Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Nicolas Chauvat hat uns zum Erscheinen seines Ratgebers "Genki: Die 10 goldene Regeln aus Japan" Rede und Antwort gestanden. Erfahrt in unserem Interview, warum er sich entschieden hat, dieses Buch zu schreiben und woher seine Leidenschaft für das Land der aufgehenden Sonne rührt!

Weiterlesen

Aktuell in Japan:
07.07.: Sternenfest (tanabata matsuri) (landesweit) | 19.07.: Tag der Marine (landesweit) | 16.07. - 24.07.: Kyôtô - Gion Matsuri (regional) | 24.07. - 25.07.: Tôkyô – Tenjin Matsuri (regional) | 06.08.: Hiroshima – Friedensfest (heiwa matsuri) (regional)
Twittern" title= Auf Facebook teilen

Japanische Geistergeschichten
 

Jedes Land hat seine Gruselgeschichten, so natürlich auch Japan. Dieser Sammelband entführt den Leser in einer Geisterwelt vor fernöstlicher Kulisse.
Inhalt Ingwa-banashi
Das Weib des Daimyos würde sterben - und sie wusste um ihr Ende besser als die anderen Hausbewohner. Bevor sie dahin scheidet, lässt sie eine der Nebenfrauen zu sich rufen. Yukiko, die wie eine Schwester für das Weib ist, kniet sich neben das Bett und hört schweigend den Abschiedsworten ihrer Herrin zu. Als Yukiko sie auf die letzte Bitte hin in den Garten tragen soll, stirbt ihre Herrin jedoch mit verkrallten Händen auf den Brüsten der jungen Frau…

Der Tengu
Ein frommer Priester kehrt von einer Reise in die Stadt zu seinem Tempel zurück. Auf dem Weg entdeckt er ein paar Knaben, die eine Gabelweihe mit einer Schlinge gefangen haben und das Tier mit Ruten schlagen. Der Priester kann die Jungen überzeugen, ihm die Gabelweihe im Tausch gegen einen Fächer zu überlassen. Dem Tier seine Freiheit überlassend geht der Fromme weiter seines Weges, bis er einem seltsam gekleideten Priester begegnet…

Der Wahrsager
In der Zeit des Hochsommers überkommt einen Wahrsager plötzlich die Müdigkeit und er legt sich nieder, wobei ein Ziegelstein ihm als Kissen dient. Kaum eingeschlafen, huscht ihm eine Ratte übers Gesicht. Der Mann, aus dem Schlaf gerissen, wirft den Ziegelstein nach dem Tier. Der Stein zerbricht bei diesem Unterfangen und der Mann entdeckt auf der Bruchstelle eingeritzte Worte…

Furisodé
Während eines Tempelfestes entdeckt die Tochter eines reichen Kaufmannes einen jungen Samurai, in den sie sich augenblicklich verliebt. Jedoch verschwindet der Mann schneller in der Menge, als dass die Diener ihn ansprechen können. In der Hoffnung, sie würde den Mann wiedersehen, fertigt sie sich daheim ein Kleid in der gleichen Farbe wie das Festgewand des Samurais an. Ebenso bestickt sie den Stoff mit denselben Wappeninsignien. Doch der Wunsch bleibt unerfüllt und schließlich stirbt die Frau an gebrochenem Herzen und das teure Gewand wird zum Verkauf dem Tempel übergeben…

Weitere Kurzgeschichten in diesem Band:
Ein Leidensdrama, Hundegeheul, Die Legende vom Yurei-Daki, Das Bild in der Teetasse, Nüchterner Verstand, Ikiryō, Shiryō, Die Fliege, Der Fasan, O-Kamé, Der Fall Chūgōrō, Der Traumfresser
 
Autor:
Seiten:
Erschienen:
Notice: Undefined offset: 1 in /www/htdocs/w01589a5/animepro.de/include/functions.php on line 162

Notice: Undefined offset: 2 in /www/htdocs/w01589a5/animepro.de/include/functions.php on line 162
ISBN:
Preis:0,00 €
 
Genre:Klassiker, Horror

Fazit Ursprünglich ist dieser Sammelband mit insgesamt 16 Kurzgeschichten schon 1925 im Propyläen-Verlag erschienen. Bei dem rezensierten Band handelt es sich um die Neuauflage durch den Anaconda-Verlag im März 2013. Dabei wurden Orthografie und Interpunktion der neuen deutschen Rechtschreibung angepasst, sonstige Änderungen hat es nicht gegeben. Wer sich für traditionelle japanische Geistergeschichten interessiert, ist mit diesem Band sicherlich gut beraten. Immerhin gibt es hier eine Vielzahl von Geschichten in einem Hardcovereinband für kleines Geld.
Autor:
Lektor: Aylin Hoffmann /  Tuulikki
Datum d. Artikels: 26.12.2013
Bildcopyright: Anaconda


X