Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Zarte Blüten, Melancholie und schwere Lider - Meirans Bilder laden zum Träumen ein. Lest euch hier unser Interview mit ihr durch!

Weiterlesen

Aktuell in Japan:
06.08.: Hiroshima – Friedensfest (heiwa matsuri) (regional) | 06.08. - 08.08.: Sendai – Sternenfest (regional) | 13.08.: Totenfest (o-bon) (landesweit) | 15.08.: Nara – Laternenfest (mando e) (regional) | 12.08. - 15.08.: Tokushima – Fest der Toten (awa odori) (regional)
Twittern" title= Auf Facebook teilen

Ting Yin Yung - Catalogue Raisonné, Oil Paintings
 

"Die Bedeutung der Kunst ist auch mir manchmal nicht klar, sodass ich auch meine eigene Kunst hinterfrage. Doch dann finde ich in den primitivsten Werken die meiste "Wahrheit" und tiefste Bedeutung." - Ting Yin Yung
Inhalt Die Bedeutung der Kunst ist so vielfältig wie ihre Ausdrucksformen und doch scheint gerade die Frage nach der Rolle der eigenen und der fremden Nationalitäten eine immer wiederkehrende Rolle zu spielen. So auch in der mannigfaltigen Kunst des chinesischen Künstlers Ting Yin Yung.
Nach seinem Studium der Kunst in Tokio, kehrte der junge Mann nach China zurück und nahm eine Stelle als Kunstlehrer an - ein Beruf, dem er Zeit seines Lebens treu bleiben sollte. Er verstand Bildung und gerade künstlerische Bildung als beinahe einzige Möglichkeit, sich der eigenen Nationalität bewusst zu werden.
Mit dieser Ansicht ist er wortwörtlich ein Kind seiner Zeit, denn in den 20er und 30er Jahren ist das sozio-politische Klima in China alles andere als harmonisch. Zwischen eigenen und fremden Mächten, Tradition und Vergangenheit - wie China selbst - so schwankt auch der Künstler zwischen den Extremen, die er in seiner Kunst zu verarbeiten sucht.
Dabei nimmt er selbst eine ganz besondere Rolle in der Kunst seiner Zeit ein, die versucht, eine eigene Form der Moderne zu finden, sich jedoch zugleich stets bemüht, die alten Traditionen abzustreifen.
Was bleibt also, wenn die Rebellion gegen das "Alte" ohne Gegenwehr abläuft?

Catalogue Raisonné, Oil Paintings
 
Autor:The Li Ching Cultural and Educational Foundation
Seiten:496
Verlag:Hatje Cantz
Erschienen:10.08.2020
ISBN:978-3775747585
Preis:86,35 €
 
Genre:Kunst, Bildband

Fazit "Ting Yin Yung - Catalogue Raisonné, Oil Paintings" ist das Ergebnis exzessiver Recherchen jedes noch so kleinen Details im Leben des Künstlers, der in der Bewegung der modernen Malerei in China eine wahre Schlüsselrolle spielt. Neben der Abbildung von 301 seiner Werke in Öl - einem Medium, dem er im späteren Verlauf seines Lebens den Rücken kehrte - findet sich auch eine detaillierte Chronologie in dem Band, ergänzt mit zahlreichen Fotografien.
Bei der Fülle an Informationen sieht der Katalog aber davon ab, die Werke des Künstlers zu analysieren und angesichts der mannigfaltigen Ausdrucksweise - so malte er unter anderem Porträts, Landschaftsmalereien und Stillleben - eine nachvollziehbare Entscheidung.
Denn nicht zuletzt führt dies auch die Kritik Tings an der modernen Kunst fort, die er schon als so intellektuell einstufte, dass sie jedwede Bedeutung verloren hat. Damit ist der Katalog, der nur in Englisch/Chinesisch aufgelegt wird, eine umfassende Arbeit rund um die Person und das Werk eines bedeutenden Künstlers der Moderne.

Autor:
Lektor: Anja Degenhardt
Datum d. Artikels: 12.07.2021
Bildcopyright: Hatje Cantz Verlag


X