Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Am 24.06.2018 durften wir im Werkstattkino in München im Rahmen des Nachtschatten Festival die Dokumentation Boys for Sale sehen. Anschließend stellte sich der Filmemacher Ian Thomas Ash noch den Fragen der Zuschauer. Ein wirklich beeindruckendes Erlebnis für uns.

Weiterlesen

Aktuell in Japan:
24.07. - 25.07.: Tôkyô – Tenjin Matsuri (regional) | 06.08.: Hiroshima – Friedensfest (heiwa matsuri) (regional) | 01.08. - 07.08.: Aomori – Attrappenfest (nebuta matsuri) (regional) | 04.08. - 07.08.: Akita – Balancierfest (kanto matsuri) (regional) | 06.08. - 08.08.: Sendai – Sternenfest (regional)
Twittern Auf Facebook teilen

Schlaflos in Seoul - Korea für ein Jahr
 

Südkorea ist ein Land, von dem man in Deutschland meist gar nicht so viel hört. Warum also sollte man gerade in dieses Land reisen, noch dazu, wenn Nordkorea meist für negative Schlagzeilen sorgt? Diese Frage stellt sich Vera eigentlich nicht wirklich. Für sie ist Südkorea ein kleines Abenteuer, das zu viel mehr werden soll.
Inhalt Vera Hohleiter war bereits als Jugendliche sehr unternehmungslustig und hatte einen großen Drang, auf Abenteuereisen zu gehen. Als sie eines Tages in der Bibliothek von einer jungen Koreanerin gefragt wird, ob sie einen Fragebogen zu ihrem Land für eine Arbeit ausfüllen könnte, war sie nicht abgeneigt. Dank der Fragen begann sie, mehr und mehr über das Land nachzudenken und eines Tages, als sie wieder einmal das Reisefieber packt, denkt sie sich, warum eigentlich nicht Südkorea?

Was als kurzer Aufenthalt beginnt, bei dem sie als Touristin natürlich nur die schönen Seiten des Landes mit offenen Augen sieht, wird schon bald zu mehr. Denn sie lernt einen jungen Mann kennen, der für sie genug Anreiz ist, nach nur einem Jahr Deutschland erneut zu verlassen und dieses Mal für ein ganzes Jahr nach Südkorea zu gehen und dort die Sprache zu lernen.

Doch schon bald merkt sie, dass dieses so fremde Land eigentlich ganz anders ist, als das, was sie in den ersten Wochen entdeckt hatte. Der ruhige Alltag im Tempel weicht dem Stress des Studiums. Die belebten Straßen der Märkte weichen den Trinkabenden mit Freunden, denen man nicht entkommen kann. Sie muss sich mit Kakerlaken und zu hohen Mietpreisen herumschlagen, versucht sich als englische Pressevertreterin und merkt, ein Arbeitsvisum zu bekommen ist nicht gerade einfach und sie landet sogar beim Fernsehen. Sie erfährt von der gängigsten Art zu kuppeln und wie wichtig noch heute die Gebote der Eltern und eine frühe Heirat ist.

Sie merkt, dass Südkorea kein Märchenwunderland ist, in dem nur Ruhe und Harmonie herrscht, sondern ein Land, das in der Hektik ist, eine Wirtschaftsmacht zu werden und für dessen Ziel sich alle abmühen. In diesem schnelllebigen Land kann einem schon einmal der Atem stocken und der Schlaf fehlen, doch selbst dann finden sich noch Möglichkeiten, die Zeit zu überbrücken.
Schlaflos in Seoul: Korea für ein Jahr
 
Autor:Vera Hohleiter
Seiten:192
Verlag:Dtv
Erschienen:01.07.2009
ISBN:978-3-423-21153-6
Preis:8,95 €
Bestellen: Bei Amazon...
 
Genre:Erzähltes Leben, Reiseführer/Reisebericht, Korea
Ursprungsland:Deutschland
Erstveröffentlichung:2009

Fazit „Schlaflos in Seoul“ erzählt von Vera Hohleiters Reise in ein Land, von dem sie vorher so gut wie keine Ahnung hatte, von ihren persönlichen Erfahrungen und Erlebnissen, ihren Eindrücken und Beobachtungen. Natürlich ist es daher nicht immer ganz objektiv, doch das muss es auch nicht sein. Sie gibt das wieder, was sie erlebt hat und schreibt, was sie darüber denkt und genau das macht dieses Buch sympathisch und lesenswert. Dabei geht sie vor allem gerne auf die Dinge ein, die einem Touristen oftmals verborgen bleiben oder die man nicht in Reiseführer schreibt. Wer also einen Blick hinter das Alltagsleben Südkoreas werfen will, ist hier richtig.
Autor: /  Celest_Camui
Lektor: Anja Degenhardt
Datum d. Artikels: 03.01.2018
Bildcopyright: Vera Hohleiter, dtv Verlag


X