Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Was, wenn man imaginäre Welten aus Fantasy-Games im realen Leben erforschen könnte? Shimizu Daisuke hat sich auf den Weg gemacht und zahlreiche Photographien von den verschiedensten Orten eingefangen, die magisch wirken…

Weiterlesen

Aktuell in Japan:
15.12. - 18.12.: Nara – Kasuga-Fest (regional) | 23.12.: Geburt des Kaisers (gesetzlich) | 15.12. - 18.12.: Nara – Kasuga-Fest (regional) | 23.12.: Geburt des Kaisers (gesetzlich) | 15.12. - 18.12.: Nara – Kasuga-Fest (regional)
Twittern" title= Auf Facebook teilen

Tokio mit Kyoto
 

Reiseführer gibt es viele. Mittlerweile gibt es auch für Japan und genauer für Tokyo eine beträchtliche Menge der kleinen Helfer, doch für welches soll man sich entscheiden? Wenn man einen Reiseführer möchte, der einem so viele Informationen wie nur möglich beschert und so ziemlich alles abdeckt, ist man hier richtig.
Inhalt "Tokio mit Kyoto" ist mehr als ein einfacher Reiseführer. Er versucht, uns das Verständnis der japanischen Kultur und Geschichte näher zu bringen, uns einige weit gefächerte Tipps für Unterhaltung und ein allgemeines Verständnis über das Reiseziel zu vermitteln. Allein schon, wer sich die sechs Seiten Inhaltsverzeichnis anschaut, wird ein bisschen Gefühl dafür bekommen, was hier geboten wird.

Kapitel eins beispielsweise nennt sich nicht umsonst "Stadt und Leute". Hier wird, in Unterkapiteln und Unter-Unterkapiteln, einiges an Information geboten, für all diejenigen, die gern mehr über Japan und Tokyo wissen würden. Wer sich langsam aber stetig durch das Kapitel hangelt, der weiß bald über die Geschichte, die Geografie und Geologie, Klima, Flora und Fauna, Sprache, Architektur, Musik und noch vieles mehr bescheid. Dabei wird darauf geachtet, alles kompakt und nicht zu fachtechnisch zu erklären, damit jeder daran Spaß haben kann.
Somit sollte man kulturell und was den landschaftlichen Überblick betrifft, hier schon einigermaßen gewappnet sein.
Nach den ersten 89 Seiten finden wir uns nun also beim zweiten Über-Kapitel, welches sich "Tokio als Reiseziel" nennt. Hier bekommt man nicht nur einen kleine, ungefähre Kostenschätzung für die Reise, sondern auch jede Menge Informationen, was Free-Wi-Fi, Krankheitsfälle, hilfreiche Apps, Reisen mit dem Rollstohl und mehr betrifft.
Kapitel drei trägt den Namen "Tokio entdecken". Hier wird nicht nur die Hauptstadt auseinander genommen, sondern weitere Details zum Entdecken geboten.

Erst einmal werden dem interessierten Leser vorgefertigte Routen für unterschiedliche Reise-Längen vorgeschlagen. Dann widmet sich das Buch jedem der größeren Stadtteile einzeln und erwähnt interessante der kleineren Stadtteile. Wer noch immer nicht genug hat, kann sich in Kapitel vier "Ausflüge" über interessante Tages- und Zwei-Tages-Touren von Tokyo aus freuen und bekommt zum Schluss eine Übersicht über Kyoto. Es wird also tatsächlich einiges an Material geboten.

Dabei bauen sich die einzelnen Themen immer recht gleich auf: Erst einmal wird der Name des Stadtteils genannt, dann folgt eine Karte und eine allgemeine Übersicht. Als nächstes widmet man sich den Besonderheiten, die man besuchen kann und letztlich gibt es in den "gelben Seiten" immer noch Informationen zu Restaurants, Hotels, Bars und ähnlichem. Alles davon bekommt eine Nummer auf der Karte, die man sich seit der zweiten Auflage auch als QR Code gratis aufs Handy laden kann.
Tokio mit Kyoto - Reiseführer von Iwanowski: Individualreiseführer mit vielen Detail-Karten und Karten-Download (Reisehandbuch)
 
Autor:Katharina Sommer
Seiten:383
Verlag:Iwanowski
Erschienen:16.03.2016
ISBN:9783861971429
Preis:19,95 €
Bestellen: Bei Amazon...
 
Genre:Reiseführer/Reisebericht, Japan

Fazit Alles in allem wird hier also weit mehr geboten, als in vielen anderen Reiseführer – obwohl man sich gerade bei Telefonnummern von Hotels, Websites oder ähnlichem natürlich nicht ganz sicher sein kann, dass alles noch aktuell ist. Trotz allem ist dieser Reiseführer gerade für diejenigen, die viele Informationen und vielleicht auch Vergleichsmöglichkeiten haben wollen perfekt, denn die tatsächlich Informationsgewalt des Reiseführers sucht seinesgleichen. Dazu kommt, dass er sehr übersichtlich gehalten ist und das komplette Buch in Farbe gedruckt wurde. Somit gibt es nicht nur komplett farbige Hintergründe, um beispielsweise die wirtschaftlichen Informationen mit Öffnungszeiten, Eintrittspreisen und Zugstationen zu hinterlegen, sondern auch sämtliche Bilder und Karten sind natürlich in Farbe. Ein Muss für jede Tokyo- und Kyoto-Reise, wenn man hinter die Kulissen blicken will.
Autor: /  Celest_Camui
Lektor: Aylin Hoffmann /  Tuulikki
Datum d. Artikels: 08.06.2017
Bildcopyright: Iwanowski


X