Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Nicolas Chauvat hat uns zum Erscheinen seines Ratgebers "Genki: Die 10 goldene Regeln aus Japan" Rede und Antwort gestanden. Erfahrt in unserem Interview, warum er sich entschieden hat, dieses Buch zu schreiben und woher seine Leidenschaft für das Land der aufgehenden Sonne rührt!

Weiterlesen

Aktuell in Japan:
07.07.: Sternenfest (tanabata matsuri) (landesweit) | 19.07.: Tag der Marine (landesweit) | 16.07. - 24.07.: Kyôtô - Gion Matsuri (regional) | 24.07. - 25.07.: Tôkyô – Tenjin Matsuri (regional) | 06.08.: Hiroshima – Friedensfest (heiwa matsuri) (regional)
Twittern" title= Auf Facebook teilen

rudiintokio.de - Rudi in Tokio
 

Habt ihr euch auch schon einmal überlegt, längere Zeit nach Japan, vielleicht sogar direkt nach Tokyo zu reisen? Wenn ihr gerne einen Erfahrungsbericht möchtet, versucht es doch einmal mit diesem Buch!
Inhalt Klaus Rudolf Goerke hat einen Entschluss gefasst, zu dem sich vielleicht nicht jeder getraut hätte. Und bisher bereut er ihn auch nicht: Seine heimische Firma in Trier hat eine Zweigstelle in Tokio und so hat er beschlossen, Frau und Kind, sowie Arbeitskollegen und Freunde in Deutschland zurück zu lassen und sich für sechs Monate dem Abenteuer leben und arbeiten in Tokyo hinzugeben. Soweit so gut.
Klaus Rudolf Goerke – kurz Rudi – ist ein Mann, der in diesem Bericht das Beobachten, Vergleichen und auch sarkastische und ironischen Bemerkungen nicht lassen kann.
Er erzählt von Geschäftsreisen zu Orten wie Kuala Lumpur, Paris, Genf oder auch Trier und kann somit nicht umhin, die alte und die neue Heimat mit anderen Ländern und anderen Städten zu vergleichen. Er beginnt zu merken, wie er sich immer mehr an Japan gewöhnt.
Auch „Studien“ zu allen möglichen Alltagsdingen wie Frühstückern, Anzugsfarben, Frauenmode, wie Männer Frauen beobachten, zum Wetter, zum Schuhwahnsinn, zum Einkaufen oder sogar zum Häuserbau stellt er an. Man bekommt also die ungeschminkte Wahrheit direkt geliefert.
Dieses Buch ist ein Tagebuch, das so auch im Internet zu finden war. Es war für Familie und Freunde zuhause gedacht, damit sie sich nicht sorgen und auch wissen, was der liebe Rudi im fremden Japan so erlebt. Die Seite wurde immer beliebter, so dass er sich nach seiner Reise als Andenken überlegt hat, das Ganze als Buch drucken zu lassen.
Auch farbige Bilder finden sich in der gedruckten Version, sodass man sich manche der beschriebenen Orte oder Gegebenheiten auch ansehen und somit besser vorstellen kann. Man erfährt vom alltäglichen Leben der Pendler, der Arbeit im Büro, dem Erlernen der Sprache, von jungen oder alten Leuten, Touristen-Touren und dem Freizeitvergnügen der Einheimischen. Wie es Rudi nach seinem sechsmonatigen Abenteuer geht, wie es ihn vielleicht verändert hat, das alles erfahrt ihr ebenfalls in diesem Buch.
rudiintokio.de – Rudi in Tokio
 
Autor:Klaus Rudolf Goerke
Seiten:420
Erschienen:01.01.2008
ISBN:
Preis:24,90 €
 
Genre:Reiseführer/Reisebericht
Ursprungsland:Deutschland

Fazit „rudiintokio.de – Rudi in Tokio“ ist ein Tagebuch eines Reisenden, der Deutschland mit all seinen Lieben zurücklässt und für sechs Monate in das für ihn interessante und teilweise bekannte Japan reist, um dort zu arbeiten und zu leben.
Da er „bekennender Verweigerer sowohl der neuen wie der alten Rechtschreibung“ ist, ist das Buch an manchen Stellen ein wenig schwer zu lesen und auch die Bandwurmsätze sind ein wenig schwer zu verdauen. Doch ansonsten gibt das Buch einen guten Einblick in das japanische Leben und ist wirklich interessant. Dank der relativ kurzen Tageseinträge eignet es sich auch für zwischendurch.
Autor: /  Celest_Camui
Lektor: Christine Schäffer
Grafiker: Bianca Weickert /  Celest_Camui
Datum d. Artikels: 10.08.2011
Bildcopyright: Klaus Rudolf Goerke, Books on Demand


X