Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Am 10. September ist "Welttag der Suizid-Prävention". Aus diesem Anlass veröffentlichte Egmont Manga jüngst den Einzelband "My broken Mariko" von Waka Hirako. Wir möchten euch dieses besondere Werk nicht vorenthalten und stellen es hiermit vor...!

Weiterlesen

Aktuell in Japan:
02.02.: Bohnenfest (setsubun) (landesweit) | 03.02. - 04.02.: Nara - Laternenzeremonie (mando e) (regional) | 04.02.: Nara - Dämonenvertreibung (onio shiki) (regional) | 11.02.: Gedenktag der Reichsgründung (kenkoku-kinen bi) (gesetzlich) | 14.02.: Valentinstag (landesweit)
Twittern" title= Auf Facebook teilen

Erotische Märchen aus Japan
 

Japans Kultur unterscheidet sich ganz eindeutig von der unseren. Nicht nur das Verhalten oder die Ansichten, sondern auch ihre Märchen.
Inhalt In diesem Buch findet man eine Ansammlung von Märchen für Erwachsene. Zumindest sagt das der Titel des Buchs. Eigentlich findet man richtige Erotik aber nicht vor, sondern eher etwas anzügliche Geschichten, die sich nicht sehr von den anderen Märchen in Japan unterscheiden. So findet man eine Geschichte, in der erklärt wird, warum die Hoto – das weibliche Geschlechtsteil – dort sitzt, wo sie sitzt. So hatte Gott nach der Erschaffung von Okinawa einen Mann und eine Frau auf die Insel geschickt, damit sie diese verwalten würden. Jedoch vergaß er, der Frau eine Hoto zu geben, und die beiden konnten keine Kinder zeugen. Als die Frau letztendlich Gott um eine Hoto bat, warf dieser sie ihr vom Himmel. Weil sie jedoch nicht trocken war, rutschte sie ihr aus den Händen und landete auf ihrer Stirn. Dort blieb sie, bis die Augen sich beschwerten, dass sie immer beim „Geschäft verrichten“ die Flüssigkeit abbekamen. Also rutschte die Hoto zur Nase. Diese empörte sich jedoch über den Geruch, also wanderte sie zum Mund. Der Mensch begann sich das Essen in die Hoto anstatt in den Mund zu stecken. Das passte diesem überhaupt nicht, und die Hoto musste zum Bauchnabel wandern. Zu dieser Zeit war sie noch breiter als lang. Dieser freute sich über den Besuch, so war er nicht mehr so allein. Jedoch forderte sogleich das Hinterteil seinen Tribut und wollte, dass die Hoto zu ihm komme. Die beiden stritten sich und zerrten an der Hoto. Diese verformte sich und war letztendlich an dem Ort, wo sie heute noch ist. Außerdem findet man noch Entstehungstheorien zu der Inselkette und Beziehungsgeschichten. Die Märchen sind alle sehr kurz und verschieden. Wer also Spaß an dieser anderen Variante hat, dem ist das Buch zu empfehlen.
Erotische Märchen aus Japan: Märchen zum Erzählen und Vorlesen
 
Autor:Rotraud Saeki (Hg.)
Seiten:192
Verlag:Königsfurt Urania
Erschienen:15.09.2009
ISBN:9783868260113
Preis:4,95 €
Bestellen: Bei Amazon...
 
Genre:Belletristik

Fazit Rotraud Saeki ist eine Deutsche, die in Japan lebt. Mittlerweile sind von ihr beim Königsfurt-Verlag drei Bücher erschienen: „Erotische Märchen aus Japan“, „Japanische Märchen“ und „Japanische Märchen aus dem Süden Japans“. Ihre Bücher hat sie selbst in Japanisch geschrieben und dann in das Deutsche übersetzt. In diesem Buch findet man 69 Märchen. Rotraud Saeki ist eine Märchensammlerin, wie es die Gebrüder Grimm waren. Sie reist von Region zu Region und schreibt die Märchen auf, wie sie erzählt wurden.
Autor: /  Celest_Camui
Lektor: Liane Awizio /  ShainaMartel
Grafiker: Rebecca Bertram /  Reh-Baecker
Datum d. Artikels: 25.11.2010
Bildcopyright: Königsfurt


X