Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Gigantische Wale am Nachthimmel, Clans, die um die Vorherrschaft kämpfen - all das sind Elemente des Fantasy-Romans "Die Clans von Tokito" von Caroline Brinkmann. Im Interview sprechen wir mit der Autorin über Freund und Feind und welchem Clan sie sich anschließen wollen würde.

Weiterlesen

Aktuell in Japan:
29.04.: Shōwa-Tag (regional) | 03.05.: Verfassungsdenktag (kenpo kinenbi) (gesetzlich) | 03.05. - 04.05.: Fukuoka - Dontaku Matsuri (regional) | 04.05.: Tag des Grünens 'Umwelt' (midori no hi) (gesetzlich) | 29.04. - 05.05.: Goldene Woche (golden week) (landesweit)
Twittern" title= Auf Facebook teilen

Die Kurtisane und der Samurai
 

Der Krieg zwingt Menschen manchmal zu ungewöhnlichen und harten Maßnahmen, die für sie unter normalen Umständen undenkbar wären. So muss die sittsame Samurai-Ehefrau Hana lernen, ihren Körper zu verkaufen, um überleben zu können...
Inhalt Die junge Frau Hana hat in ihrem Leben noch nicht viel gesehen. Von ihren Eltern an einen Samurai verheiratet, ist dessen einziges Anliegen an sie, dass sie ihm einen Sohn gebärt, ansonsten zieht er für den Shogun in den Krieg und lässt seine junge Frau das Haus hüten. Als es 1868 zur Meiji-Restauration kommt, wird der Shogun abgesetzt und der Kaiser Meiji übernimmt wieder die Regierungsgewalt. Die Samurai, die auf Seiten des Shoguns kämpfen, ziehen gegen die „Männer aus dem Süden“ erneut in den Krieg. Edo wird Schauplatz des Kampfes, sodass Hana eines Tages fliehen muss. Die Adresse, bei der sie Unterschlupf suchen soll, ist jedoch verwaist, bis eine Frau sich ihrer annimmt und sie nach Yoshiwara, dem Vergnügungsviertel von Edo, bringt und sie dort an ein Kurtisanenhaus verkauft. Dort muss sie nun ihre Schulden abbezahlen, aber in Tama, einer der Spitzenkurtisanen des Hauses, hat sie schnell eine Freundin gefunden, die ihr hilft, sich zurecht zu finden. Innerhalb kürzester Zeit steigt Hana als Hanaogi zur beliebtesten Kurtisane des Viertels auf, während im Norden nach wie vor die Shoguntreuen gegen die Soldaten des Kaisers kämpfen.

Einer dieser Shoguntreuen ist Yozo, ein gebildeter Mann, der zusammen mit vierzehn anderen Männern eine mehrjährige Reise durch Europa getätigt hat, um sich zu bilden und den Bau eines neuen, leistungsstarken Schiffes zu überwachen. Kaum sollen sie es nach Japan überführen, finden sie sich mitten im Krieg wieder. Kurzerhand verschanzen sie sich im Norden auf der Insel Ezo (das heutige Hokkaido), die bald zur Republik ausgerufen wird. Damit fangen die Probleme jedoch erst an: Nicht nur, dass eine Flotte der Kaisertreuen unterwegs ist, es herrschen auch interne Querelen. Der Kommandant einer unabhängigen Samuraitruppe gerät öfters mit Yozo, aufgrund ihrer unterschiedlichen Auffassungen zum Leben eines Japaners, aneinander, bis er sogar dessen besten Freund ermorden lässt.
Bald darauf werden sie angegriffen. Yozo schafft es aber, zu fliehen und sich bis nach Yoshiwara durchzuschlagen, wo er auf Hana trifft – und sich prompt in sie verliebt. Doch Hana wurde gerade an einen einflussreichen und wohlhabenden Freier verkauft...
Die Kurtisane und der Samurai
 
Autor:Lesley Downer
Seiten:368
Verlag:C. Bertelsmann Verlag
Erschienen:07.11.2011
ISBN:9783570100851
Preis:19,99 €
Bestellen: Bei Amazon...
 
Genre:Belletristik, Historischer Roman
Ursprungsland:Großbritannien
Originaltitel:The Courtesan and the Samurai
Originalverlag:Bantam Press
Erstveröffentlichung:2010

Fazit In dem Roman werden historische Fakten geschickt mit Fantasie verwoben, wobei jedoch nicht viele Erklärungen zu den historischen Gegebenheiten gemacht werden, sodass Geschichtslaien sicher einige Male überfragt sein dürften. Auch fragt man sich, worin sich das Leben von Geishas und Kurtisanen unterscheidet, da diese bis auf die Bindung des Obis ziemlich viel gemeinsam haben, zumindest was die Unterhaltung von Gästen anbelangt. Neben „Die Kurtisane und der Samurai“ ist von Lesley Downer noch „Die letzte Konkubine“ auf Deutsch erschienen.
Autor: /  TonaradossTharayn
Lektor: Christine Schäffer
Datum d. Artikels: 21.06.2012
Bildcopyright: C. Bertelsmann Verlag


X