Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Gigantische Wale am Nachthimmel, Clans, die um die Vorherrschaft kämpfen - all das sind Elemente des Fantasy-Romans "Die Clans von Tokito" von Caroline Brinkmann. Im Interview sprechen wir mit der Autorin über Freund und Feind und welchem Clan sie sich anschließen wollen würde.

Weiterlesen

Roman: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Ich bat den Himmel um ein Leben

Viele überleben den Aufenthalt im nordkoreanischen Gefängnis nicht. Sunhwa überlebt ihn gleich zwei Mal. Die Geschichte einer Frau, die sich nicht einmal unter den härtesten Umständen von dem Wunsch abbringen lässt, ein besseres Leben für sich und ihr Kind zu erkämpfen...

Ich habe ihn getötet

Kommissar Kaga muss wieder ermitteln. Dieses Mal erwarten ihn zwar nur drei Verdächtige, aber die haben es faustdick hinter den Ohren und denken selbst, dass sie die Mörder sind.

Ich nannte ihn Krawatte

Die Geschichte einer Bekanntschaft - vielleicht einer Freundschaft - zwischen zwei Menschen, die sich eigentlich nie hätten begegnen sollen.

Ich, Tochter eines Yakuza

Shoko Tendo wächst nicht wie jedes andere Mädchen auf, denn sie ist die Tochter eines Yakuza. Was für sie als kleines Kind vollkommen normal ist, entwickelt sich jedoch irgendwann zu einem Strudel aus Gewalt, Drogen und Sex, der sie zu verschlingen droht – dabei hätte ihr Leben ganz anders verlaufen können.

Ihre Nacht

Yumiko entzieht sich immer wieder der Realität indem sie sich in den Schlaf flüchtet. Da tritt ihr Cousin in ihr Leben und will ihr helfen, alles in den Griff zu bekommen.

Im Tempel der Wildgänse

Das Leben für einen Novizen ist hart. Neben der täglichen Schule muss er Tempelarbeiten verrichten und Sutren kopieren. Noch härter ist es, wenn man kleingewachsen ist und mit einem Gewehr exerzieren muss. Doch Jinen, der junge Mönch, scheint keine Miene zu verziehen. Was denkt er wirklich?

In der Ferne der Fuji wolkenlos heiter

„Mitgerissen von der freudigen Erwartung meiner Frau sah ich heute in der Dunkelheit die Kirschen blühen.“

In der Misosuppe

Als Fremdenführer im Rotlichtviertel gehört der Kontakt zu den skurrilen Individuen schon fast zum guten Ton. Doch nicht alle von ihnen sind harmlos; manche bringen dich sogar in Lebensgefahr...

In maiorem dei gloriam

Jeder weiß, wie der Kampf Engel gegen Engel ausging und wohin der Lichtbringer anschließend verbannt wurde. Doch was, wenn der nachfolgende Friede nur ein langes Intermezzo ist, bis der Kampf erneut ausbricht?

Ina aus China

„Was hat schon Platz in einem Koffer! Jedenfalls nicht das, was wirklich zählt: die lieben Menschen, die vertraute Sprache, das Gefühl, ein Zuhause zu haben.“



X