh Hung


X