Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Gigantische Wale am Nachthimmel, Clans, die um die Vorherrschaft kämpfen - all das sind Elemente des Fantasy-Romans "Die Clans von Tokito" von Caroline Brinkmann. Im Interview sprechen wir mit der Autorin über Freund und Feind und welchem Clan sie sich anschließen wollen würde.

Weiterlesen

Aktuell in Japan:
29.04.: Shōwa-Tag (regional) | 03.05.: Verfassungsdenktag (kenpo kinenbi) (gesetzlich) | 03.05. - 04.05.: Fukuoka - Dontaku Matsuri (regional) | 04.05.: Tag des Grünens 'Umwelt' (midori no hi) (gesetzlich) | 29.04. - 05.05.: Goldene Woche (golden week) (landesweit)
Twittern" title= Auf Facebook teilen

Thai Fighter - Die Jagd nach dem Mikrochip

 
Vier Freunde, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Und ein Mikrochip, der sie alle in Gefahr bringt. Dabei ist er doch nur durch einen dummen Zufall in Johns Hände geraten. Aber das interessiert denjenigen, der ihn haben will, wenig. Er nimmt gnadenlos die Verfolgung auf.
Inhalt John, Jack, Jass und E-Dok sind die besten Freunde. Sie sind zusammen gezogen, um ihre Träume in der Zukunft zu verwirklichen. Dafür sparen sie ihr hart verdientes oder ergaunertes Geld.
John arbeitet als Kellner in einem Restaurant, während Jack in einem Casino die Leute abzockt, Jass ein Taschendieb ist und E-Dok sich wie eine Frau fühlt und auf den Strich geht.
Sie halten jedoch auch zusammen, als ihr Freund John durch Zufall in eine zwielichtige Sache verwickelt wird.
Während der junge Kellner einige dubiose Gäste bedient, artet deren Zusammentreffen in einen tödlichen Kampf aus und zurück bleibt Chaos und Verwüstung. John weiß nicht was er tun soll. Einer der Gangster hat ihm einen Mikrochip zugesteckt, bevor er starb. Der junge Mann ahnt das Schlimmste und versteckt sich nicht nur vor den Gangstern, sondern auch vor der Polizei.
Dann jedoch findet seine Kellnerfreundin Muay, die den Chip in Verwahrung genommen hat, heraus, was darauf gespeichert wurde: Ein Video, welches beweist, dass einige Polizisten Morde begangen haben und mit Drogen dealen. Das macht die Sache nicht gerade einfacher, denn einer der korrupten Polizisten erinnert sich bereits an den jungen Kellner und spürt ihn auf.
Während John seine Freunde nicht mit in die Sache verwickeln will, sind diese nicht aufzuhalten und würden alles tun, um ihn zu beschützen.
Eine wilde Verfolgungsjagd und ein grausamer Kampf sind die Folgen.
Thai Fighter - Die Jagd nach dem Microchip
Dt. Publisher:Sunfilm Entertainment
Erscheinungstermin:05.10.2012
Preis (Amazon):9,99 €
Synchronfassungen:Deutsch
Spiellänge:85 Minuten
FSK:Ab 18 Jahren
Bestellen:Bei Amazon
EAN:4041658226172
Animexx:DVD-Eintrag

Details Anfangs denkt man, der thailändische Film ist pure Action und Kämpfe, doch es stellt sich bald das Gegenteil heraus. Jeder der vier Freunde wird beleuchtet und geht anders mit der Tatsache um, dass John in Schwierigkeiten steckt. Doch selbst nach Streits halten die Vier zusammen, was die Sache gerade gegen Ende dramatischer macht und Gefühl zeigt. Daher spiegelt das Cover bzw. der DVD-Druck wieder einmal nicht wirklich den Film wieder.
Die Kämpfe sind gut, flink und von Nöten, aber nicht nur das Hauptthema. Abgesehen davon wird auch versucht, Witz in die ganze Sache zu bringen. Gerade im Bezug auf hübsche Mädchen und geifernde Männer, was allerdings nicht so gelungen ist. Vermutlich weil die Übersetzung auf thailändischem Humor basiert und das für Deutsche nicht so gut nachvollziehbar ist. Daher kann man den Film sowohl ins Action-, aber auch ins Comedy- und Drama-Genre einsortieren.
Die vier Hauptcharaktere sind erfrischend und so unterschiedlich, dass sie ein lustiges und tatkräftiges Quartett abgeben. Jeder von ihnen bekommt seine verdienten Auftritte.









