Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Am 10. September ist "Welttag der Suizid-Prävention". Aus diesem Anlass veröffentlichte Egmont Manga jüngst den Einzelband "My broken Mariko" von Waka Hirako. Wir möchten euch dieses besondere Werk nicht vorenthalten und stellen es hiermit vor...!

Weiterlesen

Aktuell in Japan:
07.10. - 09.10.: Nagasaki – Okunchi Matsuri (regional) | 09.10. - 10.10.: Takayama – Hachiman Matsuri (regional) | 14.10. - 15.10.: Himeji – Fest der Kämpfer (kenka matsuri) (regional) | 17.10.: Nikko - Toshogu-Fest (regional) | 22.10.: Kyôtô – Fest des Zeitalter (jidai matsuri) (regional)
Twittern" title= Auf Facebook teilen

Der kleine Teeladen in Tokio
 

In wohl kaum einem Land der Welt prallen die Gegensätze so aufeinander wie in Japan, wo Tradition auf Moderne trifft. So findet sich die junge Fiona inmitten der pulsierenden Metropole Tokio wieder und versucht bei all der Farben und Emotionen nicht den Kopf zu verlieren. Das ist leichter gesagt als getan, denn ihr Mentor ist nicht der, den sie erwartet hat...
Inhalt Kaum mit dem Studium fertig erhält Fiona die Möglichkeit, zwei Wochen nach Tokio zu reisen und dort bei einem weltbekannten Fotografen zu lernen, um im Anschluss ihre eigene Ausstellung präsentieren zu können. Es scheint fast schon zu schön um wahr zu sein, doch dann wird sie am Flughafen beinahe sitzen gelassen, denn ihr eigentlicher Mentor ist durch einen Todesfall in der Familie verhindert. Dennoch hat er für Ersatz gesorgt - auf diesen könnte Fiona jedoch verzichten, denn es ist niemand anderes als Gabriel Burnett, Stoff ihrer studentischen Träume. Dieser scheint sich jedoch nicht an die junge Frau erinnern zu können, die er so eiskalt hat abblitzen lassen ...

Beide machen scheinbar gute Mine zum bösen Spiel, doch auch ohne die Geschichten der Vergangenheit beweist sich ihre vermeintliche Zusammenarbeit als schwierig. Vor allem, weil Gabe einfach keine Lust auf noch einen Fan hat. Und egal wie sehr Fiona es auch versucht, so ganz scheinen ihre Schwärmereien nicht vorbei zu sein. Dabei muss sie doch in den zwei Wochen eine komplette Ausstellung auf die Beine stellen – ob das gut gehen wird?

Der kleine Teeladen in Tokio
 
Autor:Julie Caplin
Seiten:400
Verlag:rororo Verlag
Erschienen:15.06.2021
ISBN:978-3499006296
Preis:10,00 €
 
Genre:Belletristik, Japan
Ursprungsland:Großbritannien
Originaltitel:The little Teashop in Tokyo
Originalverlag:HarperCollins Publishers, London
Erstveröffentlichung:2020

Fazit "Der kleine Teeladen in Tokio" ist genau das, was man von Geschichten dieser Art erwarten kann: Sie liest sich schnell und die Charaktere sind alle irgendwelche Stereotypen, die man schon kennt. Daher gibt es auch kaum einen richtigen Überraschungsmoment oder gar ein Aha-Erlebnis. Zwischen einer seichten Liebesgeschichte findet man noch allerlei typisch japanische Dinge, die natürlich nicht fehlen dürfen. So wird Fiona recht bald in einen Kimono gesteckt und isst das erste Mal Sushi. Und natürlich ist sie zur Zeit des Kirschblütenfestes in der Stadt und futtert mit der wundervollen Gastfamilie Onigiri.
Der Roman ist leichte Unterhaltung, perfekt für die Reisezeit, doch wird er kaum in Erinnerung bleiben.

Autor:
Lektor: Rouja Rikvard / Vereinsmitglied - Animexx Economy beany
Datum d. Artikels: 16.08.2021
Bildcopyright: Rowohlt Taschenbuch


X