Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Zarte Blüten, Melancholie und schwere Lider - Meirans Bilder laden zum Träumen ein. Lest euch hier unser Interview mit ihr durch!

Weiterlesen

Aktuell in Japan:
06.08.: Hiroshima – Friedensfest (heiwa matsuri) (regional) | 06.08. - 08.08.: Sendai – Sternenfest (regional) | 13.08.: Totenfest (o-bon) (landesweit) | 15.08.: Nara – Laternenfest (mando e) (regional) | 12.08. - 15.08.: Tokushima – Fest der Toten (awa odori) (regional)
Twittern" title= Auf Facebook teilen

Eins - Zwei. Eins - Zwei - Drei. Ein Roman aus Korea
 

Der Vater ist nie da, die Mutter nicht einmal eine fahle Erinnerung. Und dann wohnt auch noch der blöde Lehrer gleich nebenan und klaut einem den richtig guten Reis. Also wer da nicht durchdreht, hat wohl schon den Verstand verloren.
Inhalt Wan-Duk ist ein Jugendlicher, der äußerlich zuerst nicht auffällt. Seine Gedanken - und von denen hat er viele - sind umso lauter. Es bricht nur dann aus ihm heraus, wenn jemand seinen klein gewachsenen Vater oder stotternden Onkel erwähnt, oder, noch schlimmer, sich über einen der beiden lustig machen möchte. Dann kann der Junge sich nicht beherrschen, sodass die Faust schneller fliegt als jeder rationale Gedanke. Dabei macht Wan-Duk auch keinen Unterschied, ob sein "Gegner" ein Jugendlicher oder ein gestandener Mann ist.

Als ob die physischen Merkmale seiner engsten Verwandten nicht schon genug für Gerede und fliegende Fäuste sorgen, sind Wan-Duks Vater und Onkel von Tanzpartnern in einer Bar zu Marktfahrern geworden, die den Jugendlichen dann und wann auch mal Wochen alleine lassen.
Es wird schon nichts passieren, denn der Sozialkundelehrer wohnt direkt nebenan. Doch Wan-Duk möchte mit ihm noch viel weniger zu tun haben, denn er ist schuld, dass sein Vater denkt, er möchte ein erfolgreicher Autor werden.
In dem Strudel der Teenagerjahre, mit Nichts, was ihm halt geben könnte, erfährt Wan-Duk auch noch, dass seine Mutter, an die er keinerlei Erinnerungen hat, in der Stadt ist und ihn sehen will...

Eins - Zwei. Eins - Zwei - Drei.
 
Autor:Kim Ryeo-Ryeong
Seiten:208
Verlag:Baobab Books
Erschienen:28.02.2020
ISBN:978-3905804980
Preis:18,00 €
 
Genre:Belletristik, Erzähltes Leben
Ursprungsland:Korea-Süd
Originaltitel:Wan-Duk
Originalverlag:Changbi Publishers Inc.
Erstveröffentlichung:2008

Fazit Protagonist Wan-Duk sieht sich selbst als ach so bösen Gangster, der natürlich aus dem ach so bösen Gangstermilieu kommt. Zunächst scheint es wirklich so, doch bald erkennt die Leserschaft, dass der Junge, wie viele in seinem Alter, zwischen Extremen, dem Innen und dem Außen, den Gedanken und Worten, hin und hergerissen wird und sich erst langsam einen Weg bahnen kann, abseits fliegender Fäuste und Todesdrohungen in der Kirche.
Autorin KIM Ryeon-Ryeong hat mit Wan-Duk einen Protagonisten geschaffen, den man eigentlich mögen muss, denn er ist trotz, oder womöglich gerade wegen seiner impulsiven Art, ein so runder Charakter, dass man ihm nur einen Moment Ruhe wünscht.

Autor:
Lektor: Anja Degenhardt
Datum d. Artikels: 02.07.2021
Bildcopyright: Baobab Books


X