Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Gigantische Wale am Nachthimmel, Clans, die um die Vorherrschaft kämpfen - all das sind Elemente des Fantasy-Romans "Die Clans von Tokito" von Caroline Brinkmann. Im Interview sprechen wir mit der Autorin über Freund und Feind und welchem Clan sie sich anschließen wollen würde.

Weiterlesen

Aktuell in Japan:
29.04.: Shōwa-Tag (regional) | 03.05.: Verfassungsdenktag (kenpo kinenbi) (gesetzlich) | 03.05. - 04.05.: Fukuoka - Dontaku Matsuri (regional) | 04.05.: Tag des Grünens 'Umwelt' (midori no hi) (gesetzlich) | 29.04. - 05.05.: Goldene Woche (golden week) (landesweit)
Twittern" title= Auf Facebook teilen

Der Clan der Otori 0 - Die Weite des Himmels
 

Ein junger Mann ist auf dem Weg des Erwachsenwerdens und ahnt noch nicht, wie sehr er damit die Geschichte seiner Welt verändern wird. Denn er bildet den Anfang einer viel unglaublicheren Geschichte. Und nun dürfen wir Teil des Ursprungs werden...
Inhalt Shigeru ist ein Kriegersohn. Allerdings nicht irgendeiner, sondern der erstgeborene Sohn des Otori-Clans, den Herrschern des mittleren Reichs- und dem mittleren Reich fehlt es an nichts. Sie sind reich, können dank ihrer Lage sogar Handel per Schiff betreiben und stammen angeblich sogar von der Blutlinie der Kaiser ab.
Und all das, so weiß Shigeru, wird irgendwann in seinen Besitz übergehen. Er ist sich seiner Verantwortung und seiner Verpflichtung auch in seinen jungen Jahren schon bewusst, doch ebenso seinem Stand und seiner Ehre als Erbe des Otori-Clans.
Nun ist die Zeit gekommen, in der er langsam ein Mann wird. Als solcher bekommt er nun auch gewisse Ängste zu spüren. Seine größte Angst gilt dem Tod seines kleinen Bruders.
Als er eines Tages zum Anwesen seiner Mutter kommt, um ihr einen Besuch abzustatten, erfährt er, dass sein kleiner Bruder bei einer Rauferei mit Kindern einer anderen Familie in den Fluss gefallen ist und nicht wieder aufgetauchte. Ohne zu zögern wirft Shigeru seine wertvolle und angemessene Kleidung in den Schlamm, rennt zum Fluss und springt hinein. Sein Bruder hat sich verfangen und kommt ohne Hilfe nicht wieder frei, hat er bereits das Bewusstsein verloren. Shigeru rettete ihm das Leben; seitdem ist seine größte Angst der Tod seines Bruders.
Als darüber diskutiert wird, welche Strafe der Familie des im Fluss ertrunkenen Jungen gebührt, der dafür verantwortlich war, dass der junge Lord Otori überhaupt erst in diese brenzlige Lage kam, wird Shigeru schnell bewusst, dass in seiner eigenen Familie nicht alles den rechten Weg geht. Seine Onkel scheinen habgierig- das sogar auf Kosten anderer Menschenleben.
Doch auch andere Probleme sollen bald auf ihn warten. Er wird zu einem Krieger erzogen, kann aber nicht umher, seine sexuelle Neugier mit seinem besten Freund und einer Kammerzofe auszuleben. Diese „Freude“ währt jedoch nicht sehr lange, als sein Vater merkt, was passiert. In einem ruhigen Moment erklärt er Shigeru, dass dieses Verhalten ganz normal sei, er sich aber gerade vor Frauen in Acht nehmen soll. Er selbst war einmal in eine Bedienstete verliebt, die sich als Anhängerin des Stammes entpuppte. Sie hatte angsteinflößende Fähigkeiten: Konnte sich unsichtbar machen und hörte viel besser als normale Menschen. Eines Tages erzählte sie ihm all das, trug zu dieser Zeit allerdings schon das Kind seines Vaters in ihrem Leib und verschwand danach für immer aus dessen Leben...
Um Shigeru das gleiche Leid zu ersparen und ihn noch besser ausbilden zu lassen, entscheidet sich sein Vater also dazu, Shigeru in die Obhut des Mönches Shingen zu geben, der vor seiner Zeit als Geistlicher der berühmteste Krieger weit und breit gewesen war. Auf dem Weg zum Kloster erfährt Shigeru viel Neues über das Reich, welches irgendwann in seinen Händen liegen wird. Er fängt an, sich für Landwirtschaft zu interessieren und versteht schnell, dass diese Kunst mehr ist, als die bloßen Aufzeichnungen geben. Zugleich bemerkt er auch Ungehorsam und Verrat. Wahrscheinlich wird es bald zum Krieg kommen. So tritt Shigeru seine Lehre an und muss dabei viele seiner standesgemäßen Behandlungen und Gewohnheiten ablegen, um zu einem guten Mann zu werden. Dabei lässt ihn jedoch seine Angst und sein eventuell verschollener Bruder nicht los...
Der Clan der Otori 00 - Die Weite des Himmels
 
Autor:Lian Hearn
Seiten:752
Verlag:Carlsen
Erschienen:01.03.2011
ISBN:9783551310033
Preis:9,95 €
Bestellen: Bei Amazon...
 
Genre:Fantasy
Ursprungsland:USA
Originaltitel:Tales of the Otori Book 0: Heaven's Net is Wide
Originalverlag:Riverhead Trade
Erstveröffentlichung:2008

Fazit Mit „Der Clan der Otori 0 – Die Weite des Himmels“ erscheint das mittlerweile fünfte Buch der Reihe, welches jedoch die Vorgeschichte zur eigentlichen Haupthandlung erzählt. Man erfährt hier viel über die Ausbildung und das frühe Leben von Lord Shigeru Otori. Die Haupthandlung findet man in „Der Clan der Otori 1 – Das Schwert in der Stille“, „Der Clan der Otori 2 – Der Pfad im Schnee“ und „Der Clan der Otori 3 – Der Glanz des Mondes“ in dem es allerdings nur indirekt um Shigeru geht und eigentlich die Geschichte seines späteren Schützlings Takeo erzählt wird. „Der Clan der Otori 4 – Der Ruf des Reihers“ spielt bereits einige Jahre nach der Haupthandlung. Wie alle Bände ist dieser als Hardcover oder Taschenbuch erhältlich.
Autor: /  Celest_Camui
Lektor: Aylin Hoffmann /  Tuulikki
Grafiker: Bianca Weickert /  Celest_Camui
Datum d. Artikels: 15.03.2012
Bildcopyright: Lian Hearn, Carlsen, Hachette Australia


X