Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Andreas Neuenkirchen ist bekannt für seine Japanbücher, sowohl in Romanform wie auch als Reiseliteratur. Mit „Kawaii Mania“ hat er ganz frisch einen neuen Titel auf den Markt gebracht – und uns Rede und Antwort gestanden!

Weiterlesen

Aktuell in Japan:
15.12. - 18.12.: Nara – Kasuga-Fest (regional) | 23.12.: Geburt des Kaisers (gesetzlich) | 15.12. - 18.12.: Nara – Kasuga-Fest (regional) | 23.12.: Geburt des Kaisers (gesetzlich) | 15.12. - 18.12.: Nara – Kasuga-Fest (regional)
Twittern" title= Auf Facebook teilen

Die schönen Dinge siehst du nur, wenn du langsam gehst
 

Wenn wir uns die Zeit nehmen, uns umzusehen, erkennen wir, dass wir von wunderschönen Momenten umgeben sind.
Inhalt Die Welt um uns scheint sich immer schneller zu bewegen, immer rascher zu verändern, sodass wir kaum mehr mitkommen. Wir hetzen von einem Termin zum Nächsten und versuchen, es immer allen recht zu machen – dabei verlieren wir uns manchmal selbst.

Haemin Sunim lädt uns in seinem Buch, welches Anekdoten und Weisheiten enthält, ein, einfach mal innezuhalten und in uns hineinzulauschen.
Was wollen wir wirklich? Was ist uns wichtig? Wer wollen wir sein?
Sunim nimmt uns mit auf eine schön bebilderte, poetische Reise zu uns selbst. Denn nur wenn wir uns selbst und unser Inneres kennen, können wir unser Denken und damit unsere Einstellungen verändern.

Ganz nach dem Motto: „Versuche nicht, es perfekt zu machen. Mach es stattdessen interessant!“

Die schönen Dinge siehst du nur, wenn du langsam gehst
 
Autor:Haemin Sunim
Seiten:272
Verlag:Goldmann
Erschienen:20.05.2019
ISBN:9783442222636
Preis:12,00 €
Bestellen: Bei Amazon...
 
Genre:Belletristik, Lehren und Weisheiten

Fazit Hamein Sunim hat Film und vergleichende Religionswissenschaften studiert, bevor er Mönch wurde, und nun die Traditionen der Buddhistischen Lehren mit moderner und realitätsnaher Sprache verbindet. Er teilt seine Ansichten über Soziale Medien, ohne belehrend zu wirken. Er erzählt aus seinem Leben und wie er die Welt sieht, wobei er stets großen Wert darauf legt, dass wir immer nur das sehen können, was uns auch wirklich interessiert. Doch wer sagt, dass man das Blickfeld nicht auch vergrößern kann?
Es ist ein Buch, wie ein tiefer Atemzug, zu dem man immer wieder gerne zurückkehrt, um auch nur einen Moment Ruhe finden zu können.

Autor:
Lektor: Anja Degenhardt
Datum d. Artikels: 11.11.2019
Bildcopyright: Wilhelm Goldman Verlag


X