Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Nicolas Chauvat hat uns zum Erscheinen seines Ratgebers "Genki: Die 10 goldene Regeln aus Japan" Rede und Antwort gestanden. Erfahrt in unserem Interview, warum er sich entschieden hat, dieses Buch zu schreiben und woher seine Leidenschaft für das Land der aufgehenden Sonne rührt!

Weiterlesen

Aktuell in Japan:
07.07.: Sternenfest (tanabata matsuri) (landesweit) | 19.07.: Tag der Marine (landesweit) | 16.07. - 24.07.: Kyôtô - Gion Matsuri (regional) | 24.07. - 25.07.: Tôkyô – Tenjin Matsuri (regional) | 06.08.: Hiroshima – Friedensfest (heiwa matsuri) (regional)
Twittern" title= Auf Facebook teilen

Reise durch Japan
 

Eine Bilderreise durch Japan über Hokkaido, Honshu und Shikoku bis nach Kyushu und Okinawa präsentiert uns Hans H. Krüger in diesem Buch. Aber er gewährt uns auch einen kleinen Einblick in die Vergangenheit und Gegenwart, die Japan schon immer mit seinen Tempeln und der modernen Technik repräsentiert hat.
Inhalt „Japan ist kein Ort der Realität, sondern eine Illusion, die sich kunstvoll hinter seinen Klischees versteckt: Angestellte drängen sich in überfüllte U-Bahnen, Geishas trippeln durch blühende Kirschbaumalleen, Zen-Mönche beobachten das Wachsen von Felsen, Arbeiter sterben an ‚karo-shi’ (Tod durch Überarbeiten). Nichts davon ist unbedingt wahr, aber alles existiert.“ So Hans H. Krüger zu Beginn seines Bildbandes „Reise durch Japan“.
Er trifft damit sehr gut die Gegensätzlichkeit dieses Landes. Das was uns Ausländer verwirrt, wenn wir uns zu viele Gedanken darüber machen, wenn wir plötzlich einen alten Tempel zwischen zwei Hochhäusern bewundern.
Japan hat seine Vorder- und Rückseite, was in diesem Bildband sehr schön eingefangen wird: Landschaften mit bunten Feldern, aber auch wunderschön beleuchtete Städte.
Während Krüger am Anfang mit seinen Texten und wenigen Bildern eher auf die Geschichte Japans eingeht, kommt er der Moderne immer näher. Allerdings vergisst er auch nicht die Rückseite Japans, die keine Hochhäuser und moderne Technik aufweist. Wir sprechen hier zum Beispiel vom „Schneeland“. Jene vier nordwestliche Provinzen der Hauptinsel Honshu, die an das japanische Meer grenzen: Niigata, Yamagata, Akita und Aomori. Früher wurden sie „Ura Nihon“, die Rückseite Japans, genannt.
Aber auch auf die Handwerker und Kunst Japans geht Krüger ein. Denn hier gibt es für Japaner keinen Unterschied. Wer ein Handwerk, wie zum Beispiel Töpfern beherrscht, ist ebenso ein Künstler, wie jemand, der ein Ölgemälde malt.
Natürlich darf auch das Essen der Japaner nicht vergessen werden.
So präsentiert Hans H. Krüger die verschiedenen Seiten der Illusion "Japan" in großen und kleinen Fotos zu allen möglichen Themen.
Reise durch JAPAN - Ein Bildband mit über 180 Bildern
 
Autor:Hans H. Krüger
Seiten:140
Verlag:Stürtz
Erschienen:02.03.2011
ISBN:9783800340507
Preis:16,95 €
Bestellen: Bei Amazon...
 
Genre:Geschichte, Japan
Ursprungsland:Deutschland
Originaltitel:Reise durch JAPAN
Originalverlag:Stürtz
Erstveröffentlichung:2011

Fazit Hans H. Krüger ist als Autor mehrerer Bildbände, wie zum Beispiel „Reise durch Vietnam“ oder „Reise durch Kambodscha“, bekannt, welche ebenfalls alle beim STÜRTZ-Verlag erschienen sind. In „Reise durch Japan“ hat er auch einige Bilder selbst geschossen. Ansonsten ist „Keystone/Keyphotos Japan“ für die schönen Aufnahmen verantwortlich. Am Ende des Bandes ist eine Karte von Japan mit allen Städten und Hauptinseln abgedruckt. Wer also sehen möchte, wo die einzelnen Reiseziele liegen, ist hier genau richtig. Gerade für Neuentdecker Japans ist das Buch mit seinen Informationen sehr geeignet. Aber auch Liebhaber des Landes der aufgehenden Sonne haben hier ihre Freude an den schönen Fotos.
Autor: /  Subaru
Lektor: Elsa Philipp
Datum d. Artikels: 27.05.2013
Bildcopyright: Hans H. Krüger / Verlagshaus Würzburg - Stürtz / Keystone/Keyphotos Japan


X