Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Die kleine Okko erfährt den Verlust ihrer Eltern bereits sehr früh. Doch zum Glück erhält sie Unterstützung aus der Geisterwelt...!

Weiterlesen

Koch japanisch!: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Onigiri

Die meisten von euch haben die dreieckigen Reisklöße sicher schon einmal in einem Anime gesehen. Was für den Deutschen das Butterbrot, ist für einen Japaner sein Reisbällchen. In jedem Supermarkt in Japan kann man sich diese Zwischenmahlzeiten für ein paar Yen kaufen, aber natürlich kann man die leckeren Teile auch selbst machen. Probiert es einfach mal aus!

Oyakodon

Oyakodon ist ein Klassiker der japanischen Küche, der sich in kleinen Variationen im ganzen Land großer Beliebtheit erfreut. Auf eine Schale Reis kommt ein Topping aus Hühnerfleisch, Ei und Zwiebeln, denen Reiswein einen leicht süßlichen Geschmack verleiht.

Oyaku

Oyaku ist eine Art Reisbrei, aber kein Milchreis! Mit Milchreis kann man Japaner nämlich jagen. Die können es überhaupt nicht leiden, die Worte Milch und Reis und womöglich auch noch süß in einem Satz zu hören, ohne laut „DAME DESU!“ zu schreien. Oyaku ersetzt in Japan allem Anschein nach den Haferschleim, den man bei Erkältungen und besonders bei Magenproblemen verspeist. Je kränker man ist, desto weniger gewürzt ist der Reisbrei.



X