Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Der 14. Februar rückt in greifbare Nähe: Dann ist Valentinstag. Es ist der Tag für Verliebte, der Tag der Liebe – und den kann man auch als Single genießen! Wir haben einige Tipps für die Singles unter euch zusammengestellt, die euch den Valentinstag verschönern...!

Weiterlesen

Aktuell in Japan:
03.03.: Puppenfest (hina matsuri) (gesetzlich) | 01.03. - 14.03.: Nara - Wasserholen (o-mizutori matsuri) (regional) | 14.03.: White Day (landesweit) | 21.03.: Tagundnachtgleiche (o-higan) (landesweit) | 07.04. - 14.04.: Kamakura – Frühlingsfest (tsurugaoka hachimangu) (regional)
Twittern Auf Facebook teilen

Wagashi - The Art of Japanese Confectionery
 

Eine Ode an das japanische Teekonfekt, bei dem jeder Zuckerschnute das Wasser im Munde zusammenlaufen wird – garantiert!

Inhalt

Japan hat einen hochsensiblen Sinn für Ästhetik, was sich in vielerlei Dingen widerspiegelt – auch bei den Süßigkeiten. „Wagashi – The Art of Japanese Confectionery“ behandelt genau diese Ästhetik.

Viele haben sicherlich schon einmal vom zeremoniellen Teetrinken gehört, welches seit jeher zu Japans tief verwurzelten Traditionen zählt. Und manch einem ist vielleicht auch bekannt, dass zum Tee kleine Süßigkeiten gereicht werden. Da Tee das ganze Jahr über getrunken wird, eben jener aber keine saisonalen Unterschiede im Geschmack aufbringt, wurde dazu übergegangen, das Tee-Konfekt der Jahreszeit entsprechend anzupassen. Hierbei wird aber nicht einfach nur zwischen „Sommer“ und „Winter“ unterschieden, sondern jede Zeitspanne im Jahr, in welcher sich die Natur spürbar verändert, wird berücksichtigt. Angefangen beim Spätherbst mit dem Herunterfallen der Tannenzapfen, den im Winter blühenden Narzissen, der frühen Pflaumenblüte, über die berühmte Kirschblüte im Frühling und dem frischen Grün der Weidenbäume, sowie einer erfrischenden Brise an heißen Sommertagen, bis hin zu den ersehnten Mondnächten im September und der Ernte auf den Feldern.

Das Buch ist hierbei nicht als Backbuch zum nachmachen gedacht, sondern führt die vielen kleinen, einzelnen Details zahlreichen Konfekts auf. Das betrifft manchmal die Zutaten und Machart, manchmal aber auch die historische Bedeutung einer jeweiligen Süßigkeit. Jedem Konfekt wird hierbei eine ganze Seite gewidmet inklusive einer hochauflösenden Fotografie, der Text selbst ist jedoch stets kurz, griffig und übersichtlich gehalten, aber dennoch informativ. Dadurch ist „Wagashi – The Art of Japanese Confectionery“ nicht nur ein Nachschlagewerk, sondern auch ein hochwertiger Kunstband.

Als westlicher Leser ist dieses Buch besonders interessant zu betrachten, da man hierbei viel darüber erfährt, wie Japaner die Natur wahrnehmen – nicht selten nämlich anders als wir.

Wagashi: The Art of Japanese Confectionary
 
Autor:Kazuya Takaoka, Mutsuo Takahashi, Hiroshi Yoda
Seiten:392
Verlag:PIE International
Erschienen:01.01.2019
ISBN:9784756249746
Preis:31,73 €
Bestellen: Bei Amazon...
 
Genre:Medizin/Ernährung, Kunst, Bildband
Ursprungsland:Japan
Originaltitel:Wagashi: The Art of Japanese Confectionary
Originalverlag:PIE International
Erstveröffentlichung:2019

Fazit

Das dicke aber griffige Buch kommt mit einem hochwertigen Schutzumschlag daher und auch die Seiten bestehen aus hochwertigem, festen Papier. Wie bereits erwähnt, wird jede Süßigkeit einzeln aufgeführt und beschrieben. Der Text ist hierbei in Japanisch sowie in Englisch gehalten. Die einzelnen saisonalen Abschnitte werden stets im Zeitrahmen von zwei Monaten behandelt und jeder Abschnitt enthält dementsprechend einen erklärenden Einführungstext. Ganz am Ende des Buches gibt es weitere Hintergrundinformationen sowie historische Erwähnungen.

„Wagashi – The Art of Japanese Confectionery“ ist ein sehr liebevoll gestalteter Kunstband, der für Laien wie für Kenner gleichermaßen von Interesse sein wird.

Autor:
Datum d. Artikels: 07.02.2019
Bildcopyright: ©PIE International


X