Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Im Zuge einer Single-Show- und Festival-Tour beehrte das Heavy-Metal-Trio GYZE diesen August Deutschland mit drei Konzerten. Wir waren bei ihrem ersten und bisher einzigen Soloauftritt im ‚Backstage‘ in München dabei.

Weiterlesen

Aktuell in Japan:
22.09. - 23.09.: Tagundnachtgleiche (o-higan) (landesweit) | 07.10. - 09.10.: Nagasaki – Okunchi Matsuri (regional) | 09.10. - 10.10.: Takayama – Hachiman Matsuri (regional) | 14.10. - 15.10.: Himeji – Fest der Kämpfer (kenka matsuri) (regional) | 17.10.: Nikko - Toshogu-Fest (regional)
Twittern Auf Facebook teilen

Die Insel der Freundschaft
 

Drei Menschen, die irgendwann in ihrem Leben unabhängig voneinander falsch abgebogen zu sein scheinen und sich seither in einer Sackgasse befinden. Jeder versucht auf seine Art, seinen Weg zurück ins Leben zu finden, doch für jeden hält dieser Weg ganz unterschiedliche Hindernisse bereit...
Inhalt Ryosuke ist Ende zwanzig und befindet sich auf dem Weg zu seinem neuen Job: Als Bauarbeiter soll er helfen, einen Graben für die neue Wasserleitung einer Insel auszuheben. Das Studium hat er abgebrochen und seinen letzten Job als Koch hat er verloren. Da kommt es ihm gerade recht, dass seine neue Arbeit irgendwo im Nirgendwo liegt. Mit ihm auf der Fähre, die sie zu der kleinen Insel mitten im Pazifik bringt, befinden sich der hitzköpfige Schulabbrecher Tachikawa und die unkonventionelle Kaoru, die mit ihrer Vielzahl von Piercings schnell für Aufsehen sorgt. Sie alle drei plagen Probleme aus der Vergangenheit, mit denen jeder auf seine Art zu kämpfen hat.

Als sie schließlich auf der Insel Aburi ankommen, merken sie sofort, dass hier vieles anders läuft als in ihrer vertrauten Heimatstadt Tokyo. Zudem bekommen sie auch schnell die Ablehnung einiger der Inselbewohner zu spüren, und das, obwohl ihre Arbeitskraft dringend gebraucht wird. Ryosuke, Tachikawa und Kaoru versuchen, sich nicht aus der Ruhe bringen zu lassen, doch besonders Tachikawa eckt bei den einheimischen Männern mit seiner direkten Art immer wieder an, was mitunter auch mit Prügeleien verbunden ist. Jedoch gibt es auch positive Entdeckungen für die Neuankömmlinge, wie Frau Yoshikado, die freundliche Grundschullehrerin, und Herr Hashi, einen bereits etwas in die Jahre gekommenen Fischer. Sie beide werden schnell zu Verbündeten der Drei.

Aber auch die neu geknüpften Freundschaften können nicht darüber hinwegtäuschen, dass Ryosuke, Tachikawa und Kaoru eigentlich gar nicht auf diese Insel mit ihren ganz eigenen Traditionen und Abläufen gehören. Umso erstaunter sind alle, als sich die Drei nach Beendigung ihrer Arbeit dazu entschließen, auf der Insel zu bleiben. Gibt es hier doch nun wirklich kaum etwas, das sie hält. Doch es ist ihre jeweilige Vergangenheit, die jeden von ihnen diesen Entschluss fassen lässt. Ob es ihnen auf diese Art gelingt, ihre alten Wunden heilen zu lassen...?
Die Insel der Freundschaft
 
Autor:Durian Sukegawa
Seiten:350
Verlag:Dumont Buchverlag
Erschienen:19.09.2017
ISBN:9783832198619
Preis:20,00 €
Bestellen: Bei Amazon...
 
Genre:Belletristik
Ursprungsland:Japan
Originaltitel:Pinza no Shima
Originalverlag:Poplar Publishing Co. Ltd.
Erstveröffentlichung:2014

Fazit Durian Sukegawa, auch bekannt als Tetsuya Akikawa und Tetsuya Sukegawa, Jahrgang 1962, ist neben seiner Autorenkarriere auch noch als Schauspieler, Punkmusiker, Fernseh- und Radiomoderator aktiv. Sein Bestseller „Kirschblüten und rote Bohnen“ (2013) wurde bereits verfilmt.

In „Die Insel der Freundschaft“ gelingt es einen schnell sich reinzulesen und trotzdem in eine umfangreiche Welt einzutauchen, die so manche unerwartete Wendung mit sich bringt. Sukegawas Schreibstil ist sehr feingliedrig und sensibel, aber auch ebenso hart an der Realität dran und lässt keinen Platz für überzogene Romantik. Man merkt: Er ist jemand, der weiß, wovon er schreibt.
Autor:
Lektor: Roberto Czumbil /  RobbPlus
Datum d. Artikels: 12.03.2018
Bildcopyright: DuMont


X