Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

In einer Welt, in der Kriege durch den Einsatz von gewaltigen Drachen entschieden werden, gibt es nur einen einzigen Weg, diese Herren der Lüfte zu besiegen: Man muss ihnen auf den Zahn fühlen.

Weiterlesen

Aktuell in Japan:
22.10.: Kyôtô – Fest des Zeitalter (jidai matsuri) (regional) | 03.11.: Tag der Kultur (bunka no hi) (gesetzlich) | 03.11.: Hakone – Umzug der Feudalherren (hakone daimyo gyoretsu) (regional) | 15.11.: Sieben-Fünf-Drei (shichi go san) (landesweit) | 23.11.: Arbeits- und Erntedank-Tag (kinro kansha no hi) (gesetzlich)
Twittern" title= Auf Facebook teilen

Ernest & Rebecca – Mein Freund die Mikrobe
 

Rebecca ist ein kleines Mädchen und leider sehr oft krank. Deswegen verbringt sie die meiste Zeit zu Hause. Ihre Eltern streiten sich leider oft und das betrübt das kleine Mädchen sehr, doch zum Glück ist da noch Ernest, eine Super-Mikrobe! Er ist superklug und superstark und ihr einziger und vor allem bester Freund.
Inhalt Rebecca ist sechs Jahre alt. Sie lebt in einem Haus gemeinsam mit ihrer älteren Schwester Coralie und ihren Eltern. Sie ist oft krank und wird deswegen regelmäßig von Doktor Fakbert besucht. Er findet sie zu klein für ihr Alter. Er diagnostizierte bei ihr eine schwache Immunabwehr und deswegen wird sie jeden Morgen von ihrer Mutter dazu gezwungen, ihre Vitamine zu nehmen. Ihre Medizin sieht aus wie ein Bonbon, doch sie schmeckt scheußlich.

Leider streiten sich ihre Eltern oft. Meistens verschwindet ihre Mutter dann lauthals. Ihr Vater ist Kunstmaler und zieht sich in sein Atelier zurück. Er ist der liebste Vater der Welt, doch sehr schluderig und chaotisch. Ihre Mutter ist genau das Gegenteil. Sie achtet auf Ordnung und Pünktlichkeit.
Mittwochs ist in Frankreich schulfrei und an diesem Tag ist ihr Vater dran, sich um die Kinder zu kümmern. Es regnet aus Strömen und niemand will etwas mit ihr unternehmen. Ihre Schwester liegt noch im Bett und so beschließt Rebecca alleine nach draußen zu gehen, um Frösche zu jagen. Ihr Vater realisiert es erst zu spät. Schon ist Rebecca im Nachthemd und Socken in den Regen hinaus in den Wald gerannt. Doch auf ihrer Froschjagd findet sie keine Frösche. Dort trifft sie auf Ernest, die Mikrobe. Sie hält ihn für einen Frosch und fängt an ihn zu jagen. Ernest macht sich einen Spaß daraus und lässt sie in alle möglichen Fallen tappen. Wieder zu Hause angekommen, wird Rebecca krank. Sie hat sich einen Virus eingefangen und ihre Eltern streiten wieder. Ihre Mutter macht ihren Vater dafür verantwortlich, dass dieser nicht besser auf sie aufpassen konnte. Doch Rebecca interessiert der Virus nicht, wenigstens hat sie durch die Krankheit einen guten Freund gefunden.
 
Autor:
Seiten:
Erschienen:
Notice: Undefined offset: 1 in /www/htdocs/w01589a5/animepro.de/include/functions.php on line 162

Notice: Undefined offset: 2 in /www/htdocs/w01589a5/animepro.de/include/functions.php on line 162
ISBN:
Preis:0,00 €
 

Fazit
An der Entwicklung dieser Comic-Serie waren vier Personen beteiligt: Guillaume Bianco für das Storyboard, Antonello Dalena für die Zeichnungen, Cecilia Guimento für die Kolorierung und Jean-Luc Deglin für das Layout. Guillaume Bianco hat seinen Schulabschluss mit dem Schwerpunkt Kunst absolviert und Antonello Dalena hat unter anderem auch schon für Disney gearbeitet. Cecilia Guimento hingegen hat unter anderem schon die Kolorierungen für den Comic „Sybil – Die Taschenfee“ gemacht.
Autor: /  Reh-Baecker
Lektor: Regina Liebersbach /  Chimi-mimi
Grafiker: Andreas Williger /  Minorou
Datum d. Artikels: 26.07.2011
Bildcopyright: Guillaume Bianco, Antonello Dalena, Cecilia Giumento, Jean-Luc Deglin, Tokyopop, ÉDITIONS DU LOMBARD


X