Umsetzung Der Film ist nicht für müde Augen geeignet, denn die Kämpfe sind auf Geschwindigkeit getrimmt und gerade am Anfang gibt es schnelle Bildwechsel, was das Chaos steigert und etwas verwirrt. Wenn man allerdings in die Geschichte gefunden hat, ist die Synchronisation in Ordnung. Es ist schwer für Europäer asiatische Filme zu vertonen und daher wurde nicht jeder der Darsteller mit einer Stimme besetzt, die man sich bei ihm vorstellt. Aber sie ist flüssig und voller Emotionen.

Der Film wurde wohl ab achtzehn eingestuft, da die Wortwechsel teils mit harten Ausdrücken von statten gehen und die Kämpfe etwas blutiger ausfallen können oder sogar mit dem Tod enden.
Die Bild- und Tonqualität ist einwandfrei und nicht zu bemängeln.
Die Untertitel sind weiß mit schwarzer Umrandung und gut zu lesen. Des Öfteren sind sie allerdings aus der Synchronisation übernommen worden.
Menü Die DVD startet mit dem „Sunfilm Entertainment“-Logo, gefolgt von dem von „Tiberius Film“. Dann wird natürlich auf „Nur Original ist legal“ hingewiesen, bevor die FSK-Kennzeichnung warnt. Danach geht es sofort zum Menü, welches das Titelbild und einen kleinen Film mit Szenenausschnitten zeigt. Dazu läuft Hintergrundmusik aus dem Film.
Auswählen kann man im Menü „Film starten", „Kapitel“, „Sprachen“ und „Trailer“.
Die deutschen und englischen Trailer sind „Thai Fighter – Die Jagd nach dem Mikrochip“, „Sisters’ Hood“, „Fear X“, „Pusher“, „Livid“, „Screwed“ und „Sleepless Night“.
Die Untermenüs sind nicht animiert und ohne Musik. Bis auf den Punkt „Kapitel“, der Szenen zum Auswählen und die gleiche Hintergrundmusik wie das Hauptmenü bietet.




Verpackung Leider lag uns keine Verpackung der Rezensions-DVD vor.
Extras Extras sind auf dieser DVD leider keine vorhanden.

Fazit Viel Neues, was den thailändischen Action-Kampfsport-Bereich angeht, darf man bei diesem Film nicht erwarten, schon allein, weil das Kämpfen hier eigentlich gar nicht die Hauptstory ausmacht. Aber der Film hat seinen Charme durch die unterschiedlichen Kameraden und die Slapstickeinlagen und bietet daher Unterhaltung. Die DVD-Qualität ist wirklich sehr gut, auch wenn dafür leider die Extras fehlen. Man sollte sich auch nicht von dem FSK 18 und dem Cover abschrecken lassen. Dies steht hauptsächlich für die häufigen Kraftausdrücke und etwas brutaleren Kampfszenen.
Inhalt
Inhalt
3

Bild
Bild
1

Ton
Ton
1

Synchronisation
Synchronisation
1

Gesamtnote


2.7
Untertitel
Untertitel
2.5

DVD-Menü
DVD-Menü
4

Extras
Extras
6

Preis/Leistung
Preis/Leistung
1

Autor: /  Subaru
Lektor: Kathia Krüss
Grafiker: Julia Kefenhörster
Datum d. Artikels: 05.12.2012
Bildcopyright: SUNFILM Entertainment / Tiberius Film GmbH & Co. KG


X