Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Gigantische Wale am Nachthimmel, Clans, die um die Vorherrschaft kämpfen - all das sind Elemente des Fantasy-Romans "Die Clans von Tokito" von Caroline Brinkmann. Im Interview sprechen wir mit der Autorin über Freund und Feind und welchem Clan sie sich anschließen wollen würde.

Weiterlesen

Roman: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Wakfu Heroes – Der Schwarze Rabe

Kabrok ist ein Krieger im Ruhestand... möchte man meinen. Er will einen neuen Weg im Leben einschlagen und sein Glück als Händler versuchen und das in seinem hohen Alter. Prompt lernt er eine wunderschöne Dame kennen, mit der er sich die Zukunft ausmalt, doch seine Vergangenheit holt ihn schneller ein, als er denkt.

Wandernde Himmel

Die Tochter des Marsianischen Machthabers, Luoying, wird mit einer Gruppe junger Studenten zum Austausch auf die Erde geschickt. Dieser Lebensabschnitt soll alles verändern.

Was macht man mit einer Idee?

Ein Bilderbuch, welches auf sehr liebevolle und einfühlsame Weise zeigt, was man machen kann, wenn man plötzlich eine Idee hat.

Was vom Tage übrigblieb

Der Butler Stevens begibt sich auf eine Reise, die ihn durch seine Vergangenheit führt. Und er erkennt, was für Fehler er begangen hat.

Wasabi zum Frühstück

Zwei Erzählungen darüber, wie Japanerinnen dem Westen begegnen und ihre eigene Kultur nach einem Leben in Amerika anders wahrnehmen.

Wenn alle Katzen von der Welt verschwänden

Ein Pakt mit dem Teufel hat immer seine Schattenseiten, doch um weiterleben zu dürfen, tut der Mensch die verrücktesten Sachen. Das beinhaltet auch, Dinge von der Welt verschwinden zu lassen.

Wenn der Wind singt / Pinball 1973

Bier, Zigaretten, Musik und die Anwesenheit des besten Freundes – was braucht ein junger Student mehr an heißen Sommertagen?

Wie ich eines schönen Morgens im April das 100%ige Mädchen sah

Bei dem Werk handelt es sich um eine Kurzgeschichtensammlung mit insgesamt neun Geschichten, die das Leben in teilweise grotesker Weise wiedergeben, angefangen mit der Titelgeschichte.

Wovon wir träumten

Japanerinnen werden Anfang des 20. Jahrhunderts an gutaussehende Japaner in Amerika verheiratet, da sie in ihren Städten und Dörfern keine unverheirateten Männer haben. So wandern sie mit der Hoffnung an eine glückliche neue Zukunft in das fremde Land aus, doch ist nicht alles so, wie es sein sollte…



X