Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Gigantische Wale am Nachthimmel, Clans, die um die Vorherrschaft kämpfen - all das sind Elemente des Fantasy-Romans "Die Clans von Tokito" von Caroline Brinkmann. Im Interview sprechen wir mit der Autorin über Freund und Feind und welchem Clan sie sich anschließen wollen würde.

Weiterlesen

Aktuell in Japan:
29.04.: Shōwa-Tag (regional) | 03.05.: Verfassungsdenktag (kenpo kinenbi) (gesetzlich) | 03.05. - 04.05.: Fukuoka - Dontaku Matsuri (regional) | 04.05.: Tag des Grünens 'Umwelt' (midori no hi) (gesetzlich) | 29.04. - 05.05.: Goldene Woche (golden week) (landesweit)
Twittern" title= Auf Facebook teilen

Die Sternennacht
 

Von Zweisamkeit im Alleinsein
Inhalt Ein namenloses Mädchen ist die Protagonistin in Jimmy Liaos Bilderbuch „Die Sternennacht“. Ihren Eltern fühlt sie sich nicht nahe, dafür ihrem Großvater umso mehr. Doch er ist alt und seine Lebenszeit abgelaufen. Ein roter Ballon steigt im tristen Wintergrau in den Himmel: So einfach, aber mit viel Gefühl, vermittelt der Autor den Tod des Großvaters. Das Mädchen ist traurig, einsam und doch scheint sie gern in ihrer eigenen Welt unterwegs zu sein. Zu zweit alleine sein – ist es das, was sie sucht? Ihre Sehnsucht nach einem Seelenverwandten wird erfüllt. Sie begegnet einem Jungen, der fast so ist wie sie. Gemeinsam erleben sie ein Abenteuer.

Die hektische, laute Welt ist schwer zu ertragen für sensible, introvertierte Menschen. Nicht nur, dass der vielgepriesene Standard ‚extrovertiert‘ lautet, introvertierte Menschen gelten oft als schüchtern oder unsozial. Doch das ist ein gewaltiger Trugschluss. Jimmy Liao blickt hinter die Fassade und erzählt in schillernden, einfühlsamen Bildern und mit einfachen, dabei ebenso intelligenten Worten, wie introvertierte Menschen die Welt wahrnehmen: und zwar auf eine wundervolle Art und Weise.
Die Sternennacht
 
Autor:Jimmy Liao
Seiten:70
Verlag:Chinabooks E. Wolf
Erschienen:01.11.2017
ISBN:9783905816693
Preis:22,90 €
Bestellen: Bei Amazon...
 
Genre:Comic, Kunst

Fazit Wie schon in seinen Werken „Der Klang der Farben“ und „Der blaue Stein“ wird Jimmy Liaos Bildergeschichte von Melancholie begleitet. Seine Erzählung macht nachdenklich und spielt feinfühlig sowie vielschichtig mit Emotionen – denen seiner Protagonisten und denen seiner Leser. Wer sich darauf einlassen kann, wird gerührt sein.
Autor: /  -Yue
Lektor: Aylin Hoffmann /  Tuulikki
Datum d. Artikels: 13.05.2019
Bildcopyright: ©Chinabooks E. Wolf, Jimmy Liao


X