Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Gigantische Wale am Nachthimmel, Clans, die um die Vorherrschaft kämpfen - all das sind Elemente des Fantasy-Romans "Die Clans von Tokito" von Caroline Brinkmann. Im Interview sprechen wir mit der Autorin über Freund und Feind und welchem Clan sie sich anschließen wollen würde.

Weiterlesen

Aktuell in Japan:
29.04.: Shōwa-Tag (regional) | 03.05.: Verfassungsdenktag (kenpo kinenbi) (gesetzlich) | 03.05. - 04.05.: Fukuoka - Dontaku Matsuri (regional) | 04.05.: Tag des Grünens 'Umwelt' (midori no hi) (gesetzlich) | 29.04. - 05.05.: Goldene Woche (golden week) (landesweit)
Twittern" title= Auf Facebook teilen

Rigor Mortis - Leichenstarre

Originaltitel: Geung siGeung si
 
"Ich lebe seit Jahrzehnten hier, doch die Geister bleiben Jahrhunderte. Nach meinem Tod werde ich auch hierbleiben. Ich baue vor, ein gutes Verhältnis ist wichtig." Geister, Schwarze Magie und Klebreis gegen Vampire. Die Bewohner eines Hochhausappartementkomplex bewegen sich zwischen Leben und Tod - fließend.
Inhalt In einem heruntergekommenen Wohnkomplex zieht der Schauspieler Chin ein. Er hat jeden Lebenswillen verloren. Die Koffer sind kaum ausgepackt, da versucht er sich zu erhängen. Eine unheilvolle Macht ist dabei, von seinem Körper Besitz zu ergreifen, als der kauzige Yau zur Hilfe kommt. Yau ist ein Vampirjäger im Ruhestand, der den ganzen Tag im Morgenmantel verbringt und in seinen Flip-Flops durch die Etagen schlurft. In seinem kleinen Restaurant im Haus bewirtet er die Nachbarn, Lebende wie Tote, mit einem Überbleibsel seiner Karriere als Killer von Blutsaugern: Klebreis.
Nun ist Chin also immer noch in dieser Welt und fasst sogar neuen Lebensmut, als er dem Jungen Pak und seiner geistig verwirrten Mutter begegnet, die im Keller versteckt hausen. Die traumatisierte Frau ernährt sich und ihren Sohn hauptsächlich von den Spenden für die Armen und lebt in einer Todesangst vor Chins gerade erst bezogener Wohnung, die einst ihr eigenes Heim war. Es gibt Wohnungen in diesem Haus, in denen die Mieter nie allein leben. Sie teilen sich die Räume mit den Geistern früherer Mieter und können nur hoffen, dass diese von friedfertiger Gesinnung sind.
Während Chin nun seine illustre Nachbarschaft kennen lernt, stürzt der alte Tung in den Tod. Seine frischgebackene Witwe, deren Trauer sie schier um den Verstand bringt, bittet einen Nachbarn - ein taoistischer Mönch, der sich den Dunklen Künsten verschrieben hat - um Hilfe. Tung kehrt als Vampir zurück, aber er ist nicht die einzige Gefahr in diesem Haus.
Rigor Mortis - Leichenstarre
Dt. Publisher:Ascot Elite Home Entertainment
Erscheinungstermin:28.04.2014
Preis (Amazon):15,35 €
Synchronfassungen:Deutsch, Kantonesisch
Untertitel: Deutsch, Englisch
Spiellänge:100 Minuten
FSK:Ab 18 Jahren
Bestellen:Bei Amazon
EAN:7613059804852
Genres:Horror
Animexx:DVD-Eintrag

