Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Am 10. September ist "Welttag der Suizid-Prävention". Aus diesem Anlass veröffentlichte Egmont Manga jüngst den Einzelband "My broken Mariko" von Waka Hirako. Wir möchten euch dieses besondere Werk nicht vorenthalten und stellen es hiermit vor...!

Weiterlesen

Aktuell in Japan:
15.12. - 18.12.: Nara – Kasuga-Fest (regional) | 23.12.: Geburt des Kaisers (gesetzlich) | 15.12. - 18.12.: Nara – Kasuga-Fest (regional) | 23.12.: Geburt des Kaisers (gesetzlich) | 15.12. - 18.12.: Nara – Kasuga-Fest (regional)
Twittern" title= Auf Facebook teilen

Das Mantra gegen die Angst
 

Verliert ein Mantra seine Kraft, wenn man es weitererzählt? Um das herauszufinden, begibt sich der Autor auf eine Reise quer durch Kathmandu – um den Yogi wiederzufinden, der ihm das Mantra vor fünfzehn Jahren anvertraut hat.
Inhalt Vor fünfzehn Jahren, als Helge gemeinsam mit dem Yogi Kashinath durch Nepal reiste, hat eben dieser ihm ein Mantra gegeben: ein Mantra gegen die Angst. Und dieses hatte es wahrlich in sich: In jeglichen Situationen, die dem Buchautor den Angstschweiß auf die Stirn trieben, sprach er das Mantra – und die Angst war besiegt. Ob es nun die Hunde seiner Nachbarn waren oder Türsteher, Polizisten, Talk-Show-Master oder gar die Leser seiner eigenen Bücher – mit dem Mantra gegen die Angst boten sie fortan alle keine Gefahr mehr für ihn.

Nun möchte Helge ein Buch schreiben und will dafür in Erfahrung bringen, ob er das Mantra in selbigem erwähnen darf, oder ob es dann womöglich seine Wirkung verliert. Ist es überhaupt erlaubt, ein Mantra, dass ein Yogi einem anvertraut hat, auf diese Weise zu veröffentlichen? Das alles muss er überprüfen und so macht Helge sich auf nach Kathmandu.

Seine Recherche-Reise hat jedoch nicht im Geringsten irgendetwas von Urlaub. Es fängt schon einmal damit an, dass er Schwierigkeiten hat, vom Flughafen zum Haus seiner Freundin Scarlett, bei der er wohnen würde, zu finden. Nach einer abenteuerlichen Odyssee im Taxi gelangt er aber schließlich doch noch zu ihr und lernt dort auch die junge Tibeterin Nima kennen, welche sich bereit erklärt, bei der Suche nach Kashinath als Dolmetscherin zu fungieren.
In den darauffolgenden Tagen wandert Helge durch Kathmandu, besucht vertraute Orte und beschreitet neue Wege, spricht mit Babas, Reiseführern und Drogendealern und wird immer wieder vom nepalesischen Starkregen heimgesucht. Wie groß mögen seine Chancen sein, Kashinath auf diese Art wiederzufinden...?

Das Mantra gegen die Angst oder Ready for everything: Neun Tage in Kathmandu
 
Autor:Helge Timmerberg
Seiten:176
Verlag:Malik
Erschienen:14.10.2019
ISBN:9783890294537
Preis:20,00 €
Bestellen: Bei Amazon...
 
Genre:Erzähltes Leben, Reiseführer/Reisebericht
Ursprungsland:Deutschland

Fazit „Das Mantra gegen die Angst“ ist eine Mischung aus erzählendem Roman und Reisebericht, in welchem der Autor Helge Timmerberg sehr ehrlich mit sich selbst ist. Er beschönigt und romantisiert nichts, wertet jedoch auch nichts und niemanden ab, sondern beschreibt seine Erfahrungen und Eindrücke getreu dem Motto „Leben und leben lassen“. Zudem ist der Schreibstil sehr locker und authentisch, wodurch man als Leser schnell mitgerissen wird.
Autor:
Lektor: Anja Degenhardt
Datum d. Artikels: 20.12.2019
Bildcopyright: ©Malik, Helge Timmerberg


X