Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Seit dem 15. Februar ist der Debütroman "Jeder geht für sich allein" von Chisako Wakatake auf dem deutschen Buchmarkt erhältlich. Wir haben ihn uns einmal angeschaut und stellen euch den Titel hiermit vor.

Weiterlesen

Autoren: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Kanehara, Hitomi

Kanehara Hitomi ist eine Repräsentantin der neuen Generation von jungen Autorinnen und Autoren in Japan. Sie schreibt über Themen, welche die japanische Jugend bewegt: ein fehlendes Ziel im Leben, kein fester Arbeitsplatz und weitere daraus resultierende Probleme. Ein Ausweg wird meist in der Sado-Maso-Kultur gesucht.

Kawabata, Yasunari

Kawabata Yasunari ist der erste Japaner, der mit einem Literaturnobelpreis ausgezeichnet wurde. Zudem gilt er als Begründer der "sensualistischen Schreibweise".

Kawakami, Hiromi

Hiromi Kawakami zählt zu den bekanntesten japanischen Schriftstellerinnen der Gegenwart, besonders im Bereich der Fiktion.

Kawakami, Mieko

Mieko Kawakami setzt sich über zahlreiche Konventionen hinweg und gibt vielen Frauen in Japan eine Stimme, die sich selbst nicht zu Wort trauen.

Kirino, Natsuo

Natsuo Kirino erweist sich offensichtlich als Pionierin und Trendsetterin der japanischen Literatur. Sie vertritt eine Literatur, die weder den japanbezogenen und von Männern dominierten Themen der 1960er bis 1980er gerecht wird, noch der sogenannten „Frauenliteratur“ (jap. „joryū bungaku“) entspricht, deren Blick sich aber doch auf das internationale Geschehen richtet.

Kobayashi, Takiji

Er war Sozialist, dem kein langes Leben beschert war. Takiji Kobayashi machte sich mit seinen Texten und seinem politischen Engagement zu Lebzeiten nicht nur Freunde, sondern auch gefährliche Feinde.



X