Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Was, wenn man imaginäre Welten aus Fantasy-Games im realen Leben erforschen könnte? Shimizu Daisuke hat sich auf den Weg gemacht und zahlreiche Photographien von den verschiedensten Orten eingefangen, die magisch wirken…

Weiterlesen

Aktuell in Japan:
15.12. - 18.12.: Nara – Kasuga-Fest (regional) | 23.12.: Geburt des Kaisers (gesetzlich) | 15.12. - 18.12.: Nara – Kasuga-Fest (regional) | 23.12.: Geburt des Kaisers (gesetzlich) | 15.12. - 18.12.: Nara – Kasuga-Fest (regional)
Twittern" title= Auf Facebook teilen

Dan-Sha-Ri
 

Chaos kann nur entstehen, wenn man zu viel unnötigen Krempel hat. Das gilt für die Wohnung ebenso wie für die Seele. Wie Ordnung in das eigene Leben Einzug halten kann, hat Hideko Yamashita herausgefunden und teilt ihr Wissen gerne mit ihren Lesern...!
Inhalt Lust aufs Aufräumen? - Die Wenigsten werden diese Frage vermutlich mit „Ja“ beantworten. Aufräumen gilt für viele als unliebsame Last, als Spaßbremse im Alltag. Für manche Menschen scheint das Aufräumen gar ein unüberwindbares Hindernis zu sein und statt sich dieser Aufgabe zu stellen, müllen sie ihren Wohnraum fortwährend zu. Nichts wegwerfen zu können, weil man es ja „irgendwann noch einmal gebrauchen könnte“, ist auch eine sehr beliebte Marotte. Oder die Erinnerungsstücke, die man schon lange nicht mehr benutzt und die lediglich als Staubfänger und Platzverschwender herhalten – aber es sind ja Erinnerungsstücke...

Hideko Yamashita hat mit „Dan-Sha-Ri“ ihre ganz eigene Aufräummethode gefunden. Und das, obwohl sie ursprünglich selbst ein „Aufräummuffel“ war! Dinge wegschmeißen und Ordnung halten musste sie selbst erst einmal lernen. Doch sie lernte weit über die rein technische Funktionalität des Aufräumens hinaus: Denn Yamashita verstand die Zusammenhänge zwischen der materiellen und der geistigen Welt. Eine chaotische, unaufgeräumte Wohnung ist nicht nur der Spiegel einer ebenso chaotischen und unaufgeräumten Seele; Krempel, der wenig bis gar keine Funktion mehr für seinen Besitzer hat, belastet, ja, blockiert ihn gar. Und das nicht nur in physischer Hinsicht.

Hideko Yamashita gibt in ihrem Buch nicht einfach nur Tipps zum unbeschwerten Aufräumen, sie geht viel tiefer und zeigt die Verbindungen zwischen unnötigem Hausrat und psychischen wie auch physischen Krankheiten auf. Dies macht sie besonders deutlich an zahlreichen Beispielen von Kursteilnehmern, die in den vergangenen Jahren ihre Dan-Sha-Ri-Kurse besucht haben. Sie gibt den Lesern Hilfestellungen, mit welchen Fragen sie ihrem eigenen Krempel begegnen können, um eine sinnvollere Auswahl treffen zu können. Und auch das Thema Wiederverwertung – ob nun in recycleter Form oder als Sachspende – wird wiederholt von ihr aufgegriffen.
„Dan-Sha-Ri“ ist somit kein liebloser Ratgeber, der lediglich an die Vernunft im Menschen appelliert, sondern ein Buch, das altbekannte Themen neu entdecken lässt und Dinge aus bisher vielleicht noch wenig betrachteter Sichtweise zeigt.
Dan-Sha-Ri: Das Leben entrümpeln, die Seele befreien: Mit der japanischen Erfolgsmethode Überflüssiges loswerden, Ordnung schaffen, frei sein
 
Autor:Hideko Yamashita
Seiten:196
Verlag:Integral
Erschienen:06.03.2017
ISBN:9783778792728
Preis:12,99 €
Bestellen: Bei Amazon...
 
Genre:Erzähltes Leben
Ursprungsland:Japan
Originaltitel:dan-sha-ri
Originalverlag:Magazine House Co.
Erstveröffentlichung:2009

Fazit Hideko Yamashita arbeitet als sogenannte „Clutter Consultant“, also „Gerümpel-Beraterin“. Dabei hilft sie sowohl Privatpersonen, Ordnung in ihren Wohnraum zu bekommen, als auch offiziellen Projekten, wenn es zum Beispiel darum geht, verwaiste Häuser zu entrümpeln.
Auf die Dan-Sha-Ri-Methode aufmerksam wurde Yamashita erstmals, als sie Einblick in das Leben eines Eremiten erhielt, der nur die notwendigsten Gegenstände in seiner Behausung untergebracht hatte. Im Laufe der Jahre entwickelte Yamashita ihre Dan-Sha-Ri-Methode fortwährend weiter und erhielt dabei auch immer wieder neue Inspiration durch ihre eigenen Kursteilnehmer.
Autor:
Lektor: Anja Degenhardt
Datum d. Artikels: 04.09.2017
Bildcopyright: Integral


X