Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Nicolas Chauvat hat uns zum Erscheinen seines Ratgebers "Genki: Die 10 goldene Regeln aus Japan" Rede und Antwort gestanden. Erfahrt in unserem Interview, warum er sich entschieden hat, dieses Buch zu schreiben und woher seine Leidenschaft für das Land der aufgehenden Sonne rührt!

Weiterlesen

Aktuell in Japan:
07.07.: Sternenfest (tanabata matsuri) (landesweit) | 19.07.: Tag der Marine (landesweit) | 16.07. - 24.07.: Kyôtô - Gion Matsuri (regional) | 24.07. - 25.07.: Tôkyô – Tenjin Matsuri (regional) | 06.08.: Hiroshima – Friedensfest (heiwa matsuri) (regional)
Twittern" title= Auf Facebook teilen

Japanisch mit Manga 2
 

„Ein Japanisch-Lehrbuch auf der Grundlage von Mangas" – so der Untertitel. Hierbei handelt es sich nun um den zweiten Teil von Marc Bernabés Lehrbuch, mit dem der Spanier Manga und Anime begeisterten die Sprache näher bringen will.
Inhalt Weiter geht es mit den Lektionen 31 bis 60. Natürlich enthält diese Ausgabe auch ein Glossar, in dem die Abkürzungen zu grammatikalischen Ausdrücken erläutert werden. Verglichen mit dem ersten Band ist das spielerische Lernen nun vorbei, denn ab jetzt heißt es laut Buch: „Binde dir schon einmal ein Stirnband mit der aufgehenden Sonne à la Karate Kid um den Kopf, weil du ab jetzt wirklich lernen musst." Der Anspruch der einzelnen Lektionen ist demnach deutlich angestiegen. Die sogenannte Philosophie des „vergnüglichen Lernens" aber wird nicht komplett über Bord geworfen. Das Buch gibt außerdem noch einen Einblick in das „echte" Japanisch, also das Umgangssprachliche, das auch im Manga verwendet wird, wie z.B. Dialekte oder informale Sprache. Die Höflichkeitssprache wird aber nicht ganz außer Acht gelassen.

Von den insgesamt 30 Lektionen sind 22 Grammatik- und 8 Konversationslektionen. Bei ersteren handelt es sich um Lektionen, in denen grammatikalische Themen eingehend behandelt werden. Zur Hilfe dienen zahlreiche Beispielssätze, Tabellen mit Erklärungen oder Zusammenfassungen von Konstruktionen. Die Konversationslektionen sind neu und befassen sich im Wesentlichen damit, sich auf formale Aspekte und auf das Lernen von Vokabeln zu konzentrieren.
Ansonst ist das Buch wie „Japanisch mit Manga 1" aufgebaut, die einzelnen Lektionen enthalten zuerst einen Theorieteil, dann kommt der Teil mit den Manga-Beispielen, gefolgt von den Übungen zum Schluss. Ebenfalls sind im Anhang wieder die Lösungen für die Übungen, ein Grammatikverzeichnis, die Kanji-Zusammenfassung und ein Vokabelverzeichnis zu finden. Hier noch ein Tipp für alle Manga- und Anime Fans, die sich der „offiziellen japanischen Sprachprüfung" unterziehen wollen: „Japanisch mit Manga 2" ist so konzipiert, dass man von insgesamt vier Stufen, die dritte (Grundstufe) und vierte (Elementarstufe) bestehen kann.
 
Japanisch mit Manga 2
 
Autor:Marc Bernabe
Seiten:402
Verlag:EMA
Erschienen:01.08.2005
ISBN:9783898859219
Preis:30,00 €
Bestellen: Bei Amazon...
 
Ursprungsland:Deutschland

Fazit Die Lektionen im Überblick:
L31 Die Willensäußerung, L32 Können und Müssen, L33 Am Flughafen, L34 Fragepronomen und Zukunft, L35 Die te-Form, L36 Im Hotel oder Ryokan, L37 Partikel (I) wa/ga/mo, L38 Partikel (II) ni/de/e, L39 Verkehrsmittel in Japan, L40 Partikel (III) no/o, L41 Partikel (IV) to/kara/made, L42 Beim Einkaufen, L43 Voraussetzungen und Vermutungen, L44 Transitive und instransitive Verben, L45 Satzverknüpfungen (I), L46 Im Restaurant, L47 Satzverknüpfungen (II), L48 Satzverknüpfungen (III), L49 Geben und Nehmen, L50 Relativsätze, L51 Unvorhersehbares und Unfälle, L52 Formalsprache, L53 Informale Sprache, L54 Komparativ, L55 Im Urlaub, L56 Konditional, L57 Koto und Mono, L58 Verschiedene Konstruktionen, L59 Dialekte und Sprichwörter, L60 Passiv und Kausativ.

Auch die Fortsetzung ist sehr gut gelungen, der Aufbau der Kapitel ist gut strukturiert und übersichtlich gestaltet. Man merkt, dass in diesem Werk viel Arbeit und Mühe steckt, genau wie in seinem Vorgänger.
Autor: /  Yukii2
Lektor: Verena Munstermann
Grafiker: Rebecca Bertram /  Reh-Baecker
Datum d. Artikels: 12.11.2010
Bildcopyright: Marc Bernabé, Diverse Illustratoren, EMA


X