Details Juno Mak, eigentlich Schauspieler/Musiker/Mode-Designer, debütiert mit diesem Film - mit etwas Hilfe von Takashi Shimizu ("Ju-On") - als Drehbuchautor, Produzent und Regisseur. Es ist eine Hommage an die "Jiangshi"-Filme ("Hoppsender Vampir") aus den späten 80er Jahren. Vor allem aber ein Tribut an Ricky Lau's "Mr Vampire", der Martial-Art-Slapstick mit chinesischer Myhtologie verband. Für diesen Film trommelte das junge Allroundtalent Mak die einstigen Darsteller jener Filme (wie zum Beispiel Chin Siu-ho in der gleichnamigen Hauptrolle) wieder zusammen. Doch mit dem Vampirklamauk von damals hat sein Film wenig zu tun. Juno Maks persönliche Note in dieser bildgewaltig erzählten Geschichte zeigt sich in beklemmender Atmossphäre sowie den zwischenmenschlichen Beziehungen in diesem Haus und seinen Geheimnissen.









Umsetzung Die Lautstärke zwischen Dialog und Musik schwankt zu Anfang etwas, doch das lässt sich leicht verschmerzen angesichts der sorgfältig gewählten Synchronsprecher und einer Musikuntermalung, die mit Stimmungen und Emotionen umzugehen weiß. Der Film ist hauptsächlich in einem dunklen, gräulichen Ton gehalten, der die Tristess der Umgebung betont und mit einigen gezielten Farbtupfern akzentuiert.
Untertitel sind in einer deutlichen Blockschrift, aber schlicht in Weiß mit schwarzen Konturen gehalten. So fügt sich dieser deutlich lesbar und dennoch dezent ins Bild ein.
Menü Der dramatische Chorgesang aus der Eröffnungsszene im Hintergrund und erste, eindrucksvolle Ausschnitte aus dem Film, die bereits für Stimmung sorgen, werden abgespielt. Die Gestaltung ist ausgewogen und durch das Menü selbst läßt sich ohne Probleme navigieren.
Menü-Punkte:
  • Film starten
  • Kapitel: Kapitelauswahl
  • Einstellungen: Sprachauswahl: Kantonesisch (Dolby Digital 5.1), Deutsch (Dolby Digital 5.1), Deutsche Untertitel
  • Extras: Deutscher Trailer, Original Trailer, Making Of, Artwork Galerie
  • Trailershow



Verpackung Die DVD kommt in einem Schuber mit eindrucksvollem Cover, das den Vampir samt ritueller Münzenmaske zeigt. Schade ist nur, dass sich der Schuber nicht im geringsten von der Gestaltung der DVD-Hülle unterscheidet. Somit hat man die Gestaltung unnötigerweise in doppelter Ausführung.
Extras In den Extras findet man, neben der Trailershow, den Punkt "Artwork Galerie". Diese besteht aber lediglich aus einer sehr kurzen Diashow der Filmplakate.
Das Making-Of besteht aus den Interviews des Regisseurs und den Darstellern - gespickt mit vielen kurzen Aufnahmen, die einen Blick hinter den Kulissen geben.

Fazit "Rigor Mortis" vereint ein brutales Drama über Verlust geliebter Menschen und spektakulären Horror, mit Kritik an die Lebensbedinungen in China. Mit diesem Film ist ein wahres Juwel des asiatischen Horrorfilms geglückt. Nicht allein die Schocker-Elemte beeindrucken, ebenso die Story und ihre Figuren ziehen den Zuschauer in seinen Bann.
Man kann nur hoffen, dass dieser Film mehr als nur ein kurzer Ausflug von Juno Mak in die Filmwelt bleibt, sondern vielmehr der Start einer langen, produktiven Karriere sein wird.
Inhalt
Inhalt
1

Bild
Bild
1

Ton
Ton
2

Synchronisation
Synchronisation
1

Gesamtnote


1.4
Untertitel
Untertitel
1

DVD-Menü
DVD-Menü
2

Extras
Extras
3

Preis/Leistung
Preis/Leistung
1

Autor: /  Sunny-Ray
Lektor: Kathia Krüss
Grafiker: Denise Augustin /  Sunny-Ray
Datum d. Artikels: 15.06.2014
Bildcopyright: Kudos Films, Ascot Elite Home Entertainment


X