Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Die kleine Okko erfährt den Verlust ihrer Eltern bereits sehr früh. Doch zum Glück erhält sie Unterstützung aus der Geisterwelt...!

Weiterlesen

Aktuell in Japan:
15.09.: Tag der Verehrung der Ahnen (keiro no hi) (gesetzlich) | 14.09. - 15.09.: ôsaka – Danjiri Matsuri (regional) | 14.09. - 17.09.: Kamakura - Hachiman Matsuri (regional) | 22.09. - 23.09.: Tagundnachtgleiche (o-higan) (landesweit) | 07.10. - 09.10.: Nagasaki – Okunchi Matsuri (regional)
Twittern Auf Facebook teilen

Soba

 
Soba wird traditionell mit Stäbchen serviert und in Japan ist es natürlich, beim Essen zu schlürfen. Jedoch ist mittlerweile auch der leise Verzehr der Nudeln Alltag geworden.

Soba-Nudeln kann man im Asia- Laden kaufen. Sie sind ähnlich verpackt und getrocknet wie Spaghetti im Supermarkt.
Zurück Bild 0 / 5 Weiter
Zutaten
Für zwei Portionen Soba benötigt ihr:

200 g Soba
200 ml Dashi
Zubereitung Erhitzt das Wasser und gebt die Nudeln hinzu, wenn es kocht. Dann lasst ihr die Soba- Nudeln je nach Geschmack und Vorliebe für etwa 8- 12 Minuten im Wasser. Wenn sie die richtige Konsistenz haben, könnt ihr den Topfinhalt durch ein Sieb geben und abhängig davon, ob ihr kalte oder warme Soba- Nudeln haben möchtet, sofort servieren oder erst abkühlen lassen.



Die weitere Zubereitung der Nudeln variiert; sie ist abhängig von der jeweiligen Jahreszeit. Die meisten Garnierungen können ohne viel Kochen beigefügt werden. Hier einige Beispiele:

Mori Soba
Kalte Soba-Nudeln für den Sommer. Die Nudeln werden erst gekocht, anschließend gekühlt und dann auf einem flachen Teller oder einem Brett serviert. Dazu gibt es einen Dip: Für gewöhnlich eine Mischung aus Dashi, Mirin und Shoyu. Shoyu ist eine traditionelle weizenhaltige Sojasoße.
Einfach die drei Zutaten in gleichem Verhältnis vermengen und fertig ist der Dip!

Zaru Soba
Werden genauso zubereitet wie Mori Soba, bloß gebt ihr zusätzlich zerschnittene Nori Algenblättern dazu. Das sind getrocknete Algenblätter, die auch beim Sushi Verwendung finden.

Kitsune-Soba
Heißes Soba in einer Brühe (Dashi), garniert mit Aburaage (frittiertes Tofu). Dieses könnt ihr im Asia- Laden bereits fertig kaufen und braucht es bloß noch in Scheiben schneiden, bevor ihr es in die Brühe mit den Nudeln gebt.

Tempura Soba
Heißes Soba in Brühe mit verschiedenen Tempuragerichten, wie zum Beispiel frittierten Auberginen- oder Kartoffelscheiben. Besonders beliebt sind dazu jedoch frittierte Shrimps. (Weitere Informationen findet ihr im Rezept "Tempura".)

Tanuki Soba
Heißes Soba in Brühe, garniert mit frittiertem Tempura-Teig (ten-kasu).

Hiyashi Tanuki
Kaltes Tanuki Soba, das im Sommer gegessen wird.

Tsukimi Soba
Heißes Soba in Brühe mit einem Ei. Ein rohes Ei wird hierbei in die servierfertige Portion gegeben, ähnlich wie bei einem Spiegelei. Nur kocht so das Ei in der heißen Brühe und wird nicht in der Pfanne gebraten.

Tororo Soba
Heißes Soba in Brühe, garniert mit japanischer Tororo Kartoffel. Diese wird püriert und in kleinen Mengen in die Schale gegeben.

Hiyashi Tororo
Kaltes Tororo Soba, das im Sommer gegessen wird.
Autor:
Lektor: Aylin Hoffmann /  Tuulikki
Grafiker: Julia Kefenhörster
Datum d. Artikels: 04.06.2013
Bildcopyright: Wikimedia Commons


X