Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Was, wenn man imaginäre Welten aus Fantasy-Games im realen Leben erforschen könnte? Shimizu Daisuke hat sich auf den Weg gemacht und zahlreiche Photographien von den verschiedensten Orten eingefangen, die magisch wirken…

Weiterlesen

Aktuell in Japan:
15.12. - 18.12.: Nara – Kasuga-Fest (regional) | 23.12.: Geburt des Kaisers (gesetzlich) | 15.12. - 18.12.: Nara – Kasuga-Fest (regional) | 23.12.: Geburt des Kaisers (gesetzlich) | 15.12. - 18.12.: Nara – Kasuga-Fest (regional)
Twittern" title= Auf Facebook teilen

Von Schatten trinken
 

Vier Jahre Japanaufenthalt prägen diese außergewöhnliche Haikusammlung, die dazu anregen, im Lesen innezuhalten und über die Zeilen zu sinnieren.
Inhalt Es sind die kleinen Beobachtungen der Autorin während ihres Japanaufenthaltes, die sie in den Haikus sammelt. Dabei widmet sich jede Seite einer neuen Sicht auf Japan, verbindet zwei Themen, manches mal zwei grundverschiedene. Oftmals ist die Natur in Form ihrer Tiere, Blüten und Düfte Inhalt, gepaart mit der Tradition, der spürbaren Enge, dem Heimweh oder einer Begebenheit, die die Autorin aus dem Nachdenken riss, die Szenerie vollkommen in sich auflöste. Da sie derart sprachliche Bilder in so kurzen Worten umfasst und der Leser durch das Vorwort erfährt, dass es ihre Japanreise und der damit verbundene lange Aufenthalt war, der sie zu diesen Haikus veranlasst, gelingt es der Autorin auf ihre unausgesprochene Weise und indem sie gewisse Pausen und Leere einbaut, beim Leser Bilder zu erzeugen; die Vorstellungskraft wird gerade durch diese wenigen Worte stärker angeregt als durch eine ermüdend lange Beschreibung.
Von Schatten trinken - Sipping from Shadows: Haiku
 
Autor:Simone K. Busch
Seiten:132
Verlag:Books on Demand
Erschienen:13.02.2017
ISBN:9783743143401
Preis:12,90 €
Bestellen: Bei Amazon...
 
Genre:Gedichte, Erzähltes Leben, Japan, Kunst, Hobby

Fazit Die Autorin Simone K. Busch wurde 1965 in Berlin geboren und lebt mit ihrer Familie heute in Rheinbach, Nordrhein-Westfalen. 2008 begann sie mit dem Schreiben von Haikus und der Gestaltung von Foto-Haikus in Deutsch und Englisch. Bekannt dürfte die Autorin auch für den Kurzkrimi „Tödliche Wasser“ oder „Böser die Glocken nie klingen“ sein.

Auch in „von Schatten trinken“ treten ihre Beobachtung je in deutscher wie in englischer Sprache auf. Neben eigenen Interpretationsmöglichkeiten, die jeder Leser für sich selbst machen kann, erkennt man an den sich abwechselnden Sprachblocks (mal englisch, mal deutsch zuerst oder zuletzt) ein gewisses Chaos und Disharmonie, wie man sie am Anfang jeder Reise in die Fremde zunächst empfindet. Diese heben sich durch den authentischen Inhalt und die gerade Anzahl der Zeilen wieder auf und erzeugen somit für sich selbst eine Harmonie, sodass ein Gleichgewicht gelingt. 
Autor:
Lektor: Roberto Czumbil /  RobbPlus
Grafiker: Anja Degenhardt
Datum d. Artikels: 08.02.2018
Bildcopyright: Books on Demand


X