Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Mit "Carrier of the Mask" hat Vinny-Vieh aka Anna Hörner einen äußerst ungewöhnlichen Manga erschaffen. Wir haben es uns nicht nehmen lassen und der Künstlerin ein paar Fragen zu ihrer Arbeit gestellt...!

Weiterlesen

Aktuell in Japan:
22.10.: Kyôtô – Fest des Zeitalter (jidai matsuri) (regional) | 03.11.: Tag der Kultur (bunka no hi) (gesetzlich) | 03.11.: Hakone – Umzug der Feudalherren (hakone daimyo gyoretsu) (regional) | 15.11.: Sieben-Fünf-Drei (shichi go san) (landesweit) | 23.11.: Arbeits- und Erntedank-Tag (kinro kansha no hi) (gesetzlich)
Twittern Auf Facebook teilen

Mut zur Freiheit - Meine Flucht aus Nordkorea
 

Yeonmi Park träumte von vielen Dingen, doch sie hätte sich niemals erträumen können, welche Tore sich ihr öffnen würden, wenn sie aus Nordkorea flieht. Für die Freiheit und ihren Überlebensdrang lief sie mit ihrer Mutter durch die Hölle.
Inhalt
Yeonmi Park wächst als zweites und jüngstes Kind ihrer Mutter in Hyesan auf - im Norden von Nordkorea. Sie haben wenig zu Essen und ihre Eltern versuchen auf verschiedene Arten um ihr Überleben zu kämpfen. Ihr Vater sieht keinen anderen Ausweg, als mit dem illegalen Handel von Metallen Geld für seine Familie zu verdienen. Es ist nicht viel Geld, denn für diesen Handel muss man viele Beamte und Polizisten bestechen. Einige Jahre geht das gut - bis ihr Vater erwischt wird und ins Gefängnis muss. Der Preis für die rechtswidrigen Geschäfte ist groß. Er wird zu 17 Jahren Haft verurteilt. Bei dem Versuch, ihrem Mann zu helfen, lässt die Mutter die beiden Mädchen in ihren jungen Jahren alleine zurück. Yeonmi und ihre Schwester versuchen, sich alleine durchzuschlagen und müssen sich teils auch an Natur bedienen, als ihre Lebensmittelvorräte aufgebraucht sind. Dem Zusammenhalt in der Nachbarschaft ist es zu verdanken, dass einige der Älteren Mitleid mit den beiden haben und ihnen ab und zu etwas zu essen geben.
 
Ihr Vater schafft es schließlich, aus dem Gefängnis frei zu kommen, indem er die Beamten mit Geld besticht, das er nicht besitzt. In dieser schweren Zeit beschließt ihre Schwester Nordkorea zu verlassen. Yeonmi und ihre Mutter können ihr erst kurze Zeit später folgen, da sich Yeonmi erst von einer Blinddarmoperation erholen muss. Unabhängig voneinander gehen die drei durch die Hölle, als sie in China ankommen. Trotzdem schafft Yeonmi es nach einiger Zeit sogar, dem Vater zur Flucht nach China zu verhelfen. Gesundheitlich bereits schwer angeschlagen, verstirbt dieser nur kurze Zeit später an Darmkrebs, der bereits durch den gesamten Körper gestreut hatte. Yeonmi sorgt für seine Beerdigung und fasst den Entschluss, mit der Mutter nach Südkorea zu fliehen. Auf keinen Fall will sie ihr Leben noch länger unter diesen unmenschlichen Bedingungen in China fristen. Der Weg zur gewünschten Freiheit bleibt jedoch schwer und gefährlich.
Mut zur Freiheit: Meine Flucht aus Nordkorea
 
Autor:Yeonmi Park
Seiten:321
Erschienen:19.10.2015
ISBN:
Preis:9,99 €
Bestellen: Bei Amazon...
 
Genre:Belletristik, Erzähltes Leben, Korea
Ursprungsland:Großbritannien
Originaltitel:In Order to live
Erstveröffentlichung:2015

FazitMut zur Freiheit“ erzählt von einer Odyssee in die Freiheit - nach Südkorea. Es ist eine wahre Geschichte, die an einem der dunkelsten Orten der Welt beginnt, einer Diktatur, der Yeonmis Familie entkommen will. Für diesen Wunsch erdulden alle Beteiligten in China grausame Hindernisse. Sei es nun Schmuggel, Menschenhandel, Erpressungen oder Vergewaltigungen. Wenn man aber nichts zu verlieren hat, da einen in Nordkorea die Exekution erwartet, versucht man alles, um doch noch an das gewünschte Ziel zu kommen - und entdeckt auch in den schwersten Zeiten noch gewisse Lichtblicke.
Autor: /  Reh-Baecker
Lektor: Anja Matter / Cami
Grafiker: Rebecca Bertram /  Reh-Baecker
Datum d. Artikels: 27.09.2018
Bildcopyright: Yeonmi Park, Goldmann Verlag, Penguim Books Ltd.


X