Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Gigantische Wale am Nachthimmel, Clans, die um die Vorherrschaft kämpfen - all das sind Elemente des Fantasy-Romans "Die Clans von Tokito" von Caroline Brinkmann. Im Interview sprechen wir mit der Autorin über Freund und Feind und welchem Clan sie sich anschließen wollen würde.

Weiterlesen

Aktuell in Japan:
29.04.: Shōwa-Tag (regional) | 03.05.: Verfassungsdenktag (kenpo kinenbi) (gesetzlich) | 03.05. - 04.05.: Fukuoka - Dontaku Matsuri (regional) | 04.05.: Tag des Grünens 'Umwelt' (midori no hi) (gesetzlich) | 29.04. - 05.05.: Goldene Woche (golden week) (landesweit)
Twittern" title= Auf Facebook teilen

Die schönsten japanischen Märchen
 

Märchen vom Meer und den Sternen. Märchen von Tieren und Menschen in Tiergestalt. In diesem Buch ist alles versammelt, was man von Märchen erwartet.
Inhalt Maulwurf und Lerche
Der Maulwurf wohnt unter der Erde und arbeitet in der Nacht. Die Lerche hingegen fliegt in den Himmel empor und singt ihre Lieder im Angesicht der Sonne. Doch dies soll nicht immer so gewesen sein. Früher sah man auch am Tage die Maulwürfe und sie lebten auf der Erde. Und die Lerchen flogen nicht so hoch. Warum also haben sie ihre Gewohnheiten geändert?


Tanabata, das Sternenfest
Ein Geselle, der Handel mit irdenen Waren treibt, hört auf seinem Weg fröhliche Stimme. Von Neugierde getrieben folgt er dem Gelächter und entdeckt eine Schar junge Mädchen, die ausgelassen im Wasser spielen. Eine Weile beobachtet er die Mädchen, bis ihm die wunderschön gewebten Gewänder auffallen, die auf Ästen hängen. Unauffällig entwendet er eines der Kleider und stiehlt sich davon. Auf seinem Heimweg kommt er später erneut an dem See vorbei. Dort findet er eines der Mädchen, welches bitterlich weint.


Der Fuchsgott, der Sumo liebte
In einem kleinen Bergtempel leben ein alter Mönch und sein Schüler. Der Novize ist ein stämmiger und starker junger Mann. Der Mönch bemerkt jedoch bald, dass sich der Novize Nacht für Nacht aus dem Tempel stiehlt. Da in einem Tempel Ordnung herrschen muss, stellt der Mönch seinen Schüler zur Rede. Der Novize gibt zu, dass er Nacht für Nacht einen Mann besucht, der ihn zum Essen und Spielen eingeladen hat. Dies kommt dem Mönch doch sonderbar vor und er entscheiden diesen Mann in den Tempel einzuladen.


Falke und Schlange
Ein Mann, der einmal ein Samurai war, lebt nun zurückgezogen im Wald. Als er eines Tages auf der Suche nach Nahrung seine Hütte verlässt, verschlägt es ihn ins Gebirge. Nach einiger Zeit kommt er an einen kleinen Fluss, wo er sein Mittag fängt. Plötzlich fällt ihm eine Schlange und ein Falke auf, die miteinander kämpfen. Beides sind so prächtige Tiere, dass der Mann nicht mit ansehen kann, wie eines der Tier sterben soll. Mit einem Stock bringt er die Schlange dazu vom Falken abzulassen. Natürlich ist die Schlange wenig begeistert davon und vergiftet den Mann.
Die schönsten japanischen Märchen: Zum Erzählen und Vorlesen
 
Autor:Rotraud Saeki
Seiten:192
Verlag:Königsfurt Urania
Erschienen:03.10.2012
ISBN:9783868260427
Preis:6,99 €
Bestellen: Bei Amazon...
 
Genre:Belletristik

Fazit Insgesamt 26 Märchen wurde in dieser Sammlung zusammengetragen. Nach jedem Märchen findet man ein paar Zeilen mit Anmerkungen. Hier werden vor allem weitere Varianten des Märchens angeschnitten. „Tanabata“ gehört mit Sicherheit zu den bekanntesten Geschichten aus Japan. Dies liegt wohl vor allem daran, dass sie häufig in anderen Werken aufgegriffen wird. Eine auch hierzulande sehr bekannte Verarbeitung des Märchens ist „Ayashi no Ceres“. Eine weitere Variante des Märchens dürfte aber vielen ebenfalls bekannt sein. Dabei handelt geht um die Geliebten Vega und Altair, die sich ebenfalls zum Sternenfest treffen können, wenn die Elstern zum Himmel fliegen und ihnen eine Brücke schlagen.
Autor:
Lektor: Kathrin Hommel
Grafiker: Julia Kefenhörster
Datum d. Artikels: 24.11.2015
Bildcopyright: Königsfurt Urania


X