Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Was, wenn man imaginäre Welten aus Fantasy-Games im realen Leben erforschen könnte? Shimizu Daisuke hat sich auf den Weg gemacht und zahlreiche Photographien von den verschiedensten Orten eingefangen, die magisch wirken…

Weiterlesen

Aktuell in Japan:
15.12. - 18.12.: Nara – Kasuga-Fest (regional) | 23.12.: Geburt des Kaisers (gesetzlich) | 15.12. - 18.12.: Nara – Kasuga-Fest (regional) | 23.12.: Geburt des Kaisers (gesetzlich) | 15.12. - 18.12.: Nara – Kasuga-Fest (regional)
Twittern" title= Auf Facebook teilen

Was macht man mit einer Idee?
 

Ein Bilderbuch, welches auf sehr liebevolle und einfühlsame Weise zeigt, was man machen kann, wenn man plötzlich eine Idee hat.
Inhalt Ob Groß, ob Klein – jeder hatte schon mal in seinem Leben eine Idee. Aber was macht man eigentlich mit so einer Idee? Wie geht man mit ihr um? Ignoriert man sie? Tut man so, als sei sie gar nicht da? Oder schenkt man ihr Beachtung? Hört sich an, was diese Idee für Bedürfnisse hat, was sie braucht? Und darf man anderen von seiner Idee erzählen...? Wollen andere sie kennenlernen, von ihr erfahren?

All diese Gedanken sind berechtigt und vielen mit Sicherheit auch vertraut. In Kobi Yamadas Bilderbuch „Was macht man mit einer Idee?“ geht es um genau diese Fragen. Einfühlsam, simpel und direkt zugleich zeigt der Autor auf, was alles passieren kann, wenn sich eines Tages eine Idee in das eigene Leben platziert. Ebenso einfühlsam und nachvollziehbar sind die Illustrationen von Mae Besom, welche die Aussagekraft der Texte ungemein unterstützen.

Ein wunderschönes Bilderbuch für jedermann, dessen Botschaft zwar vorrangig aber nicht nur an die Kleinen gerichtet ist.
Was macht man mit einer Idee?
 
Autor:Kobi Yamada
Seiten:40
Verlag:Adrian Verlag
Erschienen:01.06.2017
ISBN:978-3942491969
Preis:12,95 €
 
Genre:Jugendbuch
Ursprungsland:USA
Originalverlag:Compendium

Fazit Buchautor Kobi Yamada lebt mit seiner Familie in den USA. Weitere Titel von ihm sind u.a. „Vielleicht“ und „Was du machst ist gut“.
Illustratorin Mae Besom arbeitete zunächst als Charakter-Designerin in China, bevor sie sich der Kinderbuchillustration verschrieb.
Autor:
Lektor: Anja Degenhardt
Datum d. Artikels: 12.10.2020
Bildcopyright: ©Mae Beson, Adrian Verlag


X