Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Nicolas Chauvat hat uns zum Erscheinen seines Ratgebers "Genki: Die 10 goldene Regeln aus Japan" Rede und Antwort gestanden. Erfahrt in unserem Interview, warum er sich entschieden hat, dieses Buch zu schreiben und woher seine Leidenschaft für das Land der aufgehenden Sonne rührt!

Weiterlesen

Aktuell in Japan:
07.07.: Sternenfest (tanabata matsuri) (landesweit) | 19.07.: Tag der Marine (landesweit) | 16.07. - 24.07.: Kyôtô - Gion Matsuri (regional) | 24.07. - 25.07.: Tôkyô – Tenjin Matsuri (regional) | 06.08.: Hiroshima – Friedensfest (heiwa matsuri) (regional)
Twittern" title= Auf Facebook teilen

Nähen im japanischen Stil
 

„8 Grundschnitte für 25 Kleidungsstücke“ verspricht der Einband und hält es auch. Mit simplen Grundschnitten kann man hier einige verschiedene Kleidungsstücke anfertigen. Dazu gibt es Stylingideen und Tipps zur Verwendung der Stoffreste.
Inhalt Bereits im Inhaltverzeichnis bekommt man in „Projekte“ einen Überblick über die Schnitte eins bis acht und die zwei Extra-Themen: „Grundsätzliches zum Nähen“ und „Stoffzuschnitt und Gestaltung“. Es gibt sogar noch ein Stichwortverzeichnis, um alles leichter zu finden.
Eine kurze Einleitung erzählt, wie man den Schrank mit Lieblingsstücken füllt und dafür keine komplizierten Schnitte suchen muss. Dazu wird erläutert, dass die Schnitte zu diesem Buch in Originalgröße vorliegen und exakte Schnitt- und Stoffbruchlinien aufweisen. Sie sind außerdem alle in den Größen XS (Extraklein), S (Klein), M (Mittel) und L (Groß). Nur Schnitt acht bildet eine kleine Ausnahme – er ist nicht in XS vorhanden.
Schnitt 1 startet mit Wickelmodellen. Es gibt immer drei Möglichkeiten für den Schnitt. Hier also 1a, 1b und 1c. Eine Abbildung des fertigen Kleidungsstücks wird über den Schnittteilen, die verwendet werden, abgebildet. Dazu gibt es eine kurze Beschreibung zu den Teilen und die Angabe, auf welcher Seite sich die Nähanleitung dazu befindet. Die sind nämlich am Ende des Buches in „Stoffzuschnitt und Gestaltung“ aufgeführt. Ein bis zwei weitere Seiten zeigen dann Models mit den guten Stücken und ein paar Informationen dazu.
Schnitt 2 sind Raglanoberteile, die ihren Namen von den Raglanärmeln haben.
Drei Varianten für einfache Kleider präsentiert Schnitt 3, auf den die „Hosen mit Gummizug“ mit Schnitt 4 folgen.
Zwischendurch gibt es Tipps, wie man aus übrigen Stoffresten tolle Accessoires wie Schals, Haarbänder und Taschentücher nähen kann. Auch diese werden in „Stoffzuschnitt und Gestaltung“ aufgeführt. Und ebenfalls sehr nett sind die Stylingtipps zu verschiedenen Kleidungsstücken.
Schnitt 5 ist für Sattelröcke und Schnitt 6 schließt sich mit „Ausgestellte Röcke“ an. Hier gibt es sogar vier Varianten zu Schnitt 6 anstatt der üblichen drei.
Zu Röcken und Hosen dürfen weitere Oberteile natürlich nicht fehlen. Also präsentieren Schnitt 7 „Kurze Blusen“ und Schnitt 8 Hemden.
In „Grundsätzliches zum Nähen“ werden Hilfsmittel zum Nähen gezeigt, Zuschneide- und Nähtipps erklärt und über Dinge wie Größen abmessen, Schnitte übertragen und Stoffe waschen informiert.
Nähen im japanischen Stil: 8 Grundschnitte für 25 Kleidungsstücke
 
Autor:Shufu To Seikatsu Sha
Seiten:127
Verlag:Haupt
Erschienen:12.09.2012
ISBN:9783258600611
Preis:24,90 €
Bestellen: Bei Amazon...
 
Genre:Bildband
Ursprungsland:Japan
Originaltitel:Sewing Naturira – „NATURIRA“ – Taste no Tezukuri Fuku
Originalverlag:World Book Media

Fazit Die acht Grundschnitte sind wirklich nicht kompliziert. Allerdings muss man sich die Anleitung schon genau durchlesen und beim Abpausen der Schnitte von den zwei Bögen ganz genau hinsehen. Denn die abzuändernden Kleinigkeiten sind etwas komplizierter als die Stücke im Grundgerüst zusammen zu setzen und auf den Bögen sind einfach sehr viele Linien. So ist das Buch mit viel Geduld für Anfänger geeignet, aber eher für bereits geübte Näher zu empfehlen. Die Aufteilung des Buches ist sehr angenehm und die Tipps sehr hilfreich. So ist das Gesamtwerk eine eindeutige Anleitungsbereicherung für jeden Haushalt, der gerne näht und japanische Mode selbst herstellen möchte.
Autor: /  Subaru
Lektor: Aylin Hoffmann /  Tuulikki
Datum d. Artikels: 24.05.2015
Bildcopyright: Liz Quan / Interweave Press / Haupt / World Book Media